Supermodel Heidi Klum ist für ihre legendären Halloween-Partys bekannt.
Supermodel Heidi Klum ist für ihre legendären Halloween-Partys bekannt.bild: IMAGO / Starface
Stars

"Sehr klaustrophobisch": Heidi Klum soll an Halloween von Notarzt begleitet werden

24.10.2022, 12:06
Helen Kleinschmidt
Helen Kleinschmidt
Folgen

Heidi Klum ist für viele Dinge berühmt – unter anderem auch für ihre Halloween-Partys und ihre außergewöhnlichen Kostüme. In den vergangenen Jahren präsentierte sie am 31. Oktober jedes Mal ein neues, außergewöhnliches Kostüm, mit dem Ziel, zu überraschen und zu schockieren.

2020 und 2021 musste sie wegen der Corona-Pandemie zurückstecken – denn Partys im großen Rahmen waren nicht möglich. Dafür soll es dieses Jahr wieder umso krasser werden.

Bei der letzten kultigen Halloween-Feier von Heidi im Jahr 2019 löste sie vor allem eine Emotion aus: Ekel. Sie erschien auf ihrer Party in New York als eine Art außerirdisches Wesen. Es hingen Organe heraus, Klammern und Schläuche waren am Körper befestigt.

Tagsüber konnten ihr Fans vor der großen Party live dabei zusehen, wie sie umgestylt wurde. Die Prozedur, die in einem Schaufenster eines Amazon-Stores in Manhattan stattfand, dauerte um die zehn Stunden.

October 31, 2019, New York, NY, USA: October 31, 2019 New York City..Heidi Klum gets ready for Halloween In the window of Amazon on October 31, 2019 in New York City. New York USA *** October 31, 2019 ...
Bei ihrer letzten Halloween-Party 2019 trug Heidi Klum eine ekelerregende Verkleidung.Bild: IMAGO / ZUMA Press

Das diesjährige Kostüm soll wieder eine Herausforderung sein

Nach zwei Jahren Pause möchte das 49-jährige Model seine Fans nicht enttäuschen. In einem Interview mit dem US-amerikanischen Magazin "Entertainment Tonight" offenbarte Heidi erste Hinweise zu ihrem diesjährigen Kostüm:

"Es wird sehr klaustrophobisch. Aber ich möchte weder meine Halloween-Fans noch mich selbst enttäuschen. Also stelle ich mich jedes Jahr dieser inneren Herausforderung. Ich will etwas Einmaliges, etwas Unerwartetes kreieren. Ich glaube, das dieses Jahr geschafft zu haben, jetzt hoffe ich wirklich, dass es funktioniert."

Denn so etwas wie eine Generalprobe hätte es noch nie gegeben. Wenn es so weit ist, und alle auf die Enthüllung ihres Kostüms gespannt warten, kann es wohl immer noch passieren, dass es doch nicht funktioniert.

Heidi Klum and her new boyfriend,Tom Kaulitz dress as Shrek & Fiona for Halloween on October 31, 2018 in New York City. Heidi Klum;Tom Kaulitz (Tokio Hotel) New York United States PUBLICATIONxINxG ...
2018 ging Heidi Klum gemeinsam mit ihrem Ehemann Tom Kaulitz als Shrek und Fiona.Bild: IMAGO / E-PRESS PHOTO.com

Für den Notfall sei gesorgt

Besonders kompliziert seien dieses Jahr erneut schwere Prothesen, die schon in der Vergangenheit für Probleme gesorgt hätten. "Wenn man in der Vergangenheit so viele Prothesen getragen hat, durchläuft man verschiedene Phasen. Es gibt Momente, in denen ich denke: 'OK, ich schaffe das', und dann heißt es: 'Oh mein Gott, nimm sie ab, nimm sie ab!'", berichtet die "GNTM"-Chefin.

"Denn im Grunde klebt alles an dir. Es ist nicht etwas, das man wie einen Hut abnehmen kann, wenn man keine Lust mehr hat, und es abnehmen kann – es ist da!"

Doch für den Fall, dass ihr das Kostüm zu viel werde und sie den Drang verspüre, es möglichst schnell auszuziehen, da sie zu "hyperventilieren" beginne, werde sie einen Notarzt vor Ort haben, scherzte Klum.

Bis kurz vor Beginn der gruseligen Feierlichkeiten wird Heidi Klum weitere Details ihres Kostüms vermutlich nicht verraten. Die Kult-Party startet am 31. Oktober um 20.30 Uhr mit der Eröffnung des roten Teppichs. Rund 500 Gäste werden erwartet – wobei Heidi wahrscheinlich wieder die aufwendigste Verkleidung präsentieren wird.

Günther Jauch macht "Wer wird Millionär?"-Kandidatin fiese Ansage: "Sie machen Menschen nicht glücklich"

Am Montagabend meldete sich Günther Jauch mit "Wer wird Millionär?" zurück. Wieder mit dabei: Überhangkandidatin Nina Heiming aus Xanten. Die entpuppte sich entgegen der Anweisung ihres Mannes als echte Zockerin.

Zur Story