COLOGNE, GERMANY - MAY 14: Auma Obama (C), Robert Beitsch (L) and Andrzej Cibis (R) perform on stage during the 10th show of the 14th season of the television competition

Auma Obama teilte nun einen Vorfall, der ihr gerade passierte. Bild: Andreas Rentz/ Getty Images

Wirbel um "Let's Dance"-Star: "Die haben uns aus dem Restaurant geschmissen"

Auma Obama nahm an der 14. Staffel von "Let's Dance" teil. Zusammen mit Andrzej Cibis schaffte es die Halbschwester von Barack Obama ins Viertelfinale und belegte schließlich den fünften Platz. Nach den Strapazen der vergangenen Wochen verbringt sie nun Zeit auf der Sonneninsel Mallorca. Gerade erst feierte sie dort mit Tochter Akinyi deren 24. Geburtstag. Doch ausgerechnet an diesem besonderen Tag mussten sie eine unangenehme Erfahrung machen.

Die 61-Jährige nahm dazu auf Instagram für ihre Fans eine Videobotschaft auf. Darin berichtete sie, was genau vorgefallen sei. Obama sagte schließlich, dass sie und ihre Tochter aus einem Restaurant geschmissen wurden und sie sogar die Polizei gerufen haben.

Auma Obama teilt Schock-Moment

Auma Obama erklärte konkret: "Ich habe einen riesen Schock heute gekriegt. Ich war in einem Restaurant essen und meine Tochter hat leider Allergien. Wir haben Ärger gekriegt, weil wir wollten, dass sie aufpassen und ihr Essen geben, das zu ihr passt, weil sie wirklich viele Sachen nicht isst. Es ging mehr darum, dass man vieles vom Salat weglässt, als dass man mehr dazutut. Die haben uns aus dem Restaurant rausgeschmissen, haben uns im Regen beschimpft."

Besonders als Mutter müsse man eben aufpassen, wenn sein Kind Allergien habe, meinte sie zudem. Die Bestellung sei demnach drei Mal falsch zubereitet worden. Und weiter: "Man hat immer Angst, weil man gar nicht weiß, was passieren kann. Gerade, wenn man Allergien hat und nicht weiß, was man essen darf und was nicht, muss man extra vorsichtig sein. Das haben wir versucht, zu machen. Dieser Restaurant-Mensch meinte, er ist der Manager, aber ich glaube es nicht. Nachher sagte er, er sei der Besitzer, aber das glaube ich auch nicht." Darüber hinaus gab sie an:

"Anstatt, dass der uns zugehört hat und mit uns geredet hat, hat er uns rausgeschmissen. Ich glaube nicht, dass man einen Gast so behandelt."

Die Soziologin fügte hinzu, dass die beiden sogar die Lokalität verlassen mussten, nachdem sie fertig mit dem Essen gewesen seien und bezahlt hätten. "Ich bin im totalen Schock", betonte sie erneut. Als sie vor dem Restaurant im Regen gestanden haben, riefen sie laut Obama die Polizei. "Die waren wunderbar und haben uns ein Taxi gerufen", so die "Let's Dance"-Teilnehmerin. Zum Schluss gab sie zu bedenken, was ihrer Tochter hätte alles passieren können, weil die Mitarbeiter Allergien nicht ernst genommen hätten.

Unter dem Beitrag meldeten sich einige Prominente zu Wort. Gaby Köster schrieb: "Das ist ja wohl das Allerletzte! So ein Allergieschock ist doch kein Spaß! Was es nur für ignorante Menschen gibt." Motsi Mabuse kommentierte: "Das tut mir so leid. So ein widerliches Verhalten!" Und Senna Gammour pflichtete bei: "Wow, bin schockiert!"

COLOGNE, GERMANY - FEBRUARY 26: Auma Obama, Kai Ebel and Simon Zachenhuber talk on stage during the pre-show

Auma Obama (l.) in der pre-Show der letzten Staffel "Let's Dance". Dabei ihre Konkurrenten Kai Ebel und Simon Zachenhuber (r.). Bild: Getty Images Europe / Andreas Rentz

(iger)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Thomas Keller 06.06.2021 13:06
    Highlight Highlight Auma Obama hat genau richtig gehandelt. So etwas muss öffentlich gemacht werden, auch auf sämtlichen Bewertungsportals. Ziel ist das dieses Restaurant Betriebsferien vom 01. Januar bis einschließlich 31. Dezember machen kann. Das war ja keine Spinnerei, sondern gesundheitlich bedingt und genau deshalb sollte man als Chef / Koch eines Restaurants dafür Verständnis zeigen.

"Nie wieder 'Let's Dance'?": Jurorin Motsi Mabuse räumt mit Gerüchten auf

In den vergangenen Wochen wurden immer mal wieder Stimmen laut, dass die Stimmung bei "Let's Dance" doch anders sei, als es die Zuschauer von der beliebten Show erwarten würden. Senna Gammour sagte nach einer Bemerkung von Joachim Llambi: "Verletzt hat es mich. Es ist so, als wärst du nicht willkommen. Ich bin so, wie ich bin. Man darf nicht vergessen, starke Menschen haben auch eine schwache Seite." Oana Nechiti und Erich Klann beklagten außerdem im Podcast "Tanz oder gar nicht", dass die …

Artikel lesen
Link zum Artikel