ARCHIV - 24.09.2020, Berlin: Tom Kaulitz (r) und Bruder Bill Kaulitz beantworten bei dem Tokio Hotel-Even Fragen von Journalisten. Die Tokio-Hotel-Stars Bill und Tom Kaulitz bezeichnen sich als «extre ...
Bill und Tom Kaulitz wenden sich mit schlechten Nachrichten an die Fans.Bild: dpa / Gerald Matzka
Stars

"Es ist etwas ganz Schlimmes passiert": Bill und Tom Kaulitz melden sich mit schlechten Nachrichten

22.11.2022, 10:05

Es sollte eigentlich ein Tag der Freude sein. Ein Tag, dem Tokio Hotel extrem entgegengefiebert haben. Doch es kam alles anders. Tokio Hotel wollte am Samstag den Release ihres neuen Albums feiern. Doch die Party wich gedrückter Stimmung. Den Grund teilten Bill und Tom Kaulitz nun auf Instagram.

"Leider ist heute was sehr Schlimmes passiert", ließen die Zwillinge ihre Follower:innen wissen. Die Band wurde Opfer eines schweren Diebstahls. Ihr Tourbus wurde kurz vor dem Release und dem anstehenden Auftritt in Berlin geklaut. Besonders bitter: Darin befanden sich alle Instrumente und persönliche Gegenstände der Band.

"Viel schlimmer noch als der Geldverlust ist natürlich der emotionale Verlust von all diesen Sachen. All unsere Laptops und all unsere Sachen", berichten die beiden.

Bill und Tom Kaulitz
Bill Kaulitz spricht von einem "Albtraum".Bild: screenshot instagram.com/billkaulitz/

Bill und Tom Kaulitz mit dringendem Appell

Die Band hofft nun auf Hinweise zum Verbleib des Trucks und natürlich ihrer Sachen. Tokio Hotel vermutet, dass der Bus, der in den frühen Samstagmorgenstunden geklaut worden sein muss, mittlerweile auf dem Weg nach Polen ist. Tom und Bill appellieren sogar an den Dieb oder die Diebesbande selbst, den Truck wieder zurückzubringen. "Wir sind natürlich bereit, einen ganz hohen Finderlohn zu zahlen. Wir stellen auch keine Fragen", machen beide deutlich.

"Egal wie viel Geld, sag einfach, was du haben willst, wir geben es dir", meint Tom und auch Bill bekräftigt: "Wir sind für alles bereit, wir wollen nur unsere Sachen wiederhaben."

Für die Band ist es "der größte Albtraum", stellt Bill abschließend auf Englisch klar. Er glaube nicht, dass irgendjemand begreifen könne, was ihnen dieser Verlust bedeute.

Heidi Klum bleibt in den USA

Nach dem Vorfall ging die Band dennoch auf die Bühne und versuchte die Album-Release-Party in Berlin trotz des schweren Verlustes zu genießen und zu feiern.

Die Party in Berlin ließen sich auch einige Promis nicht entgehen. So teilte Palina Rojinski Eindrücke der Feier. Toms Liebste Heidi Klum war allerdings nicht anwesend. Sie steht derzeit für die neue Staffel "Germany's next Topmodel" in den USA vor der Kamera und ließ ihre Instagram-Follower:innen unter anderem an der kulinarischen Versorgung am Set teilhaben.

Eklat um das "ZDF Magazin Royale": Böhmermann schreibt Christian Lindner zur Fahndung aus

Das Vorspiel zum "ZDF Magazin Royale" begann am Donnerstagabend um 18.01 Uhr. Der Twitter-Account der Satire-Show postete den "Hashtag der Woche": #rafdp. Am Freitagmittag um 12.10 Uhr legte Jan Böhmermann dann auf seinem eigenen Twitter-Account nach. Er postete ein Fahndungsplakat, das stilistisch an jene Aushänge erinnerte, mit denen in den 1970er Jahren nach den Mitgliedern der linksextremen Terrororganisation "Rote Armee Fraktion" (RAF) gefahndet wurde.

Zur Story