Lijana Kaggwa teilte nun auf Instagram ein besorgniserregendes Bild von sich.
Lijana Kaggwa teilte nun auf Instagram ein besorgniserregendes Bild von sich.Bild: Instagram/ Lijana Kaggwa

Ex-"GNTM"-Finalistin Lijana schockt mit heftigem Foto: "Wie ihr seht, kann Hass böse enden"

30.08.2022, 07:37

Lijana Kaggwa geriet zuletzt in die Schlagzeilen, weil sie rund um das jüngste "GNTM"-Finale schwere Vorwürfe gegen die Castingshow und Heidi Klum erhob. Der Fall landete sogar vor Gericht, da sich der Sender gegen die schweren Anschuldigungen wehrte. In dem Youtube-Video sprach die Ex-Kandidatin von Manipulation. "Die zweite Familie wird die Redaktion und das Team. Wir fingen an, Vertrauen aufzubauen. Dieses Vertrauen wurde ausgenutzt, um uns so zu manipulieren, dass man das macht, was sie wollen", meinte sie.

Während der Ausstrahlung ihrer Staffel habe sie Hasskommentare, Morddrohungen bekommen und sei sogar unter Polizeischutz gestellt worden. Seitdem kämpft Lijana gegen Mobbing und Hass, spricht in Schulen über ihre Erfahrungen, die sie durchmachen musste. Auf Instagram hält die 25-Jährige ihre Community auf dem Laufenden, sprach auch dort offen über das Gerichtsurteil. Ihre jüngste Story sorgte jetzt allerdings für große Sorge, denn das Model teilte plötzlich heftige Aufnahmen von sich.

Lijana teilt besorgniserregendes Foto

Zunächst veröffentlichte Lijana ein Bild von ihrem Gesicht, was augenscheinlich mit vielen blutigen Verletzungen versehen war. Auch am Hals waren deutlich rote Stellen zu sehen. Kurze Zeit später meldete sie sich in einer Videobotschaft bei ihren Fans zu Wort. Wie daraus zu erkennen war, habe sie nach ihrem Post viele Nachrichten mit der Frage erhalten, wie es ihr gehe. Was genau passierte und was der Hintergrund zu diesem Bild ist, verriet Lijana allerdings nicht.

Dieses Bild veröffentlichte Lijana von sich.
Dieses Bild veröffentlichte Lijana von sich.Bild: Instagram/ Lijana Kaggwa

Sie sagte lediglich dazu: "Ok, Leute, wie ihr seht, war heute ein richtig heftiger Tag. Ich werde euch am Donnerstag ein Video dazu machen, was passiert ist. Es tut einfach gerade noch zu sehr weh und ich muss das erstmal selber verarbeiten." Dabei schaute sie bedrückt und mit ernster Miene in die Kamera.

Hier ging sie auf das Foto näher ein.
Hier ging sie auf das Foto näher ein.Bild: Instagram/ Lijana Kaggwa

Zusätzlich versah sie ihre Aufnahme mit folgender Erklärung: "Mir gehts aber so weit gut. Ich werde euch noch ein Video dazu machen, was passiert ist – jetzt muss ich den heutigen Tag aber erstmal verarbeiten. Ich liebe euch, bitte, macht euch keine Sorgen, aber seid vorsichtig mit eurem Hass, denn wie ihr seht, kann Hass böse enden!"

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Lanz": Richard David Precht beschimpft Journalistin – "Sie haben es nicht verstanden!"

Es war eine Sendung, bei der die Erregung vorab zu erwarten war: Markus Lanz lädt seinen guten Freund Richard David Precht ein, mit dem er einen wöchentlichen Podcast aufnimmt. Precht hat zusammen mit dem Soziologen Harald Welzer ein Buch geschrieben, in dem er mangelnde Meinungsvielfalt in den Medien beklagt. Zwei Alpha-Journalisten sind zum Sparring angetreten und es geht hart zur Sache. Das waren Lanz' Gäste:

Zur Story