Herzogin Meghan: Kaum ist sie in Kanada droht ihr schon das nächste Fiasko.
Herzogin Meghan hat die erste Folge ihres Podcasts veröffentlicht. Bild: Getty Images/ Chris Jackson
Royals

"Alle sind in Tränen aufgelöst": Herzogin Meghan erzählt von Feuer-Drama in Archies Zimmer

25.08.2022, 07:05

Im März dieses Jahres wurde bekannt gegeben, dass Herzogin Meghan ihren ersten eigenen Podcast herausbringen wird. In dem einminütigen Trailer kündigte die Frau von Prinz Harry persönlich an: "Das ist 'Archetype' – der Podcast, in dem wir die Etikettierungen, die uns Frauen zurückhalten wollen, sezieren, erforschen und untergraben." Weiter sagte sie: "Ich werde Gespräche mit Frauen führen, die nur zu gut wissen, wie diese Typisierungen unsere Narrative prägen."

Ziel des Podcasts sei es, Klischeebilder und Vorurteile zu thematisieren, "die Frauen hemmen und klein halten". Diese Woche kam die erste Folge des Podcasts heraus und zur Premiere lud Meghan ihre gute Freundin Serena Williams ein.

In der ersten Ausgabe mit dem Titel "The Misconception of Ambition with Serena Williams" (dt. "Die falsche Vorstellung von Ehrgeiz mit Serena Williams") sprechen die zwei Freundinnen nicht nur über Probleme, mit denen Frauen konfrontiert werden, die als "ehrgeizig" gelten, sondern Meghan berichtet auch Persönliches. Unter anderem enthüllt sie, dass ihr Sohn Archie nur knapp einem Feuer entkommen ist.

Feuer im Kinderzimmer: Dank dieses Zufalls war Archie nicht dort

Der Schock-Moment ereignete sich, als Meghan und Harry gemeinsamen mit Sohn Archie Harrison 2019 eine mehrwöchige Reise durch Afrika für das britische Königshaus absolvierten. Während sie und Harry bei einem Termin waren, sei in ihrem Hotel ein Feuer ausgebrochen, erinnert sich die 41-Jährige zurück und führt anschließend aus:

"Sie sagten uns: 'In Ihrer Unterkunft gab es ein Feuer. Es gab ein Feuer im Kinderzimmer.'"
2019 reisten Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Sohn Archie nach Afrika.
2019 reisten Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Sohn Archie nach Afrika.Bild: dpa / Toby Melville

Ein Zufall sorgte jedoch zum Glück dafür, dass sich Archie zum Zeitpunkt des Feuers nicht in seinem Zimmer befand. Eigentlich sollte er dort sein, um ein Nickerchen zu machen, doch sein Kindermädchen nahm ihn noch einmal mit nach unten, um für sich einen Snack zu holen. Weiter berichtet Meghan: "In der Zeit, in der sie die Treppe runterging, fing die Heizung Feuer und es gab keinen Rauchmelder. Jemand hat zufällig Rauch im Flur gerochen, also gingen sie hinein … und das Feuer wurde gelöscht."

Darüber hinaus erzählt Meghan von einem weiteren unschönem Moment in diesem Zusammenhang:

"Alle sind in Tränen aufgelöst, alle sind erschüttert. Und was mussten wir tun? Rausgehen und einen weiteren offiziellen Termin besuchen. Und ich sagte: 'Das ergibt keinen Sinn, kannst du den Leuten einfach erzählen, was passiert ist?'"
ARCHIV - 26.10.2018, Tonga, Nuku'alofa: Der britische Prinz Harry, Herzog von Sussex, und seine Frau Meghan, Herzogin von Sussex, besteigen am Flughafen Fua'amotu ihr Flugzeug. Am 4. August wird Megha ...
Herzogin Meghans Mann Prinz Harry ist auch in dem Podcast zu hören.Bild: Phil Nobel/Reuters POOL/AP/dpa

Auf diese Aussage erwidert Serena Williams entsetzt: "Das hätte ich nicht tun können." Nach dem Vorfall hätten sie dann die Unterkunft gewechselt, schließt Meghan ihren Bericht ab.

Podcast von Herzogin Meghan: Prinz Harry schaut vorbei

In der Auftakt-Folge von Meghans Podcast gibt es auch einen kurzen Überraschungs-Auftritt von Prinz Harry. "Willst du reinkommen und hallo sagen? Sieh mal, wer vorbeigekommen ist", hört man Meghan an ihrem Mann gewandt sagen.

Dieser geht auf den Vorschlag seiner Frau ein und macht Serena ein Kompliment. Ihm gefalle ihre neue Frisur, lässt er sie wissen. Daraufhin erwidert die Tennis-Spielerin: "Danke, es ist wie immer schön, dich zu sehen. Ich vermisse euch." Daraufhin schlägt Harry vor, dass sie sie besuchen solle. Am Ende der Folge verrät Meghan, mit wem sie in der nächsten Folge sprechen wird: Mariah Carey.

(swi)

Flirt-Gerüchte: Evelyn Burdecki reagiert auf pikante Frage

Evelyn Burdecki wurde durch ihre Teilnahme an einer Datingshow deutschlandweit bekannt. Beim "Bachelor" flog sie zwar schnell raus, schaffte es aber im gleichen Jahr ins Haus von "Promi Big Brother". 2019 erkämpfte sie sich sogar die Dschungelkrone und eine Prämie von 100.000 Euro. Bis heute ist sie gut im TV-Geschäft beschäftigt und dreht mittlerweile auch abendfüllende Formate mit Günther Jauch.

Zur Story