Motsi Mabuse und Joachim Llambi streiten sich bei "Let's Dance" auch manchmal leidenschaftlich über die Performances.
Motsi Mabuse und Joachim Llambi streiten sich bei "Let's Dance" auch manchmal leidenschaftlich über die Performances.Bild: Getty Images Europe/Florian Ebener / Florian Ebener

"Let's Dance"-Tour für kommendes Jahr angekündigt – Fans sträuben sich vor Ticketkauf

13.11.2021, 15:29

RTL will die Live-Tour zur beliebten Tanzshow "Let's Dance" auch im kommenden Jahr wieder stattfinden lassen. Zwar genießt das Publikum die aufwändige Veranstaltungsreihe, die erstmals 2019 und Corona-bedingt erst wieder 2021 stattgefunden hat, allerdings gab es in der Vergangenheit auch wegen spontaner Umbesetzungen viel Kritik.

So fällt beispielsweise Motsi Mabuse bei einigen wenigen Terminen in diesem Jahr aus, weil sie auch in der UK-Version von "Let's Dance" namens "Strictly come dancing" hinter dem Jurorenpult sitzt. Ersetzt wird sie bei der Live-Tour durch Isabel Edvardsson. Unter den Promis und Tänzern, die auf der Bühne stehen, gab es aber noch ein sehr viel größeres Chaos.

Profitänzer Massimo Sinató musste direkt alle Termine absagen, dafür wurde während die Tour schon begonnen hatte, auf einmal Evgeny Vinokurov als Mittänzer vorgestellt. Eine Legende zeigt unter den Tourdaten auf, dass auch Valentina Pahde und Luca Hänni nicht immer dabei sind, dafür aber Moritz Hans an manchen Daten mittanzt.

Massimo Sinató tanzte 2020 mit Lili Paul-Roncalli und gewann die Staffel mit ihr.
Massimo Sinató tanzte 2020 mit Lili Paul-Roncalli und gewann die Staffel mit ihr.Bild: Getty Images Europe / Andreas Rentz

All diese kurzfristigen Änderungen empfanden die Zuschauer als störend, vor allem Massimos Ausfall und die Tatsache, dass der Publikumsliebling Ekaterina Leonova nicht mittanzt, war etlichen Kartenkäufern ein Dorn im Auge. Die Ankündigung, dass seit dem 21. November bereits Karten für die Tour 2022 gekauft werden können, stieß deshalb nicht nur auf Begeisterung, sondern auch auf viel Skepsis.

Ticketverkauf für "Let's Dance"-Tour 2022 startet kurzfristig

Auf dem offiziellen Instagram-Account von "Let's Dance" hieß es einen Tag vor Ticket-Verkaufsstart: "Wir haben gute Neuigkeiten. Richtig gute sogar. Aktuell läuft die lang herbeigesehnte 'Let's Dance'-Live-Tour und schon jetzt können wir euch verraten: Auch 2022 gehen wir auf große Live-Tour. Das wird mitreißend und unvergesslich und natürlich ist unsere Lieblingsjury Motsi Mabuse, Jorge González und Joachim Llambi auch wieder mit dabei."

In einem weiteren Clip bitten die Juroren auch darum, dass man sich schon jetzt mit einer Tourkarte versorgt, und versprechen, dass es wieder ein großes Event im kommenden November sein wird. Joachim Llambi ergänzt sogar: "Die Promis stehen noch nicht fest, werden aber bestimmt gut! Unsere Profitänzer sind natürlich dabei." Und genau hier sehen viele Fans auch schon das Problem:

"Also wenn ich noch nicht mal weiß, wer dabei ist, hole ich mir doch keine Tickets."

Ein weiterer User zeigte sich ebenfalls noch unentschlossen, ob er bei den Tickets jetzt schon zugreifen sollte: "Kommt darauf an, wer in der nächsten Staffel dabei ist." Tatsächlich gibt es für das Risiko, sich jetzt schon eine Tournee-Karte zu kaufen und dann nicht zu wissen, wer überhaupt performen wird, keinen finanziellen Vorteil. Early-Bird-Tickets, wie sie bei anderen Veranstaltungen gang und gäbe sind, gibt es für "Let's Dance" nicht.

Und die Preise haben es ganz schön in sich. In Berlin wird die Tour wieder in der Mercedes-Benz Arena am 3. November 2022 stattfinden. Die günstigste Karte kostet dabei rund 60 Euro, die teuersten rund 120. Hinzukommt, dass natürlich auch nicht sicher ist, wie die Pandemiebestimmungen im kommenden Jahr aussehen werden. 2020 musste die gesamte Tour schon einmal verschoben werden.

Gibt RTL bald die "Let's Dance"-Kandidaten bekannt?

Immerhin, ein verkaufsförderndes Argument wäre es sicherlich von RTL, demnächst die Promi-Kandidaten für die 15. "Let's Dance"-Staffel bekannt zu geben. Dann ist zwar noch nicht sicher, wer von ihnen auf die Tour kommen wird, aber zumindest könnten sich die Käufer eine grobe Vorstellung von der möglichen Besetzung machen.

Eine angebliche Zusage gibt es sogar bereits für die neuen "Let's Dance"-Ausgaben, die im Februar starten: Die Schlagersängerin Michelle soll zugesagt haben. Und auch eine (erneute) Absage gibt es zu verkraften: Der "DSDS"-Sieger und spätere Juror Pietro Lombardi stellte kürzlich in seiner Instagram-Story fest, dass er auch für 2022 zum angeblich mittlerweile sechsten Mal abgesagt habe.

Spannend bleibt es auch zu erfahren, ob immerhin Ekaterina wieder mit von der Partie sein wird, sie musste zwangsweise zwei Jahre hintereinander aussetzen, nachdem sie die drei Staffeln zuvor jeweils mit ihrem Promi-Tanzpartner gewonnen hatte.

(cfl)

Katja Burkard kassiert Shitstorm wegen "Schlag den Star": "Einfach muten"

Am Samstagabend hieß es bei ProSieben wieder "Schlag den Star". In der aktuellen Sendung traten "Punkt 12"-Moderatorin Katja Burkard gegen Dragqueen Olivia Jones an. Beide Kandidatinnen lieferten sich in der mehr als fünfstündigen Show einen spannenden Wettstreit, bei dem mal die Eine und mal die Andere vorne lag. Im 13. Spiel musste sich Olivia Jones jedoch gegen Katja Burkard geschlagen geben, die mit 61 zu 43 Punkten gewann.

Zur Story