Regé-Jean Page sorgte in seiner "Bridgerton"-Rolle als Duke of Hastings für schmachtende Fans.
Regé-Jean Page sorgte in seiner "Bridgerton"-Rolle als Duke of Hastings für schmachtende Fans.Bild: Netflix / Everett Collection

"Bridgerton": Regé-Jean Page äußert sich zu Gerüchten, ob er im Netflix-Hit sein Comeback feiert

24.06.2022, 07:0324.06.2022, 10:15

Familienstreits, unerwiderte Liebe und fiese Intrigen prägten die erste "Bridgerton"-Staffel. Aber auch eine ordentliche Prise Sex. Die Liebesgeschichte zwischen Daphne Bridgerton, gespielt von Phoebe Dynevor, und dem Duke of Hastings ließ so manch einen Fan schmachtend zurück. Umso trauriger war die Nachricht vom Serien-Ausstieg des Duke-Darstellers Regé-Jean Page. Seither spekulieren "Bridgerton"-Zuschauer über eine Rückkehr des Schauspielers zur Serie. Nun thematisierte der 32-Jähriges selbst die Gerüchte in einem Instagram-Post.

Seine "Bridgerton"-Rolle und der Viscount Anthony Bridgerton (Jonathan Bailey) verbindet in der Netflix-Sendung eine enge Freundschaft. Auch die beiden Darsteller scheinen sich abseits des Serien-Sets prächtig zu verstehen und verbringen scheinbar gerne privat Zeit miteinander. Zuletzt besuchten die Kollegen gemeinsam die Fashion Week in Mailand. Am Dienstag postete Regé-Jean Page selbst ein Bild von dem gemeinsamen Ausflug auf Instagram und heizte damit die Gerüchte rund um sein Serien-Comeback weiter an.

Regé-Jean Page räumt mit "Bridgerton"-Gerüchten auf

Auf dem Weg zur Fashionshow von Giorgio Armani sind beide "Bridgerton"-Fan-Lieblinge lässig mit einer Sonnenbrille auf dem Bild zu sehen. "Die Jungs sind zurück in der Stadt", schrieb der Engländer zu dem Foto. Doch bevor passionierte "Bridgerton"-Fans auch nur auf die Idee kommen könnten, den Post in Verbindung mit seiner Wiederkehr in das London des frühen 19. Jahrhundert zu setzen, fügte er gleich noch ein paar Worte in der Caption hinzu. "Nein, ich kehre übrigens nicht in die Show zurück – die Zeitungen haben das erfunden", so der 32-Jährige.

Trotzdem handelte es sich bei der Mini-Reunion wohl um "das beste und stylishste Wiedersehen" für den Schauspieler. Ausschlaggebend dafür scheint der "wirklich exzellente italienische Kaffee und Sonnenschein" gewesen zu sein, über den er sich unter dem Bild freut.

Staffel 3 von "Bridgerton" ist bereits in Arbeit

Nachdem die ersten beiden Staffeln enorme Erfolge für Netflix verbuchten, ist schon eine dritte Staffel in Arbeit. Zur großen Freude der Fans, steht auch schon eine neue Liebesgeschichte fest, um die sich die Folgen drehen werden. Lange hat sich das Serien-Publikum eine Romanze zwischen Penelope Featherington und Colin Bridgerton gewünscht, in Staffel vier wird es nun endlich dazu kommen, wie Penelope-Darstellerin Nicola Coughlan "E!News" verriert. Trotzdem müssen sich "Bridgerton"-Fans bis dahin noch ein wenig in Geduld üben, denn die neuen Folgen werden erst 2023 gezeigt.

(ckh)

0 Kommentare
Dein Kommentar
YouTube Link
0 / 600
Hier gehts zu den Kommentarregeln.
RTL-Moderatorin Katja Burkard erneuert heftige Kritik an Deutsche Bahn

Katja Burkard ist seit über 25 Jahren für die RTL-Sendung "Punkt 12" im Einsatz. Dort berichtet sie regelmäßig über Verbraucherthemen oder kuriose Geschichten rund um die Welt. Auch Promi-News kommen in der Sendung nicht zu kurz. Die 57-Jährige nimmt ihre über 196.000 Instagram-Follower zudem immer mal wieder durch ihren Alltag mit. Zuletzt sorgte sie mit ihrer Story über die Deutsche Bahn für Aufsehen. Denn bei mehreren Fahrten ging einiges schief.

Zur Story