Anna-Maria Ferchichi hat am Donnerstag ihre Drillinge zur Welt gebracht.
Anna-Maria Ferchichi hat am Donnerstag ihre Drillinge zur Welt gebracht.Bild: Screenshot / Instagram / bush1do

Mit Foto aus dem Kreißsaal: Bushido bestätigt Drillingsgeburt – und verrät Namen

13.11.2021, 15:34

Endlich ist es soweit: Anna-Maria Ferchichi und Bushido sind Eltern von Drillingen geworden. Das teilte der Berliner Rapper auf Instagram mit einem Foto aus dem Kreißsaal mit – und verriet im Zuge dessen auch die Namen seiner drei neugeborenen Töchter.

Eigentlich sollten die Kinder erst am 12. November per Kaiserschnitt geholt werden, nun war es doch schon einen Tag früher so weit. Zu dem Schnappschuss mit der Schere in der Hand, mit der er die Nabelschnüre durchtrennt hat, schrieb der überwältigte Vater:

"Um 12:33, 12:34 und 12:35 Uhr hat meine Frau unsere drei Töchter auf die Welt gebracht. Ich bin einfach überwältigt und fühle heute mehr denn je, dass die Familie das Wichtigste in unserem Leben ist. Ich finde keine Worte, die beschreiben, wie tapfer meine Frau war. Ich liebe dich über alles, Anna-Maria und ein großes Dankeschön dem gesamten Team in der Charité. Ihr habt mich heute zum glücklichsten Menschen dieser Erde gemacht."

Weiter fügte er die drei Namen seiner Töchter per Hashtag ein. Demnach heißen die Drillinge Leonora, Naima und Amaya.

Schwierige Schwangerschaft

Die Schwangerschaft verlief leider nicht ohne Komplikationen, wie das Paar mit erschreckenden Details ihren Fans immer mal wieder mitteilte. Anfang August schrieb Bushido auf Twitter: "Da es sein kann, dass wir eines unserer ungeborenen Kinder beerdigen müssen, bitte ich um Verständnis, dass Musik momentan keinen Platz in meinem Leben einnimmt."

Kurz vor der Entbindung gab die Mutter von acht Kindern in ihrer Instagram-Story noch ein Update, wie es ihr geht. Im Zuge dessen zeigte sie auch einen unfassbaren Hasskommentar, den ihr ein Nutzer zu einem Foto von sich schrieb.

Anna-Maria Ferchichi zeigt ihren großen Babybauch.
Anna-Maria Ferchichi zeigt ihren großen Babybauch.Bild: Instagram/ Anna-Maria Ferchichi

Anna-Maria Ferchichi macht Hasskommentar öffentlich

Auf der Aufnahme von Anna-Maria ist zu sehen, wie riesig ihr Babybauch vor dem Entbindungstermin ist. Dazu schrieb die 39-Jährige: "Morgen bin ich in der 36. SSW! Ich kann es nicht fassen, ich hoffe noch jede Sekunde, dass es von alleine losgeht, aber sie wollen einfach nicht raus. Schleppe ungefähr sieben Kilo Baby mit mir rum und so langsam komme ich an meine Grenzen."

Anna-Marias Bruder drückt seiner Schwester für die Geburt ganz doll die Daumen.
Anna-Marias Bruder drückt seiner Schwester für die Geburt ganz doll die Daumen.Bild: Instagram/ Anna-Maria Ferchichi

Zunächst bekam sie aufmunternde Worte von ihrem Bruder Robin: "Der Countdown läuft! Ich drücke die Daumen ganz dolle. Weihnachten mit so vielen Kids ist das schönste Geschenk." Dazu erwiderte Anna-Maria: "Werden turbulente Weihnachten. Ihr bekommt alle eins auf den Arm und ich mache den Truthahn."

Hier ist die Hassnachricht zu sehen, die Anna-Maria erhalten hat.
Hier ist die Hassnachricht zu sehen, die Anna-Maria erhalten hat.Bild: Instagram/ Anna-Maria Ferchichi

Doch schon in ihrer nächsten Story bekamen ihre Follower eine unerträgliche Nachricht zu lesen, die Anna-Maria öffentlich machte. Darauf reagierte die Schwester von Sarah Connor so: "Wer hat dich bloß erzogen, deine Mama, deine Frau und dein Kind tun mir sehr leid. Wette, du bist zutiefst unglücklich mit deinem Leben." Im Anschluss daran fügte sie hinzu: "Das Internet zeigt die Abgründe unserer Gesellschaft."

(iger)

Sarah Engels ist Mutter geworden – die Fruchtblase platzte im ungünstigsten Moment

Jetzt ist es so weit: Sarah Engels ist Mutter geworden! Im Sommer hatte die Sängerin ihre Schwangerschaft verkündet und verraten, dass sie ein Mädchen erwartet. Es ist das erste gemeinsame Kind für sie und ihren Mann Julian. Während ihrer Schwangerschaft hielt sie ihre Fans mit Updates auf dem Laufenden. Gestern herrschte plötzlich Funkstille auf ihren Insta-Account. Deswegen ahnten ihre Follower bereits, dass die Kleine auf der Welt sein muss.

Zur Story