Jun 06, 2005; San Francisco, CA, USA; At its Worldwide Developers Conference, Apple CEO STEVE JOBS announced plans to switch Macintosh computers from IBM s PowerPC to Intel microprocessors by this tim ...
Bei einer Auktion erzielte Steve Jobs' Nachlass einen unglaublichen Wert. Bild: imago iamges/imago stock/ZUMA Press
Stars

Apple-Jünger kauft skurriles Andenken an Steve Jobs für unglaubliche Summe

17.11.2022, 15:33

Was für die einen eindeutig in die Altkleidersammlung gehört, dafür sind andere bereit, ein Vermögen auszugeben. Dass benutzte Gegenstände von Stars und Prominenten viel Geld bringen können, ist allseits bekannt. Nun war es erneut ein Gegenstand aus dem Nachlass von Steve Jobs, der eine ordentliche Summe herausgeschlagen hat.

Andenken an Steve Jobs bringt über 200.000 Dollar ein

Ein womöglich ziemlich schräger Fan von Apple-Gründer Steve Jobs hat bei einer Ersteigerung das Höchstgebot erzielt. 218.750 US-Dollar war es ihm wert, sich seinem vermutlichen Idol jetzt ganz nah zu fühlen – indem er dessen Schuhe und das dazugehörige NFT (der digitale Besitznachweis) kaufte. Es handelt sich dabei um ein gebrauchtes Paar Birkenstock-Sandalen: Die seien laut Anbieter Julien’s Auctions in New York "gut benutzt, scheinen aber noch intakt zu sein". Zudem sei "der Abdruck von Steve Jobs' Füßen zu sehen, der nach jahrelangem Gebrauch geformt wurde".

Laut Mark Sheff, dem Nachlassverwalter des Apple-Gründers, gebe es eine ganze Sammlung von Sandalen. Wie er 2016 gegenüber "Business Insider" verriet, habe Jobs einige davon behalten, andere Freunden gegeben und manche an einen Second-Hand-Store gespendet. Letztendlich sei die Sammlung so "ziemlich zufällig" gewesen.

Sandalen aus der Gründungszeit von Apple

Das Paar, das nun für über 200.000 Dollar verkauft wurde, soll von Jobs allerdings in den 1970er und 80er Jahren getragen worden sein – zu der Zeit, in der er Apple gründete. Dabei war es nicht die erste Auktion, bei der die Schuhe Gegenstand der Versteigerung waren. Bereits fünf Jahre nach Jobs Tod 2011 soll es eine Auktion gegeben haben, bei der die Sandalen knapp 2000 Dollar einbrachten.

Bildnummer: 55826585 Datum: 24.01.1984 Copyright: imago/UPI Photo
Steve Jobs resigned as the chief executive of Apple Inc due to health reasons on August 24, 2011. He is shown announcing the Apple Mac ...
Steve Jobs bei der Vorstellung des Macintosh im Jahr 1984 Bild: imago images/stock&people

Jetzt, elf Jahre nach Jobs Tod, ist der Wert der Sandalen erheblich gestiegen. Nachdem sie unter anderem in der Birkenstock-Zentrale im deutschen Rahms, im ersten US-amerikanischen Birkenstock-Geschäft in New York und in Mailand ausgestellt wurden, betrug ihr Wert schätzungsweise bis zu 80.000 US-Dollar.

Versteigert wurden die Sandalen nun für mehr als das Dreifache, wobei der oder die neue Besitzer:in bisher anonym blieb. Laut "NPR" (National Public Radio) soll der Zuschlag vom Hard Rock Cafe am Times Square aus erteilt worden sein.

Motherbord von Jobs bereits für 400.000 Dollar verkauft

Die Birkenstocks sind jedoch keinesfalls ein Einzelfall. Es gibt mehrere Gegenstände aus Jobs Nachlass, die später für eine unglaubliche Summe verkauft wurden. So wurden 2012 bereits ein Memo und ein funktionstüchtiges Apple-I-Motherboard für 400.000 Dollar versteigert.

Doch auch Fans anderer Weltstars greifen für persönliche Gegenstände ihrer Vorbilder gerne tief in die Tasche. Ein von Justin Biber benutztes Milchglas wurde beispielsweise schon für über 70.000 Euro angeboten, ein benutztes Taschentuch von Scarlett Johansson brachte 5300 Dollar ein. Kiss-Sänger Gene Simmons toppte das ganze jedoch, als er seinen Nierenstein bei Ebay versteigerte. Den Erlös von 15.000 Dollar spendete er anschließend, wie "RP Online" berichtete.

"Bauer sucht Frau": Nach Trennung von Patrick – Antonia spricht Klartext über ihr Liebesleben

Nach über zwei Jahren Beziehung haben sich Antonia Hemmer und Patrick Romer getrennt – nur wenige Wochen, nachdem sie als Siegerpaar aus dem "Sommerhaus der Stars" hervorgegangen waren. Beide nannten unüberbrückbare Probleme der vergangenen Wochen als Grund für das Aus. Viele Fans hatten Antonia ohnehin eine Trennung nahegelegt, da sie von Patrick in der RTL-Show vor laufenden Kameras permanent erniedrigt wurde.

Zur Story