Unterhaltung
TV

"Schlag den Star": Mehmet Scholl und Markus Babbel blamieren sich bei Spiel

Titel: Schlag den Star;
Person: Markus Babbel; Mehmet Scholl;
Copyright: Seven.One/Steffen Z Wolff;
Fotograf: Steffen Z Wolff;
Bildredakteur: Nadine Vaders;
Dateiname: 2964912.jpg;
Rechtehinweis: Dies ...
Zwei Fußballstars duellieren sich in der neuesten Ausgabe.Bild: ProSieben
TV

"Schlag den Star": Ex-Europameister blamieren sich ausgerechnet bei Fußball-Spiel

03.06.2024, 09:43
Mehr «Unterhaltung»

Es war ein ungewöhnlicher "Schlag den Star"-Abend durch und durch. Statt Elton stand erstmals wieder Matthias Opdenhövel als Moderator im Studio. Da am Vorabend das Championsleague-Finale stattfand, wurde die Sendung außerdem vom Samstagabend auf den Sonntag verlegt. Doch das war nicht die einzige Ausnahme.

Statt zwei Fußball-Europameister spielten an diesem Abend gleich drei um den Sieg. Dabei war ursprünglich nur ein Duell zwischen Mehmet Scholl und Markus Babbel geplant. Gemeinsam gewannen sie 1996 die EM. Nun standen sie als Gegner im Studio. Der Abend verlief jedoch anders als geplant.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Ehemaliger Profi scheitert bei Fußball-Spiel

Es war eine Sendung des Chaos. Ein böses Omen war bereits die Begrüßung von Mehmet im Studio, der ein wenig zurückhaltend die große Studiotreppe hinunter hinkte. Er litt noch an einer Knieverletzung. Markus Babbel hüpfte dagegen regelrecht die Stufen hinunter. Die Frage nach seiner Vorbereitung auf die Show beantwortete er mit Bier-Yoga: "Nach jeder Übung ein Bier."

Bereits beim zweiten Spiel wurde es richtig spannend, denn 24 Jahre nach ihrem EM-Sieg mussten die ehemaligen Profis zeigen, wie gut sie mit dem Fußball noch umgehen können. Dafür sollten sie Bälle mit dem Fuß eine Rampe hochschießen und mit Körben auf ihren Rücken wieder auffangen. Wenige Sekunden nach Spielbeginn landete bei Markus der erste Ball im Korb, während Mehmet die Bälle kaum hoch genug bekam, um sie auffangen zu können.

In kürzester Zeit entschied Markus die ersten beiden Durchgänge für sich. Obwohl Mehmet immer wieder kurz innehielt, um die Technik von seinem Gegner abzuschauen, bekam er den Dreh einfach nicht raus.

Fußballgrößen blamieren sich beim Maskottchen-Raten

Auch das dritte Spiel hatte ein Fußball-Motto. Die Duellanten sollten bei Fotos von Maskottchen deren Namen erraten. Fans sämtlicher Vereine mussten beim Zusehen dieses Spiels ganz stark sein. Markus holte zwar den ersten Punkt, indem er Hennes vom 1. FC Köln erriet und später noch Fritzle seines früheren Vereins VFB Stuttgart. Doch ansonsten ging es für ihn und Mehmet steil bergab.

Als ein Bild von Emma des BVB gezeigt wurde, doch beide Spieler mit Unwissen glänzten, schimpfte Matthias ungläubig: "Jungs, ihr habt alle in dem Stadion gespielt." Das Raten um das Maskottchen von Borussia Mönchengladbach nahm er sogar ein wenig persönlich. "Ist das ein Waschbär?", fragte Mehmet und fügte an seinen Gegner gerichtet hinzu: "Markus, was haben wir eigentlich jahrelang gemacht?"

Matthias konnte sich in diesem Moment einen Spruch nicht mehr verkneifen: "Vor uns sitzen Europameister und sechsmalige deutsche Meister und die wissen nicht, wer ihnen zugejubelt hat."

Auch Ritter Keule von Union Berlin wurde als Ritter der Kokosnuss getippt und Mehmet versuchte seine Gedächtnislücke darüber, dass Fuleco 2014 das Maskottchen bei der WM in Brasilien war, damit zu erklären, dass er nur sechs Wochen dort gewesen sei. Beim Blick auf einen Fußball mit Gesicht, das EM-Maskottchen von 2006 namens Pille, muss Markus lachen. "Markus, trink aus, wir gehen", sagte Mehmet scherzhaft.

Plötzlich nimmt ein dritter EM-Sieger teil

Kurz vor Beginn des vierten Spiels die schockierende Nachricht: Mehmet fällt aus, da seine Knieprobleme schlimmer wurden. Die Ironie des Moments baute sich bereits zu Beginn der Show auf, denn als Mehmet von Matthias nach dem Schlüssel zum damaligen EM-Sieg gefragt wurde, antwortete er: "Meine beste Aktion war wirklich mein Auswechseln." Damit spielte er darauf an, dass er für Oliver Bierhoff ausgewechselt wurde, der dann für Deutschland den Titel holte.

Vielleicht war ein Wechsel zu einem anderen Spieler auch an diesem Abend die Lösung. Mehmets Platz nahm nahtlos Thomas Hellner ein, der 1996 ebenfalls Teil der EM-Mannschaft war. Damit stand das damalige Innenverteidiger-Duo gemeinsam im Duell. Bereits in seinem ersten Spiel, einem Parkours mit kleinen Autos, gab Thomas alles. Obwohl er knapp gegen Markus verlor, war klar – so einfach würde Markus nicht an den Sieg kommen.

Thomas gab aber zu, froh zu sein, dass er beim Maskottchen-Spiel nicht mitraten musste und deutete damit an, dass auch er Schwierigkeiten gehabt hätte.

Heimlicher Star im Publikum stiehlt die Show

Bei einem Highlight-Spiel des Abends sollten Thomas und Markus Songs erraten, indem Matthias ihnen lediglich die erste Zeile vorlas. Das Spiel brachte das Studiopublikum zum Singen und Tanzen. Unerwartet rückte Markus' Frau Tina in den Mittelpunkt, denn sie saß in einem Kamerawinkel, durch den sie beim Mitsingen von Songs wie "The Real Slim Shady" von Eminem gefilmt wurde.

Bei der Songzeile "I paid my dues today" waren beide Sportler ahnungslos. "Ihr habt das sehr oft gesungen", gab ihnen Matthias als Tipp mit. "We are the champions wahrscheinlich dann", überlegte Thomas laut. Doch als ihn Matthias darauf hinwies, dass er den Buzzer noch nicht gedrückt hatte, buzzerte Markus blitzschnell und schnappte Thomas mit dergleichen Antwort den Punkt vor der Nase weg.

"Jetzt weiß ich auch, warum ich den Pokal als Letzter in der Hand hatte", sagte Thomas scherzhaft. Matthias fühlte sich hier nochmals gezwungen, klarzustellen: "Ich weiß ja, ihr habt zusammengespielt. Aber jetzt ist nicht zusammenspielen, jetzt ist jeder für sich."

So ganz stimmte das nicht. Es folgten im Laufe der Sendung viele Kopf an Kopf Rennen, doch auffallend war das freundschaftliche Verhältnis beider Spieler. Sie gaben sich immer wieder Tipps und überlegten gemeinsam. Am Ende gewann schließlich Markus.

So reagieren die Zuschauer auf Matthias Opdenhövel

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Elton nicht mehr als Moderator für "Schlag den Star" vor der Kamera stehen wird. Stattdessen nahm Matthias Opdenhövel seine alte Rolle wieder ein. Wer zuvor Eltons öffentliche Enttäuschung über diese Entscheidung mitbekam, beobachtete den Wiedereinzug von Matthias ganz genau. Der wurde an diesem Abend durch die vielen Änderungen oft auf die Probe gestellt.

Auf X freuten sich einige über das Comeback. "Nichts gegen Elton, aber das sieht richtig aus", schrieb ein Zuschauer zu einem Foto von Matthias im Studio. "Respekt an Matthias Opdenhövel, dass er das Chaos so gut moderiert", schrieb eine andere Zuschauerin. Elton selbst war über den Wechsel offenbar noch nicht hinweg. Zwar schrieb er in einer Instagram-Story, dass er mit einem lachenden und weinenden Auge fernsehen werde, dem Team aber trotzdem eine reibungslose Show wünsche.

Später schrieb er noch einen weiteren Satz: "Puh…ok…heute wohl früh ins Bett." Diese zweite Story wurde jedoch wieder gelöscht.

Bei letztem Konzert in Hamburg: Fans rühren Taylor Swift mit besonderer Aktion

Taylor Swift hat fast alle Konzerte in Deutschland absolviert. Im Rahmen ihrer spektakulären "The Eras Tour" stand sie am 24. Juli zuletzt im Volksparkstadion in Hamburg auf der Bühne. Dieses Mal blieb sie trocken und wurde von einem weiteren Gewitter verschont. Nachdem der Megastar auf der Bühne stand, rasteten die Fans wieder komplett aus und jubelten der Sängerin laut zu.

Zur Story