LONDON, ENGLAND - JULY 14: Catherine, Duchess of Cambridge and Meghan, Duchess of Sussex attend day twelve of the Wimbledon Lawn Tennis Championships at All England Lawn Tennis and Croquet Club on Jul ...
Meghan und Kate traten in der Vergangenheit bei öffentlichen Terminen immer mal wieder gemeinsam auf.Bild: Clive Mason/Getty Images
Royals

Neue Enthüllung: Meghan soll Kate besonderen Wunsch verwehrt haben

04.11.2022, 17:28

Immer wieder wird Prinzessin Kate mit Blick auf das angespannte Verhältnis zwischen Prinz Harry und seiner Familie als Friedensstifterin genannt. Sie soll besonders zwischen den entfremdeten Brüdern William und seinem kleinen Bruder vermitteln. Seit dem royalen Rückzug von Harry und Meghan gilt das Verhältnis als besonders angespannt. Nicht zuletzt nach ihrem Interview mit Oprah Winfrey soll es gebrodelt haben. Hier erhob das Paar schwere Vorwürfe gegen die Königsfamilie und beklagte unter anderem mangelnde Unterstützung von ihnen.

Die einstige Schauspielerin sprach darin auch über ihre Beziehung zu Kate. Sie meinte: "Mein Verständnis der letzten vier Jahre ist, dass nichts so war, wie es von außen aussah." Darüber hinaus dementierte sie Berichte, wonach sie Kate kurz vor ihrer Hochzeit zum Weinen gebracht habe. In Wahrheit soll es andersherum gewesen sein. Zugleich sagte Meghan aber auch, dass Kate ein guter Mensch sei.

Nun zitierte der britische "Express" den Adelsexperten Neil Sean, der angab, dass Meghan Kate ein besonderes Angebot nach der Geburt ihres Sohnes Archie ausgeschlagen haben soll.

Meghan ging nicht auf besondere Geste von Kate ein

Am 6. Mai 2019 wurde das erste Kind von Harry und Meghan geboren. Ihr Sohn kam im Portland Hospital in Westminster auf die Welt. Kurz nach der Geburt wurden die ersten Bilder von dem Baby veröffentlicht. Stolz hielten die Eltern ihr Neugeborenes im Arm. Die Bilder stammten von einem professionellen Fotografen.

Nun berichtete der Royal-Experte, dass eigentlich Kate selbst die Bilder machen wollte. Die 40-Jährige ist begeisterte Fotografin und teilt auch immer wieder eigene Aufnahmen ihrer Kinder auf ihren offiziellen Social-Media-Profilen.

Der Experte betonte: "Dies war eine ganz besondere Geste der heutigen Prinzessin von Wales an Meghan Markle, als sie ihr erstes Kind Archie bekam." Meghan soll allerdings das Angebot ausgeschlagen haben, "ein persönliches Foto von Baby Archie zu machen". Dies sei besonders verwunderlich, nachdem viele professionelle Fotografen aus Großbritannien das Portfolio von Kate gelobt hätten.

Warum sich Meghan dagegen entschied, sei allerdings nicht bekannt. Demnach sei es eigentlich nicht vonnöten gewesen, extra einen Fotografen zu engagieren. Selbst die verstorbene Queen habe zu Lebzeiten die Arbeiten von Kate als "professionell" eingestuft.

"Let's Dance"-Profi macht deutliche Ansage an Ehemann

In knapp zwei Wochen startet die 16. Staffel von "Let's Dance". Vor Kurzem wurden auch die Tanz-Profis enthüllt, die den Kandidat:innen in der RTL-Show zur Seite stehen werden. Mit dabei sind wieder einige bekannte Gesichter, unter anderem Ekaterina Leonova, Massimo Sinató, Christian Polanc, Isabel Edvardsson – und auch das Ehepaar Renata und Valentin Lusin ist mit von der Partie.

Zur Story