Sylvie Meis ging bei "Love Island" zu Boden.
Sylvie Meis ging bei "Love Island" zu Boden.Bild: RTL 2

Sylvie Meis mit unangenehmer Panne bei ihrer RTL2-Premiere

31.08.2021, 09:51

Am Montagabend startete die neue Staffel "Love Island" bei RTL2. Diese Staffel wartet mit einer Neuerung auf, denn Jana Ina Zarrella ist nicht mehr als Moderatorin der Kuppel-Show tätig. Sie hat sich aufgrund ihres Familienlebens für diesen Schritt entschieden. Denn für mehrere Wochen von ihren Kindern getrennt zu sein, ist für die zweifache Mama nicht leicht, wie sie immer wieder betonte.

Ersetzt wird die 44-Jährige von Sylvie Meis. Doch die Premiere der Niederländerin verlief etwas holprig. "Alles ist neu. Neue Singles, neue Villa und eine neue Ausländerin." So begrüßte Sylvie Meis am Montag die ersten Singles in der Villa auf Mallorca. Doch schon kurz danach unterlief ihr ein Missgeschick.

Sylvie Meis startet mit Panne

Sylvie blieb mit ihrem Absatz zwischen den Holzbohlen hängen und kam nicht mehr vom Fleck. Um sich zu befreien, musste sich die Moderatorin erst einmal auf den Boden setzen und ihren Schuh ablegen.

Immerhin nahm Sylvie die unangenehme Situation mit Humor. "Wir haben einen Betriebsunfall", witzelte sie und fügte hinzu: "Das ist typisch für mich. Da stehe ich in der glamourösesten Show und dann sitze ich hier und muss meinen Schuh ausziehen." Sowohl der Schuh als auch Meis überlebten den Zwischenfall jedoch ganz souverän.

Bild: screenshot instagram.com/sylviemeis

Auch auf Instagram ging sie auf den Vorfall nochmal ein und verkündete: "Ja, ich bin tollpatschig (ich hab's euch gesagt). Selbst wenn ich mittendrin in meinem großen TV-Comeback bin." Immerhin ging es nach dem kleinen Fail für Sylvie Meis ohne weitere Zwischenfälle weiter.

(jei)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"The Voice"-Zwischenfall: Rea Garvey mit frecher Ansage gegen Kandidat

Die Battles markieren die heiße Phase von "The Voice", hier treten die Talente direkt gegeneinander an – und die Coaches haben anschließend die Qual der Wahl. In der Ausgabe vom 29. September sorgte ein Kandidat aber nicht nur aufgrund seiner Stimme für Aufsehen. Ayham Fayad verlor während seiner Performance gleich mehrere seiner Ringe und die Coaches starteten eine Suchaktion. Dabei konnte sich Rea Garvey einen frechen Spruch nicht verkneifen.

Zur Story