Silvia Kooymans sorgte mit ihren Äußerungen bei einigen Zuschauern für Unmut.
Silvia Kooymans sorgte mit ihren Äußerungen bei einigen Zuschauern für Unmut.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Nach missglücktem "Wer wird Millionär?"-Auftritt: Kandidatin rechtfertigt sich

01.01.2022, 17:03

In der vergangenen "Wer wird Millionär?"-Ausgabe sorgte Kandidatin Silvia Kooymans aus Höxter für Empörung und schockte mit den Aussagen über ihre Tochter nicht zuletzt Günther Jauch. Bevor es überhaupt richtig los ging, klagte sie gegenüber dem Moderator, dass sie vier Söhne aber "zum Glück nur eine Tochter" habe. "Ja, meine Tochter Julia ist sehr nett und lieb, aber eben auch anstrengend, wie Mädchen halt so sind", gab sie an.

Zudem fügte Kooymans hinzu: "Den Jungs legst du die Sachen hin – vier Jeans, Pullis. Der Tochter legt man das hin, und sie zieht sich dreimal um – schon mit zwei Jahren." Mittlerweile sei sie 20 Jahre alt und lebe noch zu Hause, weil sie nicht ausziehen wolle, so die Kandidatin. "Das Schlimmste ist durch", sagte sie. Auf Twitter hagelte es während des Auftritts mächtig Kritik für die Kandidatin. Ein Nutzer schrieb: "Schön, dass 2021 mit der unsympathischsten 'WWM'-Kandidatin zu enden scheint. Ist ja furchtbar, was die über ihre eigene Tochter sagt."

Ein anderer User meinte: "Direkt unsympathisch, wenn sie derart über ihre Tochter herzieht. Es soll vielleicht spaßig gemeint sein, aber zumindest bei mir kommt es als gemein an." Schlicht fragte jemand: "Wie kann man seine eigene Tochter konsequent so schlecht machen?" Von den Kommentaren bekommt Kooymans allerdings nichts mit, weil sie kein Twitter oder Facebook habe, sagte sie jetzt der "Bild" und stellte klar, dass mit der Tochter "auch alles in Butter" sei.

Silvia Kooymans äußerte sich nun über ihre Teilnahme in der Rateshow.
Silvia Kooymans äußerte sich nun über ihre Teilnahme in der Rateshow.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Kandidatin spricht über ihren "WWM"-Auftritt

Kooymans sagte schließlich nach Ausstrahlung der "Wer wird Millionär?"-Folge der Zeitung: "Wir haben uns gestern zusammen die Sendung angeguckt. Alles in Ordnung bei uns. Wir wissen beide, wie wir sind. Wenn ich meiner Tochter mal sage, dass sie schwierig ist, dann sagt sie, dass das stimmt. Und ich ja wissen muss, woher sie das hat."

Was im Netz über sie geschrieben wurde, hat sie nicht gelesen.
Was im Netz über sie geschrieben wurde, hat sie nicht gelesen.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Ihre Tochter werde nun von anderen Zuschauern über Facebook kontaktiert. Keine einfache Situation für sie, erklärte die Kandidatin: "Das hat sie ein bisschen verunsichert. Ich habe ihr aber gesagt, dass die Leute wohl nichts anderes zu tun haben. Und ein Riesen-Ding aus der Sache machen. Ich habe ja nicht nur gesagt, dass sie anstrengend ist, sondern auch, dass sie lieb und nett ist."

Jeder, der Kinder erzogen habe, vor allem, wie sie gleich fünf, der wüsste doch, was damit gemeint sei, betonte sie. Ihre Tochter habe noch nicht darüber nachgedacht auszuziehen. "Und auch jetzt hat sie es nicht vor", stellte Kooymans zum Schluss klar.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Julian Claßen mit emotionalen Worten zum Vatertag: "Werde immer hinter meinen Worten stehen"

Vor Kurzem wurden die kursierenden Gerüchte bestätigt, dass Bibi und Julian Claßen kein Paar mehr sind. Zunächst meldete sich Julian und meinte, dass er "sehr gerne den Spekulationen ein Ende setzen" möchte. "Ich mache es kurz und schmerzlos: Ja, es stimmt, Bibi und ich haben uns getrennt. Bibi hat sich getrennt." Nähere Details zum Liebes-Aus verriet er nicht. In jedem Fall würden ihre gemeinsamen Kinder an erster Stelle stehen.

Zur Story