Oliver Pocher sagt deutlich, warum er Mathias Mester nicht im Finale von "Let's Dance" sieht.
Oliver Pocher sagt deutlich, warum er Mathias Mester nicht im Finale von "Let's Dance" sieht.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

"Das muss man einfach sagen": Oliver Pocher mit klarem Urteil zu "Let's Dance"-Star Mathias Mester

16.05.2022, 06:35

In der 11. Show von "Let's Dance" steht endlich fest, wer am kommenden Freitagabend im Finale dabei sein wird. Mit im Rennen sind noch Amira Pocher, Mathias Mester, Janin Ullmann und René Casselly. Im Halbfinale wird den Stars noch mal alles abverlangt, denn sie müssen neben zwei Einzeltänzen auch noch beim sogenannten "Impro Dance Even More Extreme" Vollgas geben. Die Promis ziehen dabei ihren Tanz und kennen den passenden Song dazu nicht. Hier ist also Improvisationstalent gefragt.

In der neuesten Podcastfolge sprachen nun Amira und Oliver Pocher über die Konkurrenz, gegen die sich die Moderatorin durchsetzen muss, um es letztlich in die finale Folge zu schaffen. Im Zuge dessen sagte der Komiker deutlich, dass für Mathias nun Schluss sein müsste.

Oliver Pocher sieht Mathias Mester nicht im Finale

Zunächst teilte Oliver Pocher mit: "Amira ist leicht gestresst, weil sie mitten in der Probe für das 'Let's Dance'-Halbfinale ist." Die Mutter zweier Söhne pflichtete bei: "Ja, das hast du richtig erkannt. Um 16 Uhr kriege ich das erste Mal was zu essen, muss das dann auch in drei Minuten verschlingen, weil du schon wieder anklopfst. Stresslevel hoch zehn."

Auf die Frage des Comedians, wie ihr Gefühl mit Blick auf den Einzug ins Finale sei, offenbarte die 29-Jährige: "Ich kann es dir nicht sagen, das ist immer alles sehr unberechenbar." Auch Pocher betonte, dass er es dieses Mal "relativ schwer" finde. Dennoch zeigte er sich überzeugt davon, dass "die Entscheidung heute zwischen Mathias Mester und höchstwahrscheinlich dir fallen wird".

Im Vergleich sehe er allerdings Amira vorn. "Meine kompletten Sympathien und alles andere sind natürlich bei dir. Ich hoffe, dass du es ins Finale schaffst. Das ist das Mindeste, ganz ehrlich, weil du auch fachlich gesehen besser tanzt. Das muss man einfach sagen", so Pocher. Sein Urteil lautete schließlich folgendermaßen: "Die Reise von Mathias war wirklich hoch interessant, sehr spannend, wir haben es gesehen, aber fürs Finale sind ehrlich gesagt dann doch schon Janin, René und du die drei, die am besten tanzen." Amira meinte übrigens dazu:

"Du hast aber nicht gesehen, was Mathias diese Woche macht. Der tanzt Contemporary und Quickstep. Beides ist wirklich sehr, sehr stark, muss ich wirklich sagen. Das ist nicht so, dass ich in einer 'Let's Dance'-Bubble bin und mich nicht traue, etwas zu sagen, nein, das ist mein voller Ernst. Mathias hat in den letzten Wochen eine Wahnsinnssteigerung hingelegt. Von daher ist es einfach schwierig. Am Ende entscheiden es die Zuschauer. Natürlich lenkt die Punktzahl schon mal in eine Richtung, aber du brauchst wirklich jeden Anruf."

Dennoch blieb Pocher dabei: "Ich gehe positiv an die Sache. Du stehst im Finale, du wirst das schaffen. Am Ende liegst du vorne. Da kann auch Mathias einen super Contemporary hinlegen und die anderen können super tanzen, aber natürlich will ich dich im Finale sehen." Der 44-Jährige betonte sogar mit Blick auf die "Let's Dance"-Favoriten: "Du hast immer noch den Vorteil, dass es bei dir am emotionalsten ist. Da sehe ich auch ehrlich gesagt den Vorteil gegenüber Janin und zu René."

Im Fall, dass es Amira doch nicht gelinge, sich das Finalticket zu ergattern, meinte er, dass sie dann wenigstens noch "eine relativ entspannte Woche" habe, 60 Sekunden einen ihrer Lieblingstänze performe und dann eben Feierabend sei. Mit den Worten "Ich setze auch dich", versuchte er seine Frau noch mal zu motivieren.

Amira verriet zum Schluss sogar: "Unsere Finalperformance wäre ein echter Kracher." Der Grund: "Wer weiß, vielleicht hast du dann auch eine kleine Gastrolle." Somit könnte es tatsächlich sein, dass Oliver Pocher im Finale ebenfalls auf der "Let's Dance"-Bühne stehen wird. Er meinte nämlich dazu: "Dann würde ich als kleinen Cameo-Auftritt vielleicht noch mal tänzerisch das i-Tüpfelchen in deiner Finalperformance setzen. Aber wenn die Leute Mathias, Janin oder René wählen, dann gibt es das nicht, dann werden alle traurige Gesichter machen."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Bauer sucht Frau": Fans mit deutlichem Urteil zu Kerstins neuem Freund

In der 17. Staffel von "Bauer sucht Frau" verliebte sich Kerstin Scholz in den Jungbauer Peter Ziegler. Gemeinsam verließen sie die Kuppelshow 2021 als Paar. Doch lange sollte die Liebe nicht halten, denn schon im April 2022 verkündeten die TV-Bekanntheiten auf ihren jeweiligen Instagram-Accounts die Trennung. Nur zwei Monate später ist es erneut die Social-Media-Plattform, auf der die ehemalige Hofdame Eindrücke ihrer neue Beziehung teilt. Auf ein Kuschelbild zum Liebes-Outing folgt nun ein pikantes Knutsch-Foto.

Zur Story