Heidi Klum: Das Model hat kein Problem damit, sich in freizügigen Posen zu zeigen.
Heidi Klum: Das Model hat kein Problem damit, sich in freizügigen Posen zu zeigen.
Bild: imago images/ APress

Heidi Klums Kinder schämen sich für Nacktbilder ihrer Mutter

08.12.2020, 10:51

Heidi Klum postet auf Instagram immer mal wieder private Momentaufnahmen. Über sieben Millionen Menschen nimmt sie dabei durch ihren Alltag mit und präsentiert ihren Liebsten Tom, das Familienleben mit ihren Kids oder eben sich selbst auf freizügigen Bildern. Besonders für Letzteres bekommt sie regelmäßig von ihren Followern ganz viele Herzchen auf ihrem Instagram-Account.

Die 47-Jährige zeigte sich bisher hüllenlos hinter einem Vorhang, posierte kurz danach oben ohne neben Toms Bruder Bill oder nahm mit ihrem Liebsten ein heißes Bad. Und wie es nun mal so ist, in der Badewanne ist man natürlich nackt. Kommentiert wurde das Ganze mit den Worten: "Sorry, keine Blasen mehr in der Wanne". Pikante Aufnahmen teilt Heidi einfach gerne.

In einem Interview mit "People" hat das Model nun verraten, wie ihre Kinder ihre Schnappschüsse so finden.

Heidi Klum erklärt, wie ihre Fotos ankommen

Die Mutter von vier Kindern stellte zunächst klar: "Ich bin definitiv offener mit meinem Körper und eine kontaktfreudige Person. Ich komme aus Deutschland und trage eben nicht viele Klamotten." Im Laufe ihrer Karriere hatte sie zudem nie Probleme mit nackter Haut. Auch bei Fotoshootings ließ sie immer mal wieder die Hüllen fallen.

Doch ihre vier Kinder Henry, Johan, Lou und Leni zeigen sich natürlich nicht immer begeistert von den Mut der Mama, ihren Körper vor Millionen von Menschen zur Schau zu stellen. "Manchmal tippen sie mich an und sagen: 'Mama, wirklich?'" Doch daraufhin stellt sie noch einmal mehr klar: "Ja, wirklich, das bin ich." Bei ihren Beiträgen will sie sich nämlich nicht einschränken lassen – auch nicht von ihren Kindern.

Leni Klum will jetzt übrigens in die Fußstapfen ihrer berühmten Mama treten. Da sie nun ein gewisses Alter erreicht hat, hat die "GNTM"-Jurorin keine Probleme mehr damit, ihrer Tochter das Modeln zu erlauben. In der Regel hält Heidi ihre Kids vehement aus der Öffentlichkeit heraus. Nun sagte sie aber: "Sie ist jetzt alt genug. Ich dachte immer, sie sei zu jung. Aber sie fährt jetzt ein Auto, sie ist 16, also dachte ich: 'Wenn du das tun kannst, kannst du auch modeln, wenn es das ist, was du willst'."

(iger)

"Schere im Kopf": Oliver Pocher sieht sich auf der Bühne eingeschränkt

Oliver Pocher ist immer wieder für kontroverse Ansagen zu haben. So nahm er jüngst bei Instagram zum Beispiel Cathy Hummels aufs Korn, als die wiederum verkündete, künftig genderneutrale Sprache anzuwenden. Im "Bild"-Talk "Viertel nach acht" ging es nun explizit auch um Political Correctness, wozu der Comedian deutliche Worte fand. Daneben wurde aber auch noch ein ganz anderes Thema angesprochen: Die Rente des 43-Jährigen.

"Was darf Comedy heutzutage eigentlich noch?", fragt sich Pocher in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel