RTL Peter Kloeppel

Peter Kloeppel saß plötzlich im Dunkeln. Bild: screenshot rtl

Stromausfall in RTL-Livesendung – "RTL aktuell"-Moderator Peter Kloeppel reagiert blitzschnell

Peter Kloeppel moderiert seit vielen Jahren die Nachrichtensendung "RTL aktuell". Bei solch einer Live-Sendung bleiben auch Pannen nicht aus, doch was er am Sonntagabend um kurz nach 18.45 Uhr erlebte, war auch für den erfahrenen Moderator einmalig. Kloeppel saß plötzlich im Dunkeln da.

Ganz routiniert führte der 62-Jährige durch die Sendung, wollte gerade den nächsten Beitrag ankündigen, als auf einmal das Licht im Studio ausging – Stromausfall!

Es ging gerade um den Weltallflug von Milliardär Richard Branson, als das Studio in völlige Dunkelheit getaucht wurde. Irritieren ließ sich Kloeppel von der Situation aber nicht, er moderierte einfach weiter und erklärte den Zuschauern:

"Wenn Sie mich jetzt nicht mehr sehen, aber möglicherweise hören, kann ich Ihnen nur sagen: hier ist das Licht ausgefallen im Studio – wir machen einfach mal weiter."

Peter Kloeppel

Das war das letzte Bild vor dem Stromausfall. Bild: screenshot RTL

RTL-Moderator dachte erst, er ist nicht mehr auf Sendung

Und der Moderator wusste sich sogar zu helfen. Prompt zückte er sein Handy und beleuchtete sich selbst. Auch als sein Kollege Andreas von Thien mit dem Sport dran war, half Kloeppel aus und richtete seine Handytaschenlampe einfach auf ihn.

Später berichtete Peter Kloeppel, wie "außergewöhnlich" die Situation für ihn war. "Ich bin mitten in der Moderation, auf einmal macht's 'buff' – und das Licht war weg", so der Nachrichtenmoderator. Zunächst habe er gedacht, es wird auch nicht mehr gesendet. Doch auf den Monitoren habe man erkennen können, das doch noch ein Signal rausgehe – dank des Notstromaggregats. Er schaltete blitzschnell: "Also habe ich mir gedacht: Ich mache einfach weiter."

Peter Kloeppel reagiert bei Stromausfall "saucool"

Andreas von Thien erklärte nach der Sendung gegenüber RTL, dass er in der Situation froh gewesen sei, dass sein Kollege so gut reagiert habe. "Das ist so eine Situation gewesen, wie sie natürlich auch bei mir jetzt in fast 30 Jahren Moderation und Journalismus noch nie vorgekommen ist", meinte der Moderator. Und dann wendet er sich direkt an Peter Kloeppel: "Aber du bist saucool geblieben. Ich habe dann versucht, den Ball auch so aufzunehmen und wir haben uns dann so ergänzt – also es hat geklappt."

Während Kloeppel und von Thien vor der Kamera einfach weitermachten, rückte auch die Feuerwehr an. Der Grund für den Stromausfall war ein Brand in einem Schaltkasten im Keller bei RTL in Köln Deutz, wie sich später herausstellte.

(jei)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Seitenhieb gegen die "Tagesschau"? So betitelt Jan Hofer seine neue RTL-Sendung

Im März wurde bereits angekündigt, dass der Moderator bei RTL seine eigene Nachrichtensendung bekommt. Damals hieß es vom Sender: "Jan Hofer, langjähriger Chefsprecher der 'Tagesschau', wird Anchorman einer neuen wochentäglichen Nachrichtensendung im Hauptabendprogramm von RTL." Ziel sei es demnach, rund um das Flaggschiff "RTL Aktuell" das Newsangebot weiter auszubauen.

Anfang Juli gab es nun weitere konkrete Infos, denn "RTL Direkt" soll ab dem 16. August montags bis donnerstags um 22.15 Uhr …

Artikel lesen
Link zum Artikel