Loredana zeigt auf dem großen Gemälde ihren Vater.
Loredana zeigt auf dem großen Gemälde ihren Vater.
Bild: Instagram/ Loredana

"Der Mensch, der mir das alles beigebracht hat, ist einfach gestorben": Loredana zeigt in Doku ihre Heimat im Kosovo

11.01.2021, 21:00

2019 starb der Vater von Loredana verstorben. Für die Rapperin ist das verständlicherweise ein sehr emotionales Thema. In einem kürzlich erschienenen Interview mit Apple Music und Aria Nejati kamen ihr sogar, angesprochen darauf, die Tränen. Ihre Schwachstelle sei damit getroffen worden, erklärte Loredana ihren emotionalen Gefühlsausbruch. Der Grund: "Zeit zum Verarbeiten hatte ich gar nicht. Das war das Schlimme daran. Ich glaube, ein Mensch braucht seine Zeit und die war nicht da."

Die 25-Jährige zeigt jetzt in der neuesten Folge ihrer eigenen Doku-Reihe ihre Heimat im Kosovo. Dabei wird sie begleitet von engen Familienmitgliedern. Auch auf ihren Vater kommt sie dabei zu sprechen. Und auch ihr Manager Lucas Teuchner kommt in dem Video zu Wort und erklärt, warum die Musikerin die Trauer gar nicht richtig verarbeiten konnte.

Loredana zeigt private Aufnahmen

"Das ist heute das Privateste von mir. Wir sind heute tatsächlich unterwegs zu mir nach Hause", erzählt Loredana zu Beginn in der Doku. Zunächst hält sie bei einer Tankstelle und entdeckte plötzlich eine CD, die sie auf dem Cover mit anderen Künstlern zeigt. "Guckt mal, die verkaufen einfach meine Songs. Das ist Kosovo, Bruder", sagt die Rapperin erstaunt.

Im weiteren Verlauf befindet sich dann Loredana auf dem Grundstück ihres Zuhauses. Dort trifft sie auf ihre Familienmitglieder und meint freudig: "Gehen wir mal bei mir rein und gucken, wie's so bei mir zu Hause aussieht, in Kosovo. Das ist die Frau von meinem ältesten Bruder. Sie kennt mich, seitdem ich geboren bin. Also, sie hat mich fast mit aufgezogen, weil der Sohn von meinem Bruder ist ein Jahr jünger als ich." Und weiter:

"Wir haben das Haus von meinem Vater kaputt gemacht. Nicht, weil wir das so wollten, sondern, weil er das so wollte und gesagt hat, wenn ich sterbe, macht das bitte kaputt."
Hier ist das Haus zu sehen – beziehungsweise das, was davon noch übrig ist.
Hier ist das Haus zu sehen – beziehungsweise das, was davon noch übrig ist.
Bild: Instagram/ Loredana

An der Wand hängt ein großes Gemälde, auf das Loredana hinweist: "Das hat am meisten Bedeutung bei uns. Das ist mein Vater hier." Dann wird die "Kein Wort"-Interpretin besonders emotional: "Er hat dir Essen gegeben und beigebracht, wie man isst, beigebracht, wie man das alles macht, wie man eigentlich durchs Leben geht. Und dann ist der nicht mehr da. Das ist scheiße, Alter! Der Mensch, der mir das alles beigebracht hat, ist einfach gestorben."

Loredana spricht emotional über den Tod ihres Vaters.
Loredana spricht emotional über den Tod ihres Vaters.
Bild: Instagram/ Loredana

Ihr Manager Lucas Teuchner sagt zudem: "Eine sehr schwierige Entscheidung war auch, die Promophase weiter fortzusetzen, als Loredanas Papa verstorben ist. Nur hatten wir eigentlich keine andere Wahl. Dadurch hatte sie nie so viel Zeit, um über den Tod ihres Vaters zu trauern." Und weiter:

"Zwei Wochen nach der Beerdigung mussten wir direkt das nächste Musikvideo drehen, einfach, dass wir diese Maschinerie Loredana am Leben halten konnten."
Loredana besucht im Kosovo ihre Familie.
Loredana besucht im Kosovo ihre Familie.
Bild: Instagram/ Loredana

In der Doku ist auch zu sehen, wie sie zusammen mit ihrem engsten Kreis beisammen sitzt und die Zeit genießt. Die Künstlerin sagt sichtlich bewegt über ihren eigentlichen Halt im Leben: "Ich habe eine riesige Familie und das sind meine Freunde. Meine Brüder sind meine besten Freunde. Meine Schwester ist meine beste Freundin. Meine Tochter ist alles. Ich bin jetzt nicht ein Mensch, der ein Vorbild sein will. Ich möchte nur das Vorbild meiner Tochter sein und ich glaube, das bin ich auch."

Zum Schluss ist auch noch überraschend ihr Ex-Partner Mozzik kurz zu sehen, der gefragt wird, ob er sich in der Zukunft vorstellen könne, wieder mit Loredana in der Schweiz zu leben. Seine knappe Antwort auf die Frage lautet übrigens: "Ja."

(iger)

Nach ZDF-Absage: Helene Fischer erhält eigene Show bei Sat.1

Die "Helene Fischer Show" wird dieses Jahr nicht wie gewohnt im ZDF stattfinden – diese Meldung enttäuschte vor einigen Wochen zahlreiche Fans, obwohl die Sängerin mit "Rausch" immerhin ein neues Album in den Startlöchern hat. Nun allerdings schaltet sich überraschend Sat.1 ein: Laut einer offiziellen Pressemitteilung erhält die "Atemlos"-Interpretin ihre eigene Show bei dem Privatsender – und zwar schon im kommenden Monat.

Das TV-Event "Helene Fischer – Ein Abend im Rausch" wird am 12. …

Artikel lesen
Link zum Artikel