Unterhaltung
Entertainment Themen der Woche KW50 Bilder des Jahres 2020, Entertainment 12 Dezember Entertainment Bilder des Tages . 07/12/2020. Berwick upon Tweed, United Kingdom. Prince William and Kate Middleton, the Duke and Duchess of Cambridge, during a visit to Holy Trinity Church of England First School in Berwick upon Tweed, United Kingdom, on the first full day of their Royal Train tour of the UK. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xi-Imagesx/xPoolx IIM-21879-0058

Eine royale Gruppe um William und Kate hat es mit den Corona-Regeln nicht ganz so genau genommen. Bild: imago images / i-Images

Zu neunt unterwegs: William und Kate verstoßen gegen Corona-Regeln

Kurz vor Weihnachten stehen die Royals noch einmal in den Schlagzeilen – und zwar gleich neun von ihnen. Vor Kurzem soll es nämlich zu einem Zusammentreffen unter freiem Himmel gekommen sein, bei dem die Corona-Regeln missachtet wurden. Mittendrin: Prinz William und seine Kate auf der einen sowie Prinz Edward und Gräfin Sophie auf der anderen Seite.

Bei einem gemeinsamen Spaziergang der Paare waren jeweils auch die Kinder anwesend (drei von William und Kate und zwei von Edward und Sophie), sodass die Royals insgesamt zu neunt umher schlenderten. Die "Daily Mail" deckte den anscheinend nicht ganz Corona-konformen Ausflug auf.

William, Kate und Co. brechen Corona-Regeln

Angeblich bevölkerte die Gruppe einen Spazierweg auf dem Sandringham-Anwesen in der britischen Grafschaft Norfolk. Zwar heißt es, dass die Royals weitgehend Abstand zueinander gehalten haben, doch dies war den Umständen nach eben nicht permanent möglich. Ein "Daily Mail"-Informant erklärt dazu:

"Wie sich jeder, der kleine Kinder hat, denken kann, gab es während des 90-minütigen Spaziergangs Momente, in denen es schwierig war, die beiden Familiengruppen getrennt zu halten, insbesondere bei Engpässen auf dem Pfad."

This autumn 2020 image provided by Kensington Palace on Wednesday Dec. 16, 2020, shows the 2020 Christmas card of Britain's Prince William, Kate, Duchess of Cambridge and their children, Prince George, left, Princess Charlotte and Prince Louis, center, at Anmer Hall, Anmer, England. (Matt Porteous/The Duke and Duchess of Cambridge/Kensington Palace via AP)

William und Kate waren mit ihren Kids nicht Corona-konform unterwegs. Bild: ap / Matt Porteous

In Norfolk gilt jetzt die "Regel der Sechs". Inklusive Kindern dürfen sich danach maximal sechs Personen treffen, die nicht im selben Haushalt leben. Das Prinzip der "Support Bubble" erlaubt es immerhin, dass Mitglieder aus zwei Haushalten auch wie ein Haushalt behandelt werden können. Die Voraussetzungen dafür treffen auf die Familien von William und Edward aber wohl gerade nicht zu.

Ein Augenzeuge erstattete der "Daily Mail" sogar aus erster Hand Bericht und beschreibt, dass die Stimmung bei den Mitgliedern des Königshauses ziemlich ausgelassen war:

"Meiner Meinung nach verstießen sie eindeutig gegen die Covid-Regeln, da sie neun Personen aus zwei getrennten Haushalten waren. Sie hatten offensichtlich alle einen lustigen Abend. Man konnte sehen, dass die jungen Royals eine tolle Zeit hatten."

Ein absichtlicher Verstoß gegen die Corona-Maßnahmen lässt sich den Royals bei einer Gesamtbetrachtung trotzdem nicht unbedingt vorwerfen. Faktisch wurden die geltenden Regeln aber nun einmal nicht eingehalten. Hinzu kommt die besondere Vorbild-Funktion der Royals.

(ju)

Harry-Biografin wütet: "Sollen dankbar über Freiheit sein, nach der sie sich sehnten"

Angela Levin veröffentlichte 2018 das Werk "Harry: A Biography of a Prince". Vor Kurzem fällte sie zu den neuesten Vorkommnissen rund um das Prinzenpaar ein vernichtendes Urteil und sagte dem "Telegraph": "Harry ist ein Schatten des Prinzen geworden, den ich einmal kannte." Und weiter: "Die endlosen Ankündigungen des Paares über ihre Geschäftsabschlüsse könnten als unsensibel angesehen werden zu einer Zeit, wenn Hunderttausende ihre Lebensgrundlagen verlieren."

Nun meldet sie sich erneut zu dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel