Unterhaltung
BERLIN, GERMANY - FEBRUARY 22:  Idris Elba poses at the 'Yardie' photo call during the 68th Berlinale International Film Festival Berlin at Grand Hyatt Hotel on February 22, 2018 in Berlin, Germany.  (Photo by Alexander Koerner/Getty Images)

Idris Elba: Der Hollywoodstar hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Nun hat er sich an seine Fans gewandt. Bild: Getty Images/ Alexander Koerner

Idris Elba hat das Coronavirus ohne Symptome: Jetzt sendet er eine wichtige Warnung

Nach Tom Hanks und Olga Kurylenko hat nun der nächste Hollywoodstar seine Infektion mit dem Coronavirus öffentlich gemacht. "Luther"-Darsteller Idris Elba bestätigte in einer Videobotschaft auf Twitter, dass er sich mit dem neuartigen Virus angesteckt habe. Am Montagmorgen habe er das Testergebnis erhalten. Er sei okay und habe zuvor auch keine Krankheitssymptome gehabt.

Der Grund für den Test: Der 47-Jährige habe Kontakt mit einer Person gehabt, die an Covid-19 erkrankt sei. Nun befindet sich der Schauspieler in häuslicher Quarantäne. Seine Frau Sabrina habe sich nicht testen lassen, da es ihr gut gehe. Seine Follower mahnt er nun an:

"Bleibt zu Hause und handelt gewissenhaft. Ich halte euch auf dem Laufenden und sage euch, wie es mir geht. Keine Panik."

Idris Elba warnt vor der Pandemie

Über 1,1 Millionen Menschen haben den Beitrag mit "Gefällt mir" markiert. Viele Fans und Freunde schicken ihm auf Twitter Genesungswünsche. Dazu zählen die Megastars Jessica Chastain, Ellen DeGeneres oder auch Viola Davis. Idris Elba appelliert an seine Fans, dass man die Pandemie sehr ernst nehmen sollte. Es sei wichtig, Abstand voneinander zu halten und sich oft die Hände zu waschen.

Das prominente Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, soziale Kontakte aktuell auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Denn hätte Elba sich nicht testen lassen, hätte er unwissend viele Menschen anstecken können.

Wie Idris Elba hat sich auch der norwegische Schauspieler Kristofer Hivju mit Corona angesteckt. Der "Game of Thrones"-Star gab an, dass er nur leichte Symptome habe. Die Erkrankung würde sich wie eine Erkältung anfühlen. Solange, wie es eben sein müsste, werde er sich mit seiner Familie isolieren.

Weltweit haben sich inzwischen über 180.000 Menschen nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Die Ausbreitung nimmt rasant zu. In Deutschland gibt es bereits über 7.200 registrierte Fälle. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt, dass sich Kontaktpersonen für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Darüber hinaus sollen regelmäßige Handhygiene und ein Mindestabstand von ein bis zwei Metern eingehalten werden. Es gilt, Menschenansammlungen zu vermeiden.

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Verschwörungstheorien: Jetzt verbreitet auch Robbie Williams irre Thesen

In der Corona-Pandemie haben Verschwörungstheorien Hochkonjunktur erfahren. Immer mehr Menschen schließen sich etwa der sogenannten QAnon-Bewegung an. Unter dieser Bezeichnung werden abstruse Theorien aufgestellt. Wie etwa die eines Kinderpornorings, der Kinder foltert, um aus ihrem Blut das Stoffwechselprodukt Adrenochrom zu gewinnen, an dem sich eine hochrangige Elite um Hillary Clinton berauscht.

Das mag wie ein schlechter Scherz klingen, aber tatsächlich glauben die Anhänger dieser Theorie …

Artikel lesen
Link zum Artikel