Achtung Personen muessen eigenständig unkenntlich gemacht werden  Berlin den 26.08.2020 Bild-Motiv: Bushido mit seinen Rechtsanwalt 10.30 Strafkammer 38, Saal 500 Delikt: versuchte schwere raeuberische Erpressung, Freiheitsberaubung, gefaehrliche Koerperverletzung, Noetigung, Beleidigung, Untreue u.a. 1 Arafat Abou-Chaker 44 2 Yasser Abou-Chaker 39 3 Nasser Abou-Chaker 49 4 Rommel Abou-Chaker 42 -Sicherheitsverfuegung- -Akkreditierung- Das Verfahren richtet sich gegen Arafat A.-C. und drei seiner Brueder wegen verschiedener Vorwuerfe zum Nachteil des Rappers Bushido. Arafat A.-C. und Anis F. alias Bushido seien einst Partner im Musikgeschaeft gewesen. Die Taten sollen sich im Anschluss der 2017 von Bushido ausg

Bushido vor Gericht: Der Rapper sagt derzeit gegen Clan-Boss Arafat Abou-Chaker aus. Bild: www.imago-images.de / Olaf Wagner

Einzigartige Einblicke: Bushido kündigt Amazon-Doku über sein Leben an

Der umstrittene Rapper Bushido war zuletzt vor allem wegen seiner Rolle als Zeuge im Gerichtsprozess gegen seinen einstigen Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker in den Schlagzeilen. Nun vermelden er und Amazon, dass eine Doku-Serie über sein Leben in Arbeit ist – und die soll es in sich haben.

Das noch nicht offiziell betitelte Projekt wird sowohl den Rapper Bushido als auch die Privatperson Anis Ferchichi – so sein bürgerlicher Name – eingehend beleuchten. Amazon Prime-Abonnenten erwarten insgesamt sechs Episoden.

Bushido befeuert Hype um Amazon-Doku

Laut Bushido liefert die Dokumentation Antworten auf alle Fragen, die noch nicht geklärt sind – auf einem "Niveau, das seinesgleichen sucht". Er sei unfassbar stolz auf das Projekt und verkündet weiter:

"2021 kommt die aufwendigste und ehrlichste Dokumentation, die Deutschland jemals gesehen hat."

Zwar wurde Bushido im Verlauf seiner Karriere mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, immer wieder geriet er aber auch mit dem Gesetz in Konflikt. Daneben ist er vierfacher Familienvater. Zu erzählen gibt es zwischen Musikvideo-Drehs und einem Alltag unter Polizeischutz also mehr als genug.

Doch nicht nur der Rapper selbst kommt zu Wort: Auch Weggefährten und Kritiker äußern sich angeblich. Somit ist davon auszugehen, dass die Dokumentation bemüht sein wird, ein möglichst neutrales und umfassendes Bild zu zeichnen.

Einen konkreten Erscheinungstermin für die Bushido-Dokumentation hat Amazon noch nicht bekannt gegeben. Erst nach dem laufenden Gerichtsverfahren gegen Arafat Abou-Chaker soll die Serie verfügbar gemacht werden. Die Veröffentlichung ist aber auf jeden Fall für 2021 angepeilt.

(ju)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Namenseklat um Lilibet Diana: Queen Elizabeth ändert goldene Royal-Regel

Queen Elizabeth II. will Falschinformationen über sich und die Royals künftig nicht mehr unkommentiert lassen. Eigentlich lautet das Credo der Königin "Never complain, never explain" – zu Deutsch: "Niemals beschweren, niemals erklären." Das bedeutete in der Vergangenheit, dass die Königsfamilie zu Gerüchten und Spekulationen, die in den Medien zirkulieren, in den meisten Fällen keine Stellung bezieht.

Diese goldene Regel soll nun allerdings mit einem dramatischen Kurswechsel durch die Queen …

Artikel lesen
Link zum Artikel