Unterhaltung
Alles auf Freundschaft

Steffen Hallaschka moderierte "Alles auf Freundschaft". Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

RTL-Show mit Mälzer und Sasha: Moderator Hallaschka wird auf Twitter zur Lachnummer

Am Freitag feierte die neue RTL-Show "Alles auf Freundschaft" Premiere. Doch die Gameshow mit Koch Tim Mälzer und Sänger Sasha kam beim Publikum nur bedingt gut an. Schnell wurde Kritik laut, das Konzept sei von ProSieben geklaut. Aber nicht nur das: Auch mit Moderator Steffen Hallaschka gingen die Zuschauer hart ins Gericht.

Der "Stern TV"-Moderator ist für viele eine absolute Fehlbesetzung. Auf Twitter zeigten sich die TV-Zuschauer extrem verwundert von dem sonst so seriös wirkenden Hallaschka. Versuchte er zwanghaft, jung, locker und witzig zu sein? Denn vor allem ein Wort fiel während der Show immer und immer wieder: "Digga".

Zuschauer sind von Jugendsprache irritiert

Das blieb auch bei den Zuschauern nicht unbemerkt. Im Netz musste Steffen Hallaschka ordentlich einstecken:

Hallaschka als lustiger Gameshow-Moderator? Auf Twitter kam das gar nicht gut an. Nicht nur seine "Digga"-Sprüche sorgten für Aufregung, sondern auch seine Versuche, zwanghaft witzig und locker zu sein. Manche fragten sich sogar, warum RTL nicht einfach Oliver Geissen als Moderator eingesetzt hat.

Zuschauer kritisieren Hallaschka als Unterhaltungsshow-Moderator:

Hallaschkas Debüt in einer Unterhaltungsshow scheint missglückt. Die Zuschauer lästerten in den sozialen Netzwerken, dass er ohne Punkt und Komma rede und sogar ungeduldiger als Steven Gätjen sei.

Alles auf Freundschaft

Als Moderator einer Unterhaltungsshow fiel Steffen Hallaschka durch. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Ob RTL trotzdem an Steffen Hallaschka als Moderator und generell an der Show festhält, wird sich noch zeigen.

(jei)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Deutsche Kultband zwingt Juju, Markenzeichen zu ändern – das sagt sie

Juju zählt zu den erfolgreichsten Rapperinnen Deutschlands. Nach dem SXTN-Aus feierte die 27-Jährige besonders große Charterfolge. Allein ihre Single "Vermissen" mit Henning May aus dem Jahr 2019 schoss auf Platz eins. Auch der Song "Kein Wort" mit Loredana kletterte an die Spitze der Charts. Auf Instagram hat die Musikerin über eine Million Abonnenten. Neben ihrer Musik vertreibt sie unter der Marke "Scorpio Apparel" zudem erfolgreich ihren eigenen Merch. Doch damit ist nun bald Schluss, …

Artikel lesen
Link zum Artikel