Michael "Bully" Herbig ist auch in Staffel 2 von "LOL: Last One Laughing" wieder Moderator. Bild: Amazon Prime

Zweite Staffel von "LOL: Last One Laughing" – Comedians sind bekannt: Dieser Fan-Wunsch geht in Erfüllung

Mit "LOL – Last One Laughing" haben Moderator Michael "Bully" Herbig, zehn Comedians und Amazon Prime Video einen absoluten Erfolgshit gelandet. Das Konzept der Sendung ist schnell erklärt: Die Comedians werden für sechs Stunden in einen Raum gesperrt und dürften nicht lachen – egal, wie ausgefallen ihre Konkurrenten versuchen, sie genau dazu zu bringen. Unter anderem Carolin Kebekus, Teddy Teclebrhan und Anke Engelke kamen in der ersten Staffel dabei an ihre psychischen und physischen Grenzen.

Nach Angaben von Philip Pratt, der für die deutschen Originals bei Amazon zuständig ist, heißt es, dass "LOL" der meistgesehene Titel aller Zeiten auf der Plattform in Deutschland ist, wie "Dwdl" berichtete. Klar, dass also zügig an einer zweiten Staffel der Show gearbeitet wurde.

Einige Promis standen bereits im Verdacht, an der neuen Ausgabe des Formats teilzunehmen, andere hätten sehr gern eine Einladung bekommen. Unter anderem das RTL-Gesicht Chris Tall gab auf Instagram bekannt: "Ich liebe diese Show! Wenn ich gefragt werden würde, kann ich mir kaum vorstellen 'nein' zu sagen."

Fans wünschten sich zudem einen bestimmten neuen Kandidaten bei "LOL", der eigentlich nicht mit Stand-up-Programmen durch Deutschland tourt, sondern sich vielmehr als Moderator auf ProSieben etabliert hat: Einige Hinweise sprachen nämlich für keinen Geringeren als Klaas Heufer-Umlauf. Nun ist endlich klar, wer wirklich in der zweiten Staffel nicht lachen darf – und zumindest ein Wunsch wurde erhört.

HANDOUT - 28.03.2021, ---: Die Comedians Anke Engelke (vorn, l-r), Larissa Rieß, Max Giermann, Annette Frier, Kurt Krömer und Tahnee, sowie Tommi Schmitt (hinten, l-r), Martina Hill, Michael Herbig, Klaas Heufer-Umlauf und Bastian Pastewka der zweiten Staffel der Lach-Wettbewerb-Show «LOL» vom Streaming-Dienst Amazon Prime. Pastewka stößt neu zu der Show mit Promi-Komikern in der es darum geht, andere zum Lachen zu bringen und selbst nicht zu lachen. Wer am Ende übrig bleibt, gewinnt die Show. (zu dpa

Das ist der Cast für die neuen Folgen von "LOL: Last One Laughing". Bild: dpa

Das sind die sieben neuen Promis und drei Wiederholungstäter bei "LOL"

Noch gibt es zwar keinen genauen Starttermin für die zweite Staffel, grob wurde nun allerdings der Herbst angesetzt. Mit dabei sind drei schon bekannte Gesichter: Wieder wollen Anke Engelke, Max Giermann und Kurt Krömer beweisen, dass sie eisern durchhalten und gleichzeitig witzig sein können. Sieben neue Teilnehmer gibt es nun laut Amazon auch zu offiziell zu verkünden.

Mit dabei werden sein: Bastian Pastewka, Annette Frier, Martina Hill, Tommi Schnitt, Larissa Rieß und Tahnee sein. Der Siebente im Bunde ist tatsächlich Klaas Heufer-Umlauf. Chris Tall geht für die zweite Staffel also leer aus.

Bully wird wieder durch die Sendung führen und lachende Promis abstrafen. Am Ende gibt es wiederum ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro für denjenigen, der zuletzt gelacht hat. Das Geld kommt einem wohltätigen Zweck zugute. Amazon selbst kommentiert den Cast so:

"Wir freuen uns, für die neuen Folgen im Herbst erneut eine Riege aus absoluten Superstars des lustigen Fachs gewonnen zu haben, die sich der Aufgabe, nicht zu lachen, an den Rand des physisch Aushaltbaren bringen werden."

Der Produzent von Constantin Entertainment, Otto Steiner, freut sich ebenfalls auf die neue Herausforderung: "Wir freuen uns sehr über die überwältigende Resonanz auf die erste 'LOL'-Staffel. Ich denke, dass wir mit diesem Cast die Zuschauer in der zweiten Staffel wieder genauso gut unterhalten und zum Lachen bringen werden."

Die Comedians freuen sich auf ihren Einsatz und berichten vom Dreh

Die ersten Reaktionen der glücklichen Kandidaten gibt es ebenfalls bereits. So teilte unter anderem der Wiederholungstäter Max Giermann das Foto des brandneuen "LOL"-Casts auf Instagram, der offizielle Amazon-Prime-Account antwortete prompt: "Ich bin gespannt, womit du uns in der nächsten Staffel überraschst."

Auch Annette Frier machte schon Werbung für die neuen Herbst-Folgen und kommentierte die bereits abgeschlossenen Dreharbeiten: "Fragt bloß nicht – ich hab's irgendwie überlebt." Newcomerin Tahnee zeigte sich zudem ehrfürchtig auf Social Media und schrieb: "Die kleine Tahnee aus Heinsberg möchte bitte sechs Stunden mit den Comedyhelden ihrer Kindheit eingesperrt werden und nicht lachen. Danke."

Wer wie lange nicht gelacht und natürlich wer am Ende gewonnen hat, ließen die Promis selbstverständlich noch nicht durchblicken. Das wird sich in vermutlich wieder sechs neuen Ausgaben von "LOL: Last One Laughing" auf Amazon Prime Video herausstellen."

(cfl)

Analyse

Baerbock nutzt die TV-Bühne, die ProSieben ihr baut – ganz zum Schluss kommt ein Moment zum Fremdschämen

Die gute Nachricht für die Grünen: Annalena Baerbock hat ihr erstes Fernsehinterview als designierte Kanzlerkandidatin souverän überstanden. Die schlechte Nachricht: Es werden noch deutlich schwierigere Auftritte kommen in diesem Wahlkampf. Denn eigentlich war das kein Interview, sondern eher eine nette Plauderrunde mit den Moderatoren Katrin Bauerfeind und Thilo Mischke.

Baerbock durfte sich erst selbst präsentieren, dann die augenscheinliche Harmonie bei den Grünen loben und schließlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel