Sarah Engels sprach nun offen darüber, was sie beschäftigt.
Sarah Engels sprach nun offen darüber, was sie beschäftigt.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Sarah Engels spricht über Panikattacken: "Habe die ganze Zeit immer Angst, dass irgendwas passiert"

19.10.2021, 17:20

Sarah Engels wird in den nächsten Wochen zum zweiten Mal Mutter. Diesmal bekommt sie mit Ehamann Julian eine Tochter. Im Mai gaben sich die beiden romantisch das Jawort und verkündeten auch die frohe Botschaft, dass sie zum ersten Mal gemeinsam Eltern werden. Über ihre Schwangerschaft sagte Sarah bereits auf Instagram: "Es ist einfach das schönste Geschenk auf der Erde, was es gibt, und jedes einzelne Kilo ist es wert." Sie sei unglaublich dankbar dafür, was ihr Körper zurzeit leistet, auch, wenn sie sich derzeit nicht jeden Tag wohl in ihrer Haut fühlen würde.

Derzeit urlaubt sie mit ihrer kleinen Familie auf Kreta in Griechenland. In ihrer Story lässt sie ihre über 1,7 Millionen Follower mit ausgewählten Aufnahmen an ihrer Reise teilhaben. Dort feierte sie auch ihren 29. Geburtstag und zeigte sich ausgelassen am Pool, beim Erkunden der Insel oder beim Abendessen im Hotel. Nun schlug sie allerdings ernste Töne an und offenbarte, was sich während ihrer Schwangerschaft verändert habe.

Sarah Engels erzählt von Panikattacken

Während die Künstlerin, Julian und Sohn Alessio einen Ausflug nach Mochlos, ein Dorf an der Nordostküste Kretas, unternahmen, erzählte die Schwangere, worunter sie zunehmend zu leiden habe. "Was man wirklich sagen muss, was sich bei mir in der Schwangerschaft total verändert hat oder extrem ist: Ich habe totale Panikattacken. Ich habe die ganze Zeit immer Angst, dass irgendwas passiert, auch, dass Alessio hinfällt oder das irgendjemand stürzt. Ich bin die ganze Zeit immer nur panisch", so Sarah.

Sarah Engels erklärt, was sich bei ihrer zweiten Schwangerschaft geändert hat.
Sarah Engels erklärt, was sich bei ihrer zweiten Schwangerschaft geändert hat.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Und weiter: "Ich glaube, das war sonst nicht so schlimm. Ich sehe da hinten zum Beispiel die ganze Zeit das kleine Kind da vorne rumrennen und ich kriege die ganze Zeit schon einen Herzinfarkt. Ich würde am liebsten rüberlaufen, aber der Vater ist tiefenentspannt." Währenddessen zeigte sie auf das Mädchen, das am Rande des Wassers spielte.

Hier zeigte die Sängerin auf die Stelle, an der ein Kind spielte.
Hier zeigte die Sängerin auf die Stelle, an der ein Kind spielte.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Sie sei schlichtweg in der Schwangerschaft viel ängstlicher, als es zuvor der Fall gewesen sei und habe "die ganze Zeit Horrorvorstellungen", meinte sie abschließend dazu. Zur Erinnerung: Während ihrer Schwangerschaft ist Sarah vor wenigen Monaten im Tirol-Urlaub selbst schwer gestürzt. "Ich habe mir gestern einen Knochen in der Hand angebrochen. Völlig unnötig bin ich im Spa gestolpert", erklärte sie damals. Währenddessen habe sie "natürlich zuallererst das Baby und den Bauch schützen" wollen. Aus diesem Grund sei sie reflexartig in eine ungünstige Schutzposition geraten.

Vor Kurzem sprach Sarah auch darüber, was ihr noch während ihrer Schwangerschaft zu schaffen mache. Vor allem die Wassereinlagerungen würden sie wirklich stören. Sonst habe sie "ganz normale schwangerschaftsbegleitende Sachen, die glaube ich jede schwangere Mama kennt". Dazu würden Rückenschmerzen, ein kurzer Atem und Übungswehen zählen. Dies sei allerdings gerade in den letzten Schwangerschaftswochen normal, erklärte die Sängerin.

(iger)

Dschungelcamp 2022: Diese zehn Promis sind als Kandidaten mit dabei – auch eine Bohlen-Ex soll einziehen

Pandemiebedingt musste das Dschungelcamp im vergangenen Jahr ausfallen – stattdessen wurde eine Ersatzshow ausgestrahlt, die die Fans nicht wirklich befriedigen konnte. Umso größer ist nun die Vorfreude auf die kommende Staffel, die im Januar 2022 auf RTL ausgestrahlt wird. Eine Änderung wurde bereits bekannt gegeben: Die Show wird diesmal nicht wie gewohnt in Down Under gefilmt, sondern in Südafrika.

Zur Story