Ex-Boxer Rainer Gottwald wird zur zentralen Figur im Halbfinale von "Promi Big Brother".
Ex-Boxer Rainer Gottwald wird zur zentralen Figur im Halbfinale von "Promi Big Brother". Bild: Sat.1 screenshot
TV

"Promi Big Brother": Zuschauer sind sauer auf Rainer – und eine neue Regel

07.12.2022, 11:49

Tag 19, Halbfinale von "Promi Big Brother" am Nikolaustag. Die sechs verbliebenen Kandidat:innen reden über Weihnachten und sollen die Weihnachtsgeschichte nacherzählen.

Sam ist sich nicht so sicher. Was ist der Unterschied zwischen Nikolaus und Weihnachtsmann? "Nikolaus ist der Richtige", glaubt er, Rainer hingegen findet: "Das Christkind ist das Original". Bei Menderes wird aus Maria und Josef "die Jungfrau und ihr Mann Peter". Sam spekuliert: "Ich weiß auch gar nicht, warum sie in Jerusalem waren. Ob sie im Urlaub waren?"

Wann Jesus geboren wurde? Micaela schätzt "vor Christi". Jedenfalls habe sich die Geburt irgendwie rumgesprochen "durch Mundpropaganda", glaubt Sam, denn SMS gab es ja noch nicht, stellt er fest. Und dann kamen die Heiligen Drei Könige, laut Sam "Christoph, Balthasar und Ingo" und der Engel erleuchtete die Szene, "weil es noch keine Elektrizität gab". Ähnlichkeiten mit der Weihnachtsgeschichte sind beabsichtigt, aber rein zufällig.

Weihnachtsstimmung mit Wünschen

Des Weiteren trägt "Big Brother" den Bewohnenden auf, Wunschzettel zu schreiben. Menderes: "Ich wünsche mir auch, mehr Freude fürs Leben zu empfinden, das Leben steckt voller Überraschungen." Katy wünscht sich Gesundheit. Jay und Rainer haben große Wünsche für die Welt: "Frieden und keine Seuchen". Jennifers Wunsch klingt direkt danach doch sehr eigennützig: "Dass meine Musik gut ankommt bei den Menschen." Sam, der gestern schon die Liebe zu seinem Lebensthema erklärt hatte, schreibt:

Lieber Santa, eigentlich bin ich wunschlos glücklich – das schönste Geschenk wäre, wenn du mir einen neuen Mann liefern könntest. Einen, der für jedes Abenteuer zu haben ist, einfach einen sexy Santa."
Weihnachtliche Stimmung bei "Promi Big Brother".
Weihnachtliche Stimmung bei "Promi Big Brother".Bild: Sat.1 screenshot

Micaela wünscht sich, "dass ich noch viel Zeit mit meiner lieben Oma Christel verbringen darf" und mit ihrem Freund. Und obwohl die Wünsche extra in Schönschrift verfasst wurden, tun sich besonders Sam und Jennifer beim Vorlesen der fremden Wünsche extrem schwer.

Menderes versinkt danach in eine Spontantrübseligkeit. Sein Kumpel Rainer versucht ihn aufzumuntern, scheitert aber. Menderes resümiert nachdenklich seinen Gemütszustand: "Erst Sonnenschein, dann kommt ein Gewitterbruch, danach scheint die Sonne wieder."

Sams Kuss mit dem Bundesliga-Profi

Sam wurde einmal von einem Mann auf einer Dating-App angeschrieben. Er hat ihn dann auf Instagram gesucht und gemerkt, dass er ein Fußballspieler ist. "Spielt wohl in der Bundesliga, ich kannte ihn aber nicht." Sie haben sich bei Sam zu Hause getroffen und "es ist ein Kuss gefallen". Danach hat Sam ihn gefragt: "Bist du schwul?". Da habe sich der Fußballer entsetzt zurückgezogen und alles weit von sich gewiesen. "Nein, vielleicht nur ne Phase."

Auch, wenn er schwul wäre, würde er sich niemals outen, mutmaßt Sam. Das ginge wegen der Fußballfans gar nicht. Aber er wünscht sich, dass sich das ändert: "Irgendjemand muss den großen Schritt machen. Ich glaube, es könnte auch im Sport vieles ändern.“

Micaelas Wunsch nach drei Brüsten

Obwohl es mehr als genug Gelegenheiten während der vergangenen Wochen gab, Micaelas Brüste zu sehen, staunt Sam sie an, als er sie dann zum ersten Mal die Mund-Tattoos um Micaelas Brustwarzen entdeckt. "Ich habe doch so schlechte Augen." Vorher hatte sie dort Herzen, die kannte Sam noch. "Ich hatte das über, ich wollte einfach mehr Schwung auf die Titten bringen", erklärt Micaela.

Micaela Schäfer zieht wieder einmal blank.
Micaela Schäfer zieht wieder einmal blank.Bild: Sat.1 screenshot

Sam fragt sie dann nach ihrem einstigen Plan, sich eine dritte Brust operieren zu lassen – der sei doch wohl hoffentlich Geschichte? "Es gab tatsächlich ein Ärzteteam, das das gemacht hätte", klärt Micaela auf. Sie findet es "freaky, aber irgendwie auch spannend". Im Moment ist sie aber nicht mehr so überzeugt davon. "Du hast aber viele Alltagsprobleme – du findet ja kein Kleid mehr von der Stange – im Urlaub wirst Du wie im Zoo beäugt."

Katy ist total entsetzt: "Ich finde es ganz furchtbar, warum Micaela einen Freak aus sich machen will, nur; um aufzufallen." Und selbst Sam findet: "Sowas kenne ich nur aus Horrorfilmen und selbst da habe ich es noch nicht gesehen. Ich kann niemanden empfehlen, sich eine dritte Brust machen zu lassen."

Überraschend fliegt Katy raus

Nominiert für den Rauswurf waren in dieser Folge Katy und Rainer. Sat.1 zeigt immer wieder den denkbar knappen, anonymisierten Zwischenstand. Rainer rechnet fest damit, dass es ihn trifft. Und "Big Brother" beginnt die Ansprache: "Rainer, 'Promi Big Brother' endet für dich heute … noch nicht".

Katy fliegt raus. Sie scheint es relativ locker zu nehmen, freue sich sehr darauf, "draußen wieder Dinge wahrzunehmen". Der selbsternannte Rausfliege-Kandidat Rainer wird am Ende der Sendung hingegen eine zentrale Rolle bekommen.

Dschungel-Gag für Insider

Manchmal denkt man als Zuschauender, man ist im falschen Film. Beziehungsweise auf dem falschen Kanal. Denn "Big Brother" spielt zwischendurch ein bisschen die Titelmelodie vom RTL-Dschungelcamp, zum Beispiel, als sich Sam vor einer kleinen Spinne erschreckt. Auf Twitter ist das Publikum irritiert.

Unfairer Tannenbaumweitwurf

Die fünf verbliebenen Kandidat:innen Jay, Sam, Rainer, Menderes und Micaela treten zum Tannenbaumweitwurf an. Micaela ist die einzige Frau und sie bleibt dann auch mit 2,68 Meter weit hinter Ex-Boxer Rainer mit 6,70 Meter Wurfweite zurück.

Anfangs mit Sichtschutzbrille, ist Rainer noch schwindelig und er muss kurz hinter die Bühne, aber danach legt er kreiselnd los, schleudert den Baum wie beim Hammerwurf weit vor sich, von Schwindel keine Spur mehr. Und auch, wenn Rainer sagt: "Das ist keine Kraft, das ist reine Technik", finden viele Zuschauende das Spiel höchst unfair.

Noch unfairer finden die Fans allerdings, dass Rainer als Sieger – mit vielen Skrupeln und nach viel Hin- und Herüberlegen – zwei Finalgegner selbst setzen darf. Als Erstes wählt er Menderes. "Egal, auch wenn ich das verliere, das ganze Geld, Menderes ist mein Kumpel."

Zwischen Sam und Jay überlegt er lang und entscheidet sich schließlich für Sam. Klar war für ihn, dass er Micaela nicht per Freischein ins Finale holt. "Ich habe die geringste Verbindung zu Micaela. Sie ist ne ganz Liebe – aber es hat einfach nicht so gefunkt."

Die Zuschauenden wählen schließlich den sichtlich überraschten Jay raus. Micaela darf zum Männer-Trio Rainer, Sam und Menderes ins Loft ziehen, wo sie in der Nacht vor dem morgigen Finale eine Pool-Party feiern.

(Ark)

Themen
Dschungelcamp: Zuschauer haben bösen Verdacht gegen Lucas Cordalis

An Tag 14 stand im Dschungel wieder einmal eine der gefürchteten Essensprüfungen auf dem Programm. Nachdem Papis von seinen Mitcamper:innen nominiert wurde, suchte er sich Gigi und Lucas als seine Begleitungen aus, die er zur "Unhappy Hour" mitnahm.

Zur Story