Jessica Fiorini war Kandidatin bei "Der Bachelor". Doch Sebastian Preuss servierte sie ab.
Jessica Fiorini war Kandidatin bei "Der Bachelor". Doch Sebastian Preuss servierte sie ab.
Bild: TVNOW

"Bachelor"-Kandidatin macht Sebastian Preuss und RTL Vorwürfe

14.02.2020, 16:39

Bei "Der Bachelor" sagte sie ganz offen, dass sie auch wegen der Reichweite dabei sei. Für Sebastian Preuss war das ein K.-o.-Kriterium. In der dritten Nacht der Rosen musste Jessica Fiorini das Feld räumen. Nun sprach sie in einem Video über ihre Zeit in der TV-Show – und fand dabei klare Worte über den Bachelor.

"Rein optisch finde ich ihn nicht schlecht. Er ist aber nicht der Hellste. Ich bin jetzt auch nicht wahnsinnig intelligent, aber er ist halt schon…", sagte sie auf dem Youtube-Kanal von "Die It-Girl Agenten". Und ihr Blick verriet dabei ganz genau, wie sie über ihn denkt.

"Er wird nicht intelligent dargestellt, aber er wird besser dargestellt, als er ist", setzt sie noch einen drauf. "Er hat Sprüche gebracht, die nicht gezeigt wurden, die waren einfach komplett…", schüttelte sie verständnislos den Kopf.

Sebastian Preuss sei "nicht der Hellste"

Dennoch gestand sie: "Ich bin jetzt kein Sebastian-Fan, aber irgendwie tut er mir auch leid." Denn dadurch, dass er eben nicht "der Hellste" sei, könne er womöglich das Ausmaß seiner Aussagen gar nicht überblicken. Das habe sich ihrer Meinung nach vor allem im Fall Linda gezeigt.

Linda flog raus, nachdem sie den Bachelor nicht küssen wollte.
Linda flog raus, nachdem sie den Bachelor nicht küssen wollte.
Bild: TVNOW

Denn eigentlich hätte ihm klar sein müssen, wie sein Handeln nach Außen hin wirkt, meinte sie. Nur war es das offensichtlich nicht. Als er Linda beim Übernachtungsdate immer wieder mit dem Thema Küssen unter Druck gesetzt hatte, dachte sich Jessica nur:

"Der ist völlig bekloppt."

Und noch ein weiterer Punkt sorgte bei der Schweizerin für Verständnislosigkeit: Sebastian hatte ein großes Problem mit ihrer Instagram-Tätigkeit, aus der sie kein Geheimnis machte. Im TV war zu sehen, wie er sich mit ihr über Social Media als ihren Job unterhielt und dabei völlig ahnungslos wirkte. Für ihn als Handwerker sei das nichts, betonte er in der Folge.

Will der Bachelor selbst Influencer werden?

Im Youtube-Video darauf angesprochen, zeigte sich Jessica von Sebastians Abwertung amüsiert: "Der postet mehr als ich! Wenn man dreimal täglich was postet und zehntausende Storys macht, kannst du mir nicht sagen, dass du es schlecht findest", sagte sie. Sie sei sich sicher, dass auch er mittlerweile probiere, sich mit Instagram ein zweites Standbein aufzubauen.

Kandidatin macht RTL Vorwürfe

Aber nicht nur Sebastian Preuss bekam bei Jessica sein Fett weg. Auch mit dem Format und den Produktionsbedingungen ging sie hart ins Gericht.

Wie immer wieder ihr Job zum Thema gemacht wurde, kam ihr beispielsweise extrem komisch vor. In der ersten Nacht der Rosen habe sie Sebastian erzählt, dass sie bei "Love Island" war, berichtete sie. In der zweiten Folge habe er dann nach ihrem Job gefragt und sie habe ihm von ihrer Instagram-Tätigkeit berichtet. Beim Gruppendate habe er sie dann noch einmal darauf angesprochen, was nicht im TV zu sehen war. Als er sie in der nächsten Nacht der Rosen wieder mit diesem Thema konfrontiert hat, war ihr klar: Sebastian allein steckt nicht hinter der Fragerei. "Ich wusste dann auch, auf welche Schiene RTL mich da bringen will."

Generell überlasse die Produktion nichts dem Zufall. Selbst die Klamotten der Kandidatinnen werden vorab abgecheckt. Die Kleider für die Rosen-Nächte und die Bikinis mussten vorher abfotografiert und dem Sender vorgelegt werden. Dann wurde bestimmt, wann welches Kleid getragen und welches Badeoutfit für das Bikini-Shooting benutzt werden soll.

Das komplette Interview im Video:

Und wer jetzt noch glaubt, die Nacht der Rosen ist für die Kandidatinnen eine angenehme Abendbeschäftigung, der irrt sich gewaltig. Es kommt auch durchaus vor, dass die Dreharbeiten bis in die Morgenstunden dauern, wie Jessica weiter berichtete. Der Grund: Sowohl vor als auch nach der Rosenvergabe wird jede einzelne Frau zum einzelnen Interview gebeten.

Watson hat bei RTL nachgefragt und um ein Statement zu den Vorwürfen gebeten. Eine Stellungnahme ergänzen wir an dieser Stelle.

Jessicas Fazit jedenfalls fällt eindeutig aus: "Der Bachelor"? Nie wieder!

(jei)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel