Die Queen und Prinz Charles infizierten sich beide mit Corona.
Die Queen und Prinz Charles infizierten sich beide mit Corona.Bild: Getty Images/WPA Pool

Prinz Charles verrät: So verlief die Corona-Infektion bei der Queen

02.03.2022, 12:34

Vor Kurzem wurde bekannt, dass sich die Queen mit Corona infizierte. Davor wurde zudem bestätigt, dass sich auch ihr Sohn Prinz Charles und Herzogin Camilla mit dem Virus ansteckten. Nur zwei Tage bevor die Diagnose ihres Sohnes öffentlich bekanntgegeben wurde, gab es noch ein Treffen zwischen den Royals im Schloss Windsor. Die Sorge bestätigte sich schließlich, dass auch die Queen positiv getestet wurde.

Der Buckingham-Palast gab bekannt, dass sich die 95-Jährige weiterhin in ärztlicher Behandlung befinde und alle entsprechenden Richtlinien befolge. Royal-Experte Roya Mikkaha twitterte zudem: "Ihre Majestät leidet unter leichten Erkältungssymptomen, erwartet aber, dass sie in der kommenden Woche weiterhin leichte Aufgaben in Windsor wahrnehmen kann." Nun scheint es wieder bergauf zu gehen, denn die Queen soll bereits ihre engsten Familienmitglieder getroffen haben. Prinz Charles teilte schließlich ein Gesundheitsupdate mit.

Die Queen wieder im Kreise ihrer Liebsten

Schon rund eine Woche nach Bekanntwerden ihrer Corona-Infektion nahm Elizabeth II. wieder Online-Termine wahr. Die Queen empfing nämlich am Dienstag per Videoschalte aus Schloss Windsor Botschafter aus dem Tschad und Andorra. Dies teilte der Palast mit. Zuvor sagte die Königin noch einige geplante virtuelle Termine ab. Sie habe "milde, erkältungsähnliche Symptome" gespürt, habe aber dennoch weiterhin leichte Aufgaben aufgeführt, so ein Sprecher.

Prinz Charles soll laut dem Magazin "Hello!" während eines Besuchs in Essex auch darüber gesprochen haben, wie es seiner Mutter geht, nachdem er danach gefragt worden sei. Janice Jacom, die ebenfalls dort anwesend gewesen sei, erzählte: "Ich habe den Prinzen nach seiner Mutter gefragt und er sagte: 'Ihr geht es jetzt viel besser – es war sehr mild'. Es war ein bisschen besorgniserregend, ich finde sie absolut wunderbar."

Nun machte die Queen schon wieder einen ersten Ausflug und kam mit der royalen Familie zusammen. Wie die "Daily Mail" berichtete, haben sie sich auf ihrem Anwesen in Windsor getroffen. Prinzessin Beatrice, ihre kleine Tochter Sienna, Kate und William sowie ihre drei Kinder sollen anwesend gewesen sein.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Dieter Bohlen mit klarem Fazit zum ESC-Sieger: "Nicht die beste Nummer"

Am vergangenen Samstag wurde die Ukraine zum Sieger des 66. Eurovision Song Contest gewählt. Das Kalush Orchestra brach sogar die Regeln des Musik-Wettbewerbs, indem die Gruppe sich auf der Bühne politisch äußerte und der Sänger Oleh Psjuk sagte: "Ich bitte euch alle: Helft der Ukraine, Mariupol und den Menschen im Asow-Stahlwerk." So rückte der musikalische Beitrag, die Folk-Rap-Nummer "Stefania", ein Stück weit in den Hintergrund.

Zur Story