Unterhaltung
PASADENA, CALIFORNIA - JANUARY 19: Jennifer Aniston of

Jennifer Aniston richtete einen drastischen Appell an ihre 34,8 Millionen Instagram-Follower. Bild: Getty Images/ David Livingston

Jennifer Aniston postet dramatischem Appell auf Instagram – wegen Corona

Die Situation in den USA spitzt sich immer weiter zu. Innerhalb von 24 Stunden wurden weitere 63.872 Coronafälle registriert. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten im Land auf rund 3,76 Millionen. Darüber hinaus wurden laut der Johns-Hopkins-Universität innerhalb eines Tages weitere 514 Todesfälle bekannt. Somit sind in den USA insgesamt 140.474 Menschen an Corona gestorben. Die Vereinigten Staaten sind das mit Abstand am härtesten von der Pandemie betroffene Land der Welt.

Derzeit wird vor allem heftig über Vorschriften zum Tragen von Atemschutzmasken diskutiert. Präsident Donald Trump sprach sich gegen eine solche landesweite Auflage aus. Fox News sagte er jetzt: "Ich will, dass die Menschen eine gewisse Freiheit haben." Anlässlich dieser Diskussion hat Hollywoodstar Jennifer Aniston nun ein Bild auf Instagram geteilt, das ihre 34,8 Millionen Follower schocken dürfte.

Jennifer Aniston sorgt mit Schockbild für Aufregung

Zunächst ist auf dem Beitrag von Aniston ein Mann zu sehen, der hilflos in einem Krankenbett liegt, von Schläuchen beatmet wird. Die 51-Jährige schreibt dazu: "Das ist unser Freund Kevin. Komplett gesund, keine einzige Vorerkrankung. Das ist Covid. Das ist real." Und weiter:

"Wir können nicht so naiv sein, zu denken, dass wir dem entkommen können. Wir wollen, dass das aufhört, richtig? Dann können wir eine Sache tun, nämlich bitte tragt eine verdammte Maske."

Aniston mahnt an, an die zu denken, die sich bereits mit dem Virus infiziert hätten. "Macht es für eure Familie. Macht es vor allem für euch selbst. Covid betrifft alle Altersgruppen", so der Megastar. Mittlerweile gehe es ihrem Freund glücklicherweise wieder besser. Dazu erklärt die Schauspielerin:

"Das Foto wurde Anfang April aufgenommen. Danke Gott, dass er es fast überstanden hat. Vielen Dank für eure ganzen Gebete."

Bild

Jennifer Aniston und Ex-"Friends"-Kollegin Courteney Cox: Die beiden halten sich an das Tragen einer Maske. Bild: Instagram/ Jennifer Aniston

Über vier Millionen Menschen haben bereits den Beitrag mit einem Herzen markiert. Es hagelte über 40.000 Kommentare. Die meisten Follower bedanken sich bei Aniston für diesen drastischen Appell und sind froh, dass es ihrem Freund wieder gut geht. Das zweite Bild zu diesem Beitrag zeigt Aniston übrigens mit Ex-"Friends"-Kollegin Courteney Cox. Beide tragen demonstrativ eine Maske und appellieren damit an Jennifers über 34 Millionen Follower, es ihnen gleichzutun, um die Corona-Pandemie weiter eindämmen zu können.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Interview

Experte für Verschwörungs-Mythen zum Fall Wendler: "Das ist eine echte Gefahr"

Xavier Naidoo, Eva Hermann, Attila Hildmann, jetzt Michael Wendler: Wieder bekennt sich ein Prominenter zu Verschwörungsmythen. Warum passiert das derzeit immer wieder? Und wie gefährlich ist das für die demokratische Gesellschaft?

Watson hat darüber mit Alexander Waschkau gesprochen. Waschkau ist Psychologe und Publizist. Bekannt ist er vor allem durch den Podcast "Hoaxilla", den er zusammen mit seiner Ehefrau Alexa Waschkau seit 2010 moderiert. In dem Audio-Format beschäftigen sich beide aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel