Diese "GNTM"-Kandidatinnen durften mit Otto Waalkes ein Kurz-Video drehen (von links): Elisa (21, Dortmund), Dascha (20, Solingen), Luca (19, Bitterfeld-Wolfen), Ana (20, Neu-Ulm), Yasmin (19, Braunschweig) und Romina (21, Köln).
Diese "GNTM"-Kandidatinnen durften mit Otto Waalkes ein Kurz-Video drehen (von links): Elisa (21, Dortmund), Dascha (20, Solingen), Luca (19, Bitterfeld-Wolfen), Ana (20, Neu-Ulm), Yasmin (19, Braunschweig) und Romina (21, Köln).Bild: ProSieben / Richard Hübner

Nächster freiwilliger "GNTM"-Ausstieg: Favoritin schmeißt hin

In was hat Heidi Klum ihn da nur reingezogen? Otto Waalkes wurde bei "GNTM" sogar mit Schuhen beworfen.
09.04.2021, 06:1009.04.2021, 06:18
Ute Nardenbach

Heidi Klum ruft zum Dreh mit ihren Nachwuchs-Models – und Comedy-Legende Otto Waalkes folgt. Er unterstützte die Model-Mama in der aktuellen Episode von "Germany's next Topmodel". Dass dieses Gastspiel ganz schön harte, mitunter sogar gefährliche Arbeit bedeuten würde, hätte der 72-Jährige wohl nicht gedacht. Es flog sogar ein Schuh in seine Richtung. Machte da etwa jemand auf Naomi Campbell?

Nein, Ashley sollte bei einem Kurz-Video-Dreh in einem Berliner Späti die Wütende spielen, schoss allerdings etwas über das Ziel hinaus. Das bekam Schauspiel-Partner Otto zu spüren. Zum Glück landete das Sneaker-Wurfgeschoss nicht an seinem Kopf, sondern wurde von der Plexiglas-Scheibe davor abgebremst. "Ich hatte kurz Angst um mein Leben!", erklärte der Star des kommenden Kinofilms "Catweazle". Und, noch schlimmer: "Sie ließ mich überhaupt nicht zu Wort kommen!" Das muss man auch erst mal schaffen!

Heidi Klum hatte Besuch von Otto Waalkes bei "GNTM".
Heidi Klum hatte Besuch von Otto Waalkes bei "GNTM".Bild: ProSieben / Richard Hübner

Heidi Klum tut's im Herzen weh!

Fast schon sprachlos machte Otto die Leistung von Liliana: "Die bringt mich ja zum Weinen!", entfuhr es ihm. "Echter geht's nicht!" Lily sollte in ihrem Clip Trauer darstellen. Das gelang ihr mehr als überzeugend. Grund dafür waren aber nicht unbedingt schauspielerische Supertalente. Die 21-Jährige war tatsächlich todtraurig, weil sie soeben erfahren hatte, dass ihre Freundin Romy die Show verlassen will.

Und so ließ sie vor Otto und Heidi die Bombe platzen: "Romy geht nach Hause!", schluchzte Liliana. Das senkte auch die Stimmung der Model-Mama aus Bergisch Gladbach merklich. Otto versuchte, die Situation mit einem Spruch zu retten: "Kommt Romy auch noch? Die kriegt was zu hören!" Schließlich war der Komiker dann aber voll des Lobes für Romy und ihre Entscheidung: "Sowas finde ich sehr sympathisch, sehr ehrlich!", urteilte er, als sie erklärte:

"Es tut mir so leid! Ich habe Probleme seit mehreren Wochen. Es hat sich auf meine Psyche gelegt!"

Die Klum war aber gar nicht glücklich über den freiwilligen Abschied: "Bei Romy tut's mir extra im Herzen weh! Sie war eine meiner Favoritinnen!"

Romys Aus wird zum Vorteil für die "GNTM"-Kandidatinnen

Romys Aus hatte für den Rest der Model-Meute aber auch etwas Gutes: Es musste sonst keine mehr gehen. Unter den Wackelkandidatinnen war unter anderem Ashley. Sie und Elisa schnitten beim Video-Dreh am schlechtesten ab. "Ich kann dich nicht immer so richtig spüren!", beschwerte sich Heidi bei der 22-Jährigen.

Der Werbe-Kunde Opel sah das glücklicherweise anders. Er entschied sich bei einem Casting für Ashley als Gesicht seiner neuen Social-Media-Kampagne. Die Münchnerin hatte tatsächlich eine sehr emotionale Auto-Story auf Lager: Ihr Vater Kossi kam in den 90ern als Flüchtling nach Deutschland. Er arbeitete hart, um schließlich das erste Familienauto kaufen zu können: einen Opel.

Bei diesen Erinnerungen flossen sogar bei der zurückhaltenden Ashley die Tränen: "Mein Papa wird so stolz sein! Ich werde sagen: 'Ich hab dich erwähnt, und dass du für deine Kinder alles aufgegeben hast!'"

Heidi Klum verschont schwächelnde "GNTM"-Kandidatin

Elisa konnte sowohl beim Casting als auch beim Video-Dreh nicht überzeugen, dafür begeisterte sie Heidi mit ihrem Entscheidungs-Walk – und durfte bleiben.

Glück gehabt, denn zu Hause hätte man sie womöglich nicht erkannt. Während einige der Models in der Umstyling-Episode im wahrsten Sinne des Wortes ungeschoren davonkamen, waren jetzt allesamt fällig: Den verbliebenen elf Kandidatinnen wurden für ihren rabenschwarzen Catwalk-Auftritt in einer Art Berliner Techno-Club die Augenbrauen gebleicht.

Soulin (Bild) überzeugte Heidi und Otto mit starken Posen - auch ohne "heilige" Augenbrauen
Soulin (Bild) überzeugte Heidi und Otto mit starken Posen - auch ohne "heilige" AugenbrauenBild: ProSieben / Richard Hübner

"Die Augenbrauen sind die heilige Stelle bei mir!", entfuhr es der geschockten Soulin, die nach dem Bleaching besonders gewöhnungsbedürftig aussah. Ihr Kommentar zu ihrem neuen Spiegelbild: "Mein Herz tut weh gerade!"

Missbrauchsvorwürfe gegen Prinz Andrew: Meghan-Vertrauter wirft Queen Doppelmoral vor

Zuletzt sorgte das britische Königshaus für Schlagzeilen, als es bekannt gab, Prinz Andrew alle militärischen Dienstgrade und royalen Schirmherrschaften zu entziehen. Zudem müsse er sich vor Gericht inmitten des Sex-Skandals um seine Person nun als privater Bürger verteidigen. Klingt erstmal so, als ginge die Spitze der britischen Monarchie besonders streng mit Prinz Andrew um. Dass sich Queen Elizabeth II. jedoch erst jetzt zu den Missbrauchsvorwürfen gegen ihren zweitältesten Sohn äußerte und somit von ihm distanzierte, sorgt bei so manchem für großen Unmut – so auch bei dem mit Herzogin Meghan befreundeten Journalist und Buchautor Omid Scobie. Dieser erhebt infolgedessen jetzt öffentlich schwere Vorwürfe gegen die Queen.

Zur Story