Unterhaltung
Bild

Meghan und Harry: Die beiden müssen immer wieder Kritik einstecken. Bild: Getty Images/ Chris Jackson

Kates Onkel schießt erbarmungslos gegen Harry und Meghan: "Diese Muppets betteln um Aufmerksamkeit"

Immer wieder wird hart gegen Harry und Meghan geschossen. Besonders seit dem Megxit riefen die beiden viele Kritiker auf den Plan. Nach dem royalen Rückzug wurde das Königshaus in eine Krise gestürzt, die Briten konnten die Entscheidung nicht nachvollziehen. Immer wieder galt Meghan bei der folgenschweren Ankündigung als treibende Kraft für diesen Entschluss, weil sie sich von Anfang an in ihrer neuen Rolle nicht wohlgefühlt habe.

Prinz Harry nahm seine Liebste vehement in Schutz und publizierte sogar einen Brief auf seiner Website, wo er von einer "skrupellosen Kampagne" gegen seine Frau sprach. Nun äußerte sich erneut jemand gegen das Prinzenpaar. Doch diesmal wetterte kein Royal-Experte oder Historiker über das Paar, das mittlerweile in Kalifornien lebt – sondern tatsächlich der Onkel von Herzogin Kate. Und seine Worte haben es in sich, wie die "Daily Mail" berichtet.

ENGLEFIELD GREEN, ENGLAND - MAY 20:  Gary Goldsmith (L), uncle of the bride attends the wedding of Pippa Middleton and James Matthews at St Mark's Church on May 20, 2017 in Englefield Green, England.  (Photo by Justin Tallis - WPA Pool/Getty Images)

Gary Goldsmith: Der 55-Jährige ist hier Gast bei der Hochzeit von Kates Schwester Pippa Middleton im Jahr 2017. Bild: Getty Images/ WPA Pool

Kates Onkel teilt erbarmungslos gegen Meghan und Harry aus

Gary Goldsmith kritisierte zunächst auf LinkedIn, dass sich die Sussexes von der anderen Seite des Atlantiks plötzlich in die britische Politik einmischen würden. Der Bruder von Kates Mutter Carole Middleton sprach von den beiden als "Muppets, die um Aufmerksamkeit betteln". Er meinte, sie sollten die Klappe halten, da England derzeit damit beschäftigt sei, Leben und die Wirtschaft zu retten. Schließlich wütete Goldsmith, dass sie lieber ihr Kind aufziehen sollen, statt zu weiteren Themen ihre Meinung abzugeben.

Im weiteren Verlauf seines Eintrages sprach der 55-Jährige den Bruder von William und die ehemalige Schauspielerin nochmal direkt an: "Harry, du hast unsere Liebe und unseren Respekt verloren. Meghan, du bist falsch." Besonders kritisierte er die Ansprache des Paares anlässlich des "Black History Month". Meghan lobte dabei die Proteste in den USA und Harry ergänzte: "Ich war mir so vieler Probleme in Großbritannien und auch weltweit nicht bewusst."

Für Kates Onkel sei das eine Äußerung zu viel gewesen, denn die beiden würden nicht mehr in England leben und sollten sich schließlich auf ihre neue Rolle in den USA konzentrieren. Zum Schluss fügte Goldsmith noch hinzu: "Früher hatte ich großen Respekt vor Harry und seiner Karriere in der Armee. Aber dieser neue Harry ist jemand, den ich nicht kenne."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Interview

Experte für Verschwörungs-Mythen zum Fall Wendler: "Das ist eine echte Gefahr"

Xavier Naidoo, Eva Hermann, Attila Hildmann, jetzt Michael Wendler: Wieder bekennt sich ein Prominenter zu Verschwörungsmythen. Warum passiert das derzeit immer wieder? Und wie gefährlich ist das für die demokratische Gesellschaft?

Watson hat darüber mit Alexander Waschkau gesprochen. Waschkau ist Psychologe und Publizist. Bekannt ist er vor allem durch den Podcast "Hoaxilla", den er zusammen mit seiner Ehefrau Alexa Waschkau seit 2010 moderiert. In dem Audio-Format beschäftigen sich beide aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel