Melissa ist die Bachelorette 2020.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Melissa Damilia ist die neue Bachelorette. Bild: TVNOW / Arya Shirazi

Neue Regeln bei "Die Bachelorette" – was sich für Melissa Damilia ändert

Kommende Woche geht die Rosenvergabe endlich wieder los. Als Bachelorette geht dann Melissa Damilia auf die Suche nach dem Traummann. Mit 25 Jahren ist sie die jüngste Bachelorette aller Zeiten – aber damit nicht weniger gewillt, den passenden Mann zu finden. Immerhin hatte sie schon bei "Love Island" unter Beweis gestellt, wie sehr sie auf der Suche ist und dass sie sich im TV verlieben kann. Doch bei der RTL-Kuppelshow ist alles etwas anders als auf der Liebesinsel von RTL2. Immerhin buhlen nun gleich 20 Männer um die gebürtige Stuttgarterin. Allerdings ist nicht nur für Melissa alles neu, sondern auch auf den Zuschauer kommen in der siebten Staffel Veränderungen zu.

Anders als in den Staffeln davor wird die erste Nacht der Rosen, also das große Kennenlernen, bei dem die Männer in einer Limousine vorgefahren werden und Melissa erstmals treffen dürfen, nicht im Mondenschein stattfinden. Zwar werden die 20 Junggesellen auch dieses Mal in Autos zur Villa der Bachelorette auf Kreta gebracht, allerdings ist es währenddessen taghell, wie "rtl.de" verrät. Eine gewöhnungsbedürftige Neuerung, denn Tageslicht verleiht dem Spektakel eine ganz andere Atmosphäre. Selbst die anschließende Rosenvergabe findet noch im Hellen statt.

Im Hellen? Wie seltsam – und unromantisch. RTL erklärt dazu gegenüber watson nur, bei der Bachelorette gebe es jedes Jahr kleine und große Veränderungen. "Und dieses Jahr hat die 1. Nacht der Rosen tatsächlich zum ersten Mal bei Tageslicht begonnen und ist dann in die Nacht übergegangen", so eine Sprecherin des Senders.

Bachelorette vergibt erstmals gelbe Rose

Das ist allerdings nicht die einzige Neuerung, auf die sich Fans der Show einstellen müssen. Auch bei den Rosen gibt es Veränderungen. Denn Melissa hat nicht nur rote Rosen, die sie an ihre Auserwählten vergeben darf, sondern auch eine gelbe Rose. Und diese hat eine ganz besondere Bedeutung. Die gelbe Rose darf die Bachelorette, wie man es auch bereits von "Der Bachelor" kennt, vorab an einen Kandidaten vergeben. Nur schickt sie denjenigen mit der Blume nicht nur direkt in die nächste Runde, sondern vergibt damit auch gleichzeitig die erste Einladung zum Einzeldate.

Wie die erste Begegnung mit den Jungs gelaufen ist und wer die besagte Rose bekommen hat, könnt ihr am kommenden Mittwoch (14. Oktober, 20.15 Uhr, RTL) im TV sehen – oder schon jetzt auf TVNow.

(jei)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

TV-Drama um Gina-Lisa: RTL2 hat aus Fehlern gelernt – Experte übt dennoch Kritik

In dieser Woche sorgte das Trash-Format "Kampf der Realitystars" für großes Aufsehen, denn im Verlauf der dritten Ausgabe der aktuellen Staffel kam es zu einer Szene, die im Unterhaltungsfernsehen wahrlich nicht jeden Tag passiert: Die Kandidatin Gina-Lisa Lohfink brach weinend zusammen, woraufhin ein von RTL2 bestellter Psychologe auf den Plan trat. Kurz zuvor hatte Andrej Mangold die romantischen Avancen des Models abgewiesen. Schließlich verließ die zu diesem Zeitpunkt stark …

Artikel lesen
Link zum Artikel