Könnte Prinz Harry nach Jahren des Zerwürfnisses ins Königshaus zurückkehren?
Könnte Prinz Harry nach Jahren des Zerwürfnisses ins Königshaus zurückkehren?Bild: imago images/Starface

Prinz Harry: Nach Rücktritt vom Königshaus – Expertin spricht über Comeback des Prinzen

22.09.2022, 08:55

Was für ein Hin und Her: Nach dem Umzug von Prinz Harry und seiner Meghan in die USA wurde das Verhältnis zwischen dem Paar und dem Rest des Königshauses immer schwieriger. Dann wirkte es, als könnte es nach dem Tod der Queen Elizabeth II. wieder eine Annäherung geben. Die war wohl nicht von Dauer, wie die Trauerfeierlichkeiten um die Monarchin einmal mehr verdeutlichten.

Doch nun meldet sich eine Expertin, die über ein mögliches Comeback des Prinzen im Königshaus spricht.

Trotz Harrys Flucht: Die royalen Pflichten verschwinden nicht

Wie soll das möglich sein? Und inwiefern sind diese Mutmaßungen realistisch? Klar ist: Prinz Harry und Herzogin Meghan hatten nach ihrer Hochzeit im Jahr 2018 den Druck des Königshauses satt. Kurz darauf legten sie ihre royalen Pflichten nieder und zogen in die USA. Seitdem versuchen sie, sich ein finanziell unabhängiges Leben aufzubauen – gemeinsam mit ihren Kindern Archie und Lilibet Diana.

Nach der Hochzeit legten Harry und Meghan ihre royalen Pflichten nieder.
Nach der Hochzeit legten Harry und Meghan ihre royalen Pflichten nieder.Bild: imago images/ZUMA Press

Klar ist aber auch: Im britischen Königshaus gibt es einiges zu tun. So märchenhaft die prunkvollen Auftritte der royalen Familie auch sein mögen. Ein Zuckerschlecken sind die Pflichten, die sie zu erfüllen hat, nicht. Mit dem Tod der Queen werden diese noch einmal anders verteilt.

Harry könnte für die royale Familie eine Entlastung bringen

Die königliche Familie sei deshalb sehr daran interessiert, Prinz Harry zurückzuholen. Das behauptet zumindest die Royal-Expertin Tina Brown. Der Herzog von Sussex könnte ihrer Meinung nach ins Boot zurückgeholt werden, wie sie in der ITV-Sendung "Lorraine" behauptete.

2018 schienen die Familienbande noch in Ordnung zu sein.
2018 schienen die Familienbande noch in Ordnung zu sein.Bild: IMAGO/APress

Eigentlich erschien Brown im Studio, um über das Ableben von Königin Elizabeth II. zu sprechen. Dabei kam sie auch auf den Lieblingsenkel der Monarchin zu sprechen: "Ich denke, die königliche Familie braucht sie (die Sussexes). Es gibt eine Menge Arbeit zu tun".

Eine große Rolle könnte dabei ausgerechnet Kate spielen, wie die Royal-Expertin behauptet: "Und Kate will ihre Zeit nicht damit verbringen, um die Welt zu reisen. Sie ist eine Mutter mit drei Kindern."

Aufgaben "irgendwie aufteilen" – doch es ist auch eine Vertrauensfrage

In der Tat hat die Dreifach-Mama mit ihren Kindern Charlotte, Louis und George wohl einiges zu tun. Alles unter ständiger Beobachtung der Weltöffentlichkeit und ohne, dass die royalen Pflichten pausieren würden.

Brown ist deshalb überzeugt: "Sie müssen diese Dinge irgendwie aufteilen und Harry spielt dabei eine große Rolle, wenn er das tun will."

Nach dem Tod der Queen traten die Sussexes und die Wales' erstmals wieder gemeinsam auf.
Nach dem Tod der Queen traten die Sussexes und die Wales' erstmals wieder gemeinsam auf.Bild: Pool AP / Martin Meissner

Die Frage ist natürlich, ob Harrys Frau Meghan das will. Schließlich hat sie sich nie an die Gepflogenheiten der Familie anpassen und in den Alltag einfügen können. Und auch Harry hatte seine Probleme damit.

Hinzu kommen die vom Prinzen geplanten Memoiren, die bald in Form eines Enthüllungsbuches erscheinen sollen. Die Royal-Expertin hat dazu eine klare Meinung: "Ich denke, wenn er sein Buch und diese Enthüllungsdokumentationen nicht aufgibt, kann es kein Vertrauen geben."

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Maischberger": Show-Panne wegen Julia Klöckner – Zuschauer sticheln

Von der Weihnachtsbeleuchtung bis zum Pipeline-Leck. Sandra Maischberger bespricht wieder die kleinen und großen Themen der Woche mit folgenden Gästen:

Zur Story