Álvaro Soler, Ruth Moschner und Rea Garvey bildeten in der Auftaktfolge das Rateteam.
Álvaro Soler, Ruth Moschner und Rea Garvey bildeten in der Auftaktfolge das Rateteam.Bild: Rolf Vennenbernd/dpa

"Bin hier, dass sich die Lungen erholen": "The Masked Singer"-Juror teilt beunruhigende Worte mit seinen Fans

20.10.2021, 13:43

Am Samstagabend startete "The Masked Singer" in die fünfte Staffel. Mit 1,64 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren erreichte ProSieben einen starken Marktanteil von 24,1 Prozent. In der Auftaktfolge wurde schließlich die Chili enthüllt. Darunter verbarg sich "Tagesschau"-Sprecher Jens Riewa. Ruth Moschner und Rea Garvey kehrten als festes Rateteam zurück und wurden in der ersten Show von Sänger Álvaro Soler unterstützt.

Nach der Sendung gab es allerdings beunruhigende Worte von einem Juror: Rea Garvey verkündete bei Instagram, gesundheitlich angeschlagen zu sein. Aus diesem Grund muss er sogar Konzerttermine absagen.

Rea Garvey muss sich erholen

Auf Social Media veröffentlichte Rea ein Video, das ihn dick eingepackt am Meer zeigte. Anlass seines Posts war, dass er bevorstehende Konzerte in diesem Jahr nicht mehr wahrnehmen kann. Er sagte dazu: "Wie ihr seht, bin ich hier oben an der Ostsee, im Norden. Ich bin nicht hier, um Urlaub zu machen, ich bin eigentlich hier, weil ich eine Lungenentzündung hatte. Ich bin hier, um mich zu erholen und dass sich die Lungen erholen."

Und weiter: "Mein Arzt ist normalerweise derjenige, der sagt: 'Ja, das kannst du probieren.' Aber der hat ganz streng gesagt: 'Keine Konzerte für die nächsten vier Wochen.' Das heißt, wir müssen die Daten in Österreich verschieben. Das ist ein ganz blödes Gefühl, es zu verschieben. Man gewöhnt sich daran, die letzten zwei Jahre irgendwas wegen Covid zu verschieben. Aber dieses Mal bin ich der Weakling, Schwächling. Mir tut es wahnsinnig leid."

Rea betonte, er sei sich darüber im Klaren, dass viele seiner Fans die Tickets bereits fast zwei Jahre in der Tasche haben und die Tour ausverkauft ist. "Aber es ist, wie es ist, ich kann es nicht ändern", betonte der "Colour Me In"-Interpret. Er sei darüber super traurig, aber hoffe nun auf Verständnis. Zum Schluss meinte der Musiker: "Wir verschieben es ins Jahr 2022 und sehen uns dann. Ich freue mich."

In jedem Fall bekam Rea nach seinem Post hunderte Genesungswünsche. Viele Follower schrieben: "Gesundheit geht vor." Seine Anhänger wünschen sich, dass er für die große Bühne schnell wieder fit wird und dann im kommenden Jahr gut erholt starten kann.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Sie kennt die Wahrheit": Pietro Lombardi legt gegen Sarah Engels nach

Eigentlich wollten Pietro Lombardi und Freundin Laura Maria Rypa frohe Neuigkeiten über ihr erstes gemeinsames Kind verkünden, doch ein Kommentar von Ex-Frau Sarah Engels überschattete das Glück der werdenden Eltern. Nun meldet sich der Sänger gegenüber "Bild" noch einmal zu Wort.

Zur Story