Niko Griesert und Michèle de Roos kamen 2021 nach den Dreharbeiten zu "Der Bachelor" zusammen.
Niko Griesert und Michèle de Roos kamen 2021 nach den Dreharbeiten zu "Der Bachelor" zusammen.Bild: dpa / Carsten Koall

"Wissen nicht, ob wir noch mal zueinander finden": Liebes-Krise bei "Bachelor"-Paar

05.08.2022, 11:47

Der Beginn von Niko Griesert und Michèle de Roos' Beziehung war ziemlich turbulent: Im vergangenen Jahr suchte der IT-Projektmanager als Bachelor bei RTL die große Liebe. Michèle mauserte sich im Verlauf der Staffel immer mehr zur Favoritin, doch im Halbfinale schickte Niko die Kölnerin überraschend nach Hause – nur um sie kurz darauf wieder zurück in die Show zu holen und ihr im Finale einen zweiten Korb zu geben. Seine letzte Rose ging an Michelle "Mimi" Gwozdz. Aus den beiden wurde jedoch kein Paar, stattdessen machten einige Zeit später Niko und Michèle ihre Liebe offiziell.

Danach ging es bei den beiden ganz schnell: Niko zog von Osnabrück nach Köln zu seiner Freundin, sie adoptierten mithilfe einer Tierschutzorganisation einen Hund und auf bei Veranstaltungen strahlten sie als "Bachelor"-Traumpaar. Doch in jüngster Vergangenheit mehrten sich Spekulationen darüber, dass es bei den beiden kriseln soll. Nun äußerte sich Michèle zu den Gerüchten – leider mit wenig erfreulichen Nachrichten.

Michéle und Niko haben sich räumlich getrennt

Während einer Frage- und Antwortrunde auf Instagram sprach ein User die Spekulationen an. Dieser wollte von Michéle wissen, ob sie und Niko sich getrennt hätten oder voneinander Abstand nehmen würden.

Auf diese Frage ging die gelernte Immobilienfachwirtin ausführlich ein und veröffentlichte ein längeres Statement in ihrer Instagram-Story. "Wie einige von euch schon mitbekommen haben, sind wir in letzter Zeit öfters getrennt unterwegs gewesen", begann sie ihre Erklärung. Sie habe sich dazu entschieden, in naher Zukunft eine neue Wohnung zu beziehen, führte sie ehrlich aus und ergänzte:

"Wir beide wissen nicht, ob wir noch mal zueinander finden werden."

Damit bestätigte die Influencerin das, was schon viele Fans des Paares befürchtet hatten: Sie und Niko befinden sich in einer Liebeskrise! Sie wolle mit diesem Text ihre Follower abholen, "damit auch ihr wisst, was sich in Zukunft für mich und Niko ändern wird".

Abschließend erklärte sie zu diesem Thema: "Wir hoffen, dass ihr diese Entscheidung mit Respekt behandeln könnt. Niko und ich werden noch einige Dinge klären müssen und können daher nicht auf alles eine Antwort geben." Beide müssten zunächst einmal gemeinsam die beste Lösung für sich finden, fügte Michéle noch hinzu.

Hier sprach Ex-Bachelor Niko noch von Hochzeit

Niko hat sich noch nicht dazu geäußert. Im April zumindest blickte der Bachelor jedoch noch positiv in eine gemeinsame Zukunft mit Michèle. In ihrem Podcast "Lose Luder" wollte Désirée Nick von dem 31-Jährigen wissen, ob er seine Auserwählte heiraten würde.

Darauf antwortete er: "Eine Heirat würde ich definitiv in Betracht ziehen." Er persönlich könne sich vorstellen, Michèle in naher Zukunft zu heiraten, fügte jedoch gleichzeitig hinzu: "Ich weiß nicht genau, ob sie da schon 'Ja' sagen würde." Mit seiner Herzensdame selbst habe er nämlich noch nicht darüber gesprochen.

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Wer stiehlt mir die Show?": Joko Winterscheidt rettet sich knapp – dank Elon Musk
Das passiert, wenn die Krawall-Jungs Fahri Yardim und Olli Schulz viel zu spät auf Attacke schalten: In der zweiten "WSMDS"-Folge geriet Joko Winterscheidt anderweitig unter Druck – bis in ein atemberaubendes Finalduell. Nilam Farooq und eine superstarke Wildcard-Kandidatin durften lange vom Sieg träumen.

Die wichtigste (Quiz-)Frage des Abends konnte sich Joko Winterscheidt am Ende selbst beantworten. "Wer stiehlt mir die Show?", wollte der Moderations-Lulatsch im Zweireiher scheinheilig von den Mitspielern und dem Studiopublikum wissen. Dann reckte er die Faust und begann zu brüllen: "Niemand!"

Zur Story