Auf Tiktok wurde spekuliert, dass eine "Stranger Things"-Szene nachträglich geschnitten wurde.
Auf Tiktok wurde spekuliert, dass eine "Stranger Things"-Szene nachträglich geschnitten wurde.Bild: Netflix

"Stranger Things": Autoren machen sich über brisantes Serien-Gerücht lustig

31.07.2022, 11:09

Die vierte Staffel von "Stranger Things" ist seit dem 1. Juli komplett bei Netflix verfügbar, doch auch die älteren Episoden beschäftigen die Fans nach wie vor. Auf Tiktok ist nun die zweite Episode der ersten Staffel ins Visier geraten: Es kursiert die Theorie, dass eine pikante Szene nachträglich geschnitten wurde. Die Autoren haben sich mittlerweile aber via Twitter zu Wort gemeldet und ein Dementi abgegeben – später machten sie sich sogar darüber lustig, dass das Gerücht von einem Medium für bare Münze genommen wurde.

"Stranger Things"-Gerücht offiziell dementiert

Konkret geht es um eine Szene, in der Nancy Wheeler (Natalia Dyer) nachts ohne ihr Wissen von Jonathan Byers (Charlie Heaton) fotografiert wird. Wie in sozialen Netzwerken vermutet wird, enthält die ursprüngliche Sequenz einen Moment, in dem Nancy sich umzieht, was die Szene natürlich sehr heikel machen und Jonathan in einem bedenklichen Licht erscheinen lassen würde.

Über den offiziellen Twitter-Account "Stranger Writers" meldeten sich die Autoren der Serie daraufhin mit klaren Worten. In einem kurzen Statement heißt es:

"Keine Szenen aus früheren Staffeln wurden jemals geschnitten oder bearbeitet. Das wird auch nie passieren."

In den Kommentaren hakte ein User nach, ob dies auch explizit für die derzeit viel diskutierte Staffel-eins-Szene mit Nancy und Jonathan gelte, woraufhin er schlicht "Ja" als Antwort erhielt.

Autoren lachen über "Stranger Things"-Gerücht

Am Abend des 27. Juli griffen die Autoren das Gerücht sogar noch einmal bei Twitter auf. Über das Profil wurde der Link zu einem Artikel von "British GQ" geteilt, in dem es zunächst hieß, die Szene sei tatsächlich im Nachhinein bearbeitet worden.

Ein "Stranger Things"-Gerücht ist nun definitiv aus der Welt geräumt.
Ein "Stranger Things"-Gerücht ist nun definitiv aus der Welt geräumt.bild: netflix

Später wurde der Text korrigiert und seitens der Redaktion mit folgender Anmerkung versehen: "Eine frühere Version dieses Artikels gab fälschlicherweise an, dass eine Episode der ersten Staffel von Stranger Things rückwirkend bearbeitet wurde, um eine Szene zu entfernen, in der Jonathan Nancy fotografiert, während sie sich umzieht. (Und ja, wir sind uns der Ironie bewusst)."

Bei den "Stranger Things"-Machern sorgte dies für große Belustigung. Ihr Kommentar lautet: "Es ist urkomisch, dass ein Artikel, der die Show für die nachträgliche Bearbeitung einer Szene (basierend auf einem falschen Tiktok-Gerücht) diskreditiert, nun selbst rückwirkend bearbeitet werden musste. Oops!"

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Heidi Klum gesteht Fehltritt: Für diesen Style erntete sie schiefe Blicke

In ihrer 30-jährigen Karriere hat Heidi Klum unzählige Red-Carpet-Auftritte hingelegt – ob bei Premieren, Preisverleihungen wie den Oscars und den Grammys oder Wohltätigkeitsveranstaltungen: Heidi ist gern gesehener Gast bei Events und auf dem roten Teppich ein beliebtes Motiv für die Fotografen. Im Verlauf der Zeit sind da einige Looks zusammen gekommen, aber nicht alle davon würde Heidi heute wieder eins zu eins so tragen. Nun verriet die 49-Jährige, welche Frisur sie von früher bereut und erzählte zu ein paar Kleidungsstücken witzige Anekdoten.

Zur Story