Henssler-Dauergast Detlef Steves war mal wieder mit von der Partie - gemeinsam mit Mathias Mester.
Henssler-Dauergast Detlef Steves war mal wieder mit von der Partie - gemeinsam mit Mathias Mester.Bild: TVNOW / Frank W. Hempel

"Grill den Henssler": Warum Detlef Steves jetzt in Michael Wendlers Fußstapfen tritt

25.08.2021, 10:28

Das "Grill den Henssler-"Sommerspecial auf der Magdeburger Seebühne im Elbauenpark ist in die dritte Runde gegangen: Bei der Folge traten Model Jana Ina Zarrella, Speerwurf-Weltmeister Mathias Mester und Sänger Pietro Lombardi gegen Steffen Henssler an. Als Coach feierte der Kult-Sternekoch Johann Lafer seine Premiere.

Wenig überraschend ebenfalls mal wieder mit von der Partie: Der dauercholerische Reality-TV-Star und Henssler-Stammgast Detlef Steves. Er unterstützte den paralympischen Medaillensieger Mester beim Kochen. Das dürfte die Zuschauer wenig gefreut haben, nachdem der Unmut bereits nach dem ersten Sommerspecial groß war:

Schon beim Improgang aus Kaffeebohnen, Beef Hammer und Grapefruit geriet das Promi-Team ordentlich ins Schwitzen. "Bissl was fehlt, aber ist egal jetzt", urteilte Lafer nach dem Servieren in letzter Sekunde. Der Jury um Mirja Boes, Reiner Calmund und Christian Rach schmeckte Hensslers Teller besser: "Er ist zurück in der Erfolgsspur", lobte Moderatorin Laura Wontorra den Gastgeber. "Wenn du solche Lauchs im Team hast, bist du verloren", schoss Henssler gegen Lafer und die Promis. "Noch ist nicht aller Tage Abend", entgegnete der Sternekoch siegessicher.

"Grill den Henssler": Jana Ina Zarrella plaudert über ihre Familie

Zur Vorspeise wurde Zarrella für "geräuchterten Lachs aus der Keksdose mit Radieschen und Gurke" an die Grills gebeten. Da ihre angeheiratete italienische Familie kulinarisch sehr bewandert ist, waren ihre Ansprüche hoch: "Ich muss sagen, meine Schwiegermama ist eine hervorragende Küchin", erklärte die Frau von Sänger Giovanni Zarrella. Doch nicht nur das: Ihr Schwager Stefano, berichtete die gebürtige Brasilianerin, "ist im Moment der größte Foodblogger Deutschlands". "Ich hab' das Gefühl, in diesem Haus wird nur gekocht", erzählte sie.

Jana Ina Zarrella an den Grills bei "Grill den Henssler".
Jana Ina Zarrella an den Grills bei "Grill den Henssler".Bild: TVNOW / Frank W. Hempel

Im Gespräch mit Wontorra ließ sie sich aber auch über die Herausforderungen an Eltern in der Corona-Pandemie aus – wegen der Strapazen beim Homeschooling. "Ganz ehrlich, ich war froh, manchmal arbeiten zu gehen", stellte sie klar. "Ich sag's euch: Vielen Dank an die Lehrer, die waren wirklich super – aber Leckomio, vielen Dank ans uns Eltern, die so viel mitgemacht haben!"

Zarrellas kulinarischer Familienrückhalt machte sich schließlich bezahlt: Die Jury lobte das Gericht, Calmund hätte ihrem Teller sogar am liebsten zwölf Punkte gegeben, und sie überholte in der Gesamtwertung Henssler. Grund genug, dem Sterne-Coach Lafer überschwänglich um den Hals zu fallen: "Ich habe den Lafer geknutscht!", rief das Model euphorisch.

Detlef Steves assistiert Mathias Mester – und drängt sich in den Vordergrund

Zum Hauptgang gab es dann "Rinderfilet mit Granatapfelmarinade und gefüllter Möhre, Lauch, Paprika". Dem Speerwerfer Mester assistierte Steves, der bereits in den ersten Minuten mit diversen Kraftausdrücken um sich warf. Für die Füllung der Möhre sollte das Gemüse mit einer Bohrmaschine ausgehöhlt werden – sehr zu Hensslers Unmut. "Rach verliert doch jeden Respekt vor mir, wenn ich das mache", motzte er. "Auf so eine bescheuerte Idee kannst du doch nur kommen, wenn du 'Hot oder Schrott' machst."

Wontorra hatte es bei Steves mal wieder nicht leicht: "Es ist so anstrengend, du verrätst mir immer gar nichts, Detlef", beklagte sie sich. "Ja, ich bin ein total anstrengender Mensch! Ich kann doch nichts dafür, ich bin doch so geboren", motzte Steves sie daraufhin an.

Auch lesenswert: Neues Rezo-Video Youtuber greift in "Zerstörung Teil 1 - Inkompetenz" die CDU an

Steves wird jetzt Ballermann-Sänger

Während Mester, der bei der Paralympics-Leichtathletik-EM 2021 Gold geholt hat, recht konzentriert kochte, verkündete Steves dann einen Albtraum für alle seine Widersacher: Er erzählte, dass sein "guter Kumpel" Markus Krampe, Ex-Manager von Michael Wendler, ihn nun zum Partyschlager-Sänger ausbilde.

"Wie, du wirst jetzt Ballermann-Star?", fragte Wontorra entgeistert. "Ich mach das jetzt nebenbei noch, ja", verkündete Steves selbstbewusst – und erntete dafür begeisterten Applaus des Publikums. "Wir machen den Megapark unsicher", erklärte Lombardi von der Couch aus und stimmte sofort den fragwürdigen Mallorca-Gassenhauer "Scheiß drauf" an, in den Steves gröhlend einstieg und einen Vorgeschmack darauf lieferte, was der Welt bald bevorstehen könnte.

Anschließend versuchte Wontorra, auch Mester ins Gespräch einzubinden. Doch als dieser seinen Spendenzweck verkündete, fiel Steves ihm entnervt ins Wort: "Matthias, arbeiten dabei!", maßregelte er den Paralympics-Star, obwohl das Team noch fast zehn Minuten Zeit hatte – und drängelte sich lieber wieder selbst in den Vordergrund.

"Es hat sich einer schnell bewegt und einer hat nur gestanden", behauptete Steves dann großspurig, als es an die Jury-Wertung ging. "Ich hab nur mitgemacht", erklärte Mester resigniert. Über die Mehrzahl der Punkte durfte sich dann allerdings Henssler freuen.

"Grill den Henssler": Pietro Lombardi wundert sich über Kameras

Lombardi, der kürzlich seinen vorläufigen Rückzug aus der Öffentlichkeit bekanntgegeben hatte, bereitete das Dessert zu: "Gegrillte süße Calzone mit Sahne in der Schokoschale". Dabei bewies er einen ähnlich kurzen Geduldsfaden wie Steves. "Was macht der denn hier, Alter", fragte der Sänger etwa verwirrt, als sich ihm beim Schokoladeschmelzen ein Kameramann näherte, was in einer TV-Show eigentlich keine unvorhersehbare Überraschung ist.

Als Wontorra zur Unterhaltung mit Lombardi ansetzte, erklärte der: "Mein Leben ist aktuell absolut langweilig." Es passiere nicht viel. Für weitere Auskünfte stand er nicht zur Verfügung: "Du willst wirklich gar nicht mit mir reden", beklagte die Moderatorin. Des Multitaskings war der Sänger, der eigenen Angaben zufolge nur sonntags kocht ("Rührei"), nicht mächtig. Auch die Frage nach der Tellerfarbe konnte er nicht beantworten. "Komm, das ist jetzt nicht so schwer", stellte Wontorra verzweifelt fest.

Pietro Lombardi wollte kaum mit Laura Wontorra reden.
Pietro Lombardi wollte kaum mit Laura Wontorra reden.Bild: TVNOW / Frank W. Hempel

Einbrechern droht im Hause Lombardi die Kopfnuss

Kurze Zeit später versuchte sie erneut ihr Glück. Lombardi präsentierte kürzlich auf Instagram sein neues Haus – ob er keine Angst vor Einbrüchen habe, wenn er die Räumlichkeiten so bereitwillig in den sozialen Medien zeigt, wollte Wontorra wissen. "Soll er kommen, kriegt er 'ne Kopfnuss", präsentierte der Sänger sein persönliches Sicherheitskonzept. Auf Wontorras obligatorische Frage nach seinem Beziehungsstatus ging er aber nicht wirklich ein.

Beim Anrichten kam es in beiden Küchen zum Desaster: Die Schokoschalen sollten mithilfe eines mit Schokolade bestrichenen Luftballons hergestellt werden. Dem Sänger gelang es nicht, den Ballon von der Schokolade zu lösen, weshalb Lafer die Masse kurzerhand zerbröckelte. Henssler ließ die kaputten Luftballons hingegen einfach an der Süßigkeit kleben. Auf dem Teller glichen beides Ergebnisse einem Schlachtfeld: Lafer definierte den zerstörten Luftballon im Dessert als "Schokolade im Kondom".

"Grill den Henssler"-Jury kann über Dessert nur lachen

Die Jury brach in schallendes Gelächter aus, als sie die Teller zu sehen bekam. Besonders Rach verlor völlig die Contenance, als er die Überreste des Luftballons in der Schale entdeckte. "Das ist wie ein Autounfall", kommentierte Boes das Ergebnis. "Sieht aus wie Mageninhalt", ergänzte Rach kichernd. "Das ist ein Witz."

Lombardis Teller überzeugte die Jury zwar ein bisschen mehr als Hensslers Kreation. Trotzdem gewann der Gastgeber am Ende mit 92 zu 84 – und holte sich den ersten Sieg in den Sommerspecials.

Themen
Pietro Lombardi schießt gegen neue "DSDS"-Jury – und verrät seinen Bohlen-Plan

Ohne Dieter Bohlen hinterm Jurypult wird "DSDS" einfach nicht mehr dasselbe sein – das finden zumindest viele Fans. Zu denen gehört auch Sänger und Gewinner der 8. Staffel Pietro Lombardi. In seiner Instagram Story ließ er schon jetzt seinen Frust über die kommende Staffel der Castingshow aus und verriet, "DSDS" wieder auf Kurs bringen zu wollen – zusammen mit Bohlen.

Zur Story