Bild

Der Wendler ist nicht länger "DSDS"-Juror.

Wendler verkündet sein Aus bei "DSDS" – und teilt krude Verschwörungserzählungen

Das kommt überraschend: Schlagerstar Michael Wendler ist nicht länger Teil der Jury von "Deutschland sucht den Superstar". Das hat der Sänger in seiner Instagram-Story bekanntgegeben – und zeitgleich krude Verschwörungserzählungen in die Kamera gesprochen.

"Ich werde mit sofortiger Wirkung an der Teilnahme der DSDS-Show als Juror ausscheiden. Das ist eine Entscheidung, die ich selber hier und heute für mich getroffen habe", sagte der Wendler. Der Sender RTL habe diesen Entschluss nicht getroffen, sondern alleine er.

Und dann setzt Wendler zum Hammer an. "Die Begründung ist folgende: Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung vor."

Wendler sieht RTL als "mitschuldig"

Im Zuge der Corona-Pandemie haben schon mehrere Prominente Verschwörungserzählungen verbreitet. Ist nun auch der Wendler in deren Lager übergewechselt?

Die folgenden Worte klingen so verrückt, dass man nur hoffen kann, dass der Sänger mit seinem Statement doch nur einen (sehr schlechten) Scherz macht: "Nahezu alle Fernsehsender, inklusive RTL, machen sich mitschuldig, sind gleichgeschaltet, politisch gesteuert." Wendler schaut dabei immer wieder nach unten, scheint von einem Zettel abzulesen.

Auf seinem Telegram-Channel verspricht der Wendler die "ganze Wahrheit". Alle anderen sozialen Netzwerke seien zensiert, glaubt der Schlagersänger.

Unter seinem neuesten Post äußern sich viele Follower sehr kritisch: "Jetzt kommt der Aluhut", schreibt einer. Andere schreiben, Wendler sei nun zu Xavier Naidoo und Attila Hildmann übergelaufen.

Andere hingegen vermuten tatsächlich einen Scherz, etwa Comedy-Autor Micky Beisenherz:

Sein Haussender RTL zeigte sich schockiert. "Wir sind völlig überrascht von den Aussagen von Michael Wendler. Sowohl zum Ausstieg aus #DSDS als auch von seinen Verschwörungstheorien. Davon distanzieren wir uns ausdrücklich. #Wendler", twitterte der Sender. Am Freitag teilte RTL gegenüber watson auf die Frage, wie mit dem Wendler weiter verfahren wird, außerdem mit: "Da wir gestern selber überrascht wurden von der Entwicklung widmen wir uns heute intern den offenen Fragen und verlautbaren entsprechende Entscheidungen, wenn es so weit ist."

(hau)

"Maybrit Illner": Lauterbach warnt vor Tragödie und versteht Debatte um Notbremse nicht

Bewegen wir uns mit Merkels verspäteter Notbremse vom Dauer-Streit zum Dauer-Lockdown? Diese Frage diskutierte am Donnerstagabend Maybrit Illner mit ihren Gästen. Und eines steht nach der ZDF-Sendung jedenfalls fest: Gestritten wurde ordentlich. Ob der ewige Streit um die Corona-Maßnahmen uns auch einen Dauer-Lockdown bescheren wird, bleibt offen.

Vize-Kanzler Olaf Scholz jedenfalls stand bei "Maybrit Illner" fest hinter der Einführung einer bundesweiten Notbremse. Christian Lindner dagegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel