Die "Haus des Geldes"-Fans glauben, dass der Professor in Staffel 5 noch ein Ass im Ärmel hat.
Die "Haus des Geldes"-Fans glauben, dass der Professor in Staffel 5 noch ein Ass im Ärmel hat.
Bild: Netflix

"Haus des Geldes"-Fans sind überzeugt: Der größte Coup des Professors steht noch bevor

10.08.2021, 17:10

"Haus des Geldes" startet dieses Jahr bei Netflix in seine fünfte und zugleich finale Staffel, die ersten fünf Folgen gibt es am 3. September. Die Fans können es kaum abwarten, schließlich ist der Überfall der Protagonisten auf die Zentralbank noch nicht abgeschlossen und es kann noch einiges passen. Im Mittelpunkt dabei natürlich: Der Professor, der weiter im Hintergrund die Strippen zieht. Sicherlich wird er noch die eine oder andere brenzlige Situation meistern müssen, schließlich kam ihm Alicia Sierra jüngst auf die Schliche.

Nicht einmal er ist im großen Serienfinale sicher und genauso wenig sind es seine Mitstreiter, die in der Bank festsitzen. Auf "Reddit" kursiert aber dennoch die Vermutung, dass die Geschichte für die Räuber gut ausgehen wird – dank eines weiteren Meisterstreichs des Professors.

Entscheidet der Professor das "Haus des Geldes"-Finale?

Die Situation mag aktuell ausweglos erscheinen, aber die Fans haben die Hoffnung noch lange nicht aufgegeben. In der Vergangenheit erwies sich der Professor schon einige Male als äußerst trickreich und auch jetzt ist er mit seinem Latein womöglich noch nicht am Ende.

Gelingt der "Haus des Geldes"-Bande die Flucht?
Gelingt der "Haus des Geldes"-Bande die Flucht?
Bild: Netflix

Ein User erinnert sich an die vierte Staffel zurück, als der Professor mit der Hilfe von Marseille einen Unfall vortäuschte, um die Polizei zu verwirren. Nun könnte er sogar so weit gehen, seinen eigenen Tod zu inszenieren, spekuliert der Zuschauer und schreibt:

"Ich denke, die Gang wird durch den Hintereingang entkommen und der Tod des Professors wird vorgetäuscht – möglicherweise auch der Tod einiger Gangmitglieder, je nachdem wer es rausschafft."

Ein Rätsel ist für den Fan allerdings, ob beziehungsweise wie die Bande auch mit dem Gold entkommen kann. Dazu vermutet ein anderer "Reddit"-Nutzer: "Ich wette, sie werden das Gold als eine Art Ablenkung benutzen, um herauszukommen, ähnlich wie die Aktion mit den Zeppelinen und dem ganzen Geld." Damit spielt der Schreiberling auf den sogenannten Plan Tschernobyl an, als der Professor 140 Millionen Euro auf Madrid niederregnen ließ.

"Haus des Geldes": In Teil 5 bei Netflix geht es um alles

Der Trailer zum mit Spannung erwarteten fünften Teil von "Haus des Geldes" versprach bereits ein besonders actionreiches Finale. Auch das Militär hilft jetzt dabei, die Kriminellen dingfest zu machen. Die Flucht wird für die Gruppe natürlich umso schwieriger.

Teil zwei des Abenteuers geht bei Netflix dann am 3. Dezember mit fünf weiteren Episoden an den Start. Danach ist endgültig Schluss.

(ju)

"The Blacklist"-Fans rechnen mit der Serie ab: "Ich bin fertig damit"

"The Blacklist" bleibt auch mit der achten Staffel eine große Herausforderung für seine Fans. Mittlerweile sind die Episoden in Deutschland bei Netflix verfügbar, alle Abonnenten müssen jedoch auf eine Enttäuschung gefasst sein, denn: Die wohl wichtigste Frage bleibt weiter ungeklärt. Noch immer nicht erfahren wir das Geheimnis um Reds wahre Identität. Achtung, ab hier folgen Spoiler!

Zwar scheint die Serie in Staffel acht auf die alles entscheidende Antwort hinzusteuern, doch am Ende geizen die …

Artikel lesen
Link zum Artikel