Katharina Demirkan, Pia-Sophie Remmel und Michelle Patz (v.l.) performen am dritten Set des Auslands-Recalls _Little Venice_ vor der Jury den Song

Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer bei der Beurteilung der "DSDS"-Kandidatinnen. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Warum "DSDS" Dieter Bohlen schlaflose Nächste beschert

Es wäre ja auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Als Dieter Bohlen am Samstagabend den noch verbliebenen 21 "DSDS"-Kandidaten verkündete, sie dürften sich sowohl die Songs für die nächste Entscheidung selbst aussuchen als auch die Gruppe, war die Freude groß. Hatte der Poptitan etwa seinen Gönnertag? Das Ganze muss doch einen Haken haben oder wird der Poptitan auf seine alten Tage doch noch milde?

Um das schnell klarzustellen: Nein, wurde er nicht. Spätestens bei der Entscheidung wurde es für die Kandidaten wieder doppelt hart. Sie sollten selbst entscheiden, welche drei Kandidaten es nicht verdient haben, weiterhin dabei zu sein. Von Relevanz war dieses Voting zwar nicht, aber für die Stimmung innerhalb der Gruppe war es dafür umso relevanter – im negativen Sinne.

Dieter Bohlen hat in dieser Staffel ein Frauen-Problem

Und es zeigte auch, dass sich der Poptitan nicht gerne das Zepter aus der Hand nehmen lässt. Das musste er offenbar aber auch schon feststellen, kurz nachdem er überhaupt verkündet hatte, dass die Kandidaten dieses Mal für die Gruppen und die Songs selbstverantwortlich sind.

Mit der Wahl der Superstaranwärter war Bohlen nämlich nicht besonders zufrieden. Anstatt die Kandidaten aber einfach machen zu lassen, schaltete er sich ein. Bei einem spontanen Meeting in der Villa verkündete:

"Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen."

Warum? Er habe das Ziel gehabt, fast alle Mädchen zu retten. Denn das sei bitter nötig. Bei "DSDS" herrscht nämlich in diesem Jahr akuter Sängerinnenmangel. Viele Kandidatinnen sind bereits rausgeflogen, weil ihre Leistung zu schlecht war. Dass sie am Ende ganz ohne Frauen in den Live-Shows stehen, wollte der Poptitan dringend verhindern.

Anna Soomin Klenz hat nach ihrem Auftritt am dritten Set des Auslands-Recalls _Little Venice_ Kreislaufprobleme.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Die Jury hatte wie immer das letzte Wort, wenn es um die "DSDS"-Entscheidung ging. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Deshalb hat er die ganze Nacht an der Gruppenzusammensetzung und der Songauswahl gesessen. Für einige Gruppen bedeutete das, noch einmal völlig von vorne zu beginnen.

"DSDS"-Juror wettert: "Da platzt mir schon wieder so'n bisschen der Schädel"

"Ich hab ein paar Gruppen, die sich mit der Zusammenstellung umbringen wollten", meinte er in Richtung der Kameras und spielte dabei vor allem auf Marvin, Jan-Marten und Katharina an. Es würde "jeder Blinde mit 'nem Krückstock" sehen, dass diese Konstellation nicht funktionieren würde – und dann auch noch zum Song "Here without you". Knallhart verkündete Bohlen Katharina: "Du bist aus der Gruppe schon mal raus".

Auch Pia ereilte ein ähnliches Schicksal. Beim Anblick des Trios (Enrico, Lika und Pia) sei ihm "schon wieder so'n bisschen der Schädel" geplatzt, meckerte Bohlen. Sowohl die Schlager-affine Pia als auch Michelle wurden aus ihren selbstgewählten Konstellationen gerissen und zusammen mit Katharina zu einer reinen Girl-Group zusammengewürfelt.

Andere Gesangsgruppen wurden ebenfalls nicht verschont und bekamen teilweise vom Poptitan neue Songs verpasst. Freie Song- und Kandidatenwahl? Nach nicht mal 24 Stunden war davon nur noch wenig zu spüren...

Anna Soomin Klenz hat nach ihrem Auftritt am dritten Set des Auslands-Recalls _Little Venice_ Kreislaufprobleme.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Katharina, Pia und Michelle waren die beste Gruppe in dieser "DSDS"-Woche. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Um die Gemüter zu besänftigen, ließ Bohlen aber immerhin noch eine Beachparty samt Cocktails springen und schickte Mike Singer zur Bespaßung. Der Stimmung tat das definitiv gut.

Bohlen lobt nicht nur die Kandidaten, sondern auch sich selbst

Bei der Entscheidung zeigte sich dann allerdings, dass auf die Expertenmeinung von Dieter Bohlen mitunter auch mal Verlass sein kann und sein Eingreifen in die Truppe durchaus berechtigt und nicht bloß Schikane war.

Für Pia, Katharina und Michelle gab es viel Lob. "Du warst heute der beste Artist hier", meinte Bohlen mit Blick auf Michelle und schickte sie direkt eine Runde weiter. "Für mich wart ihr heute die beste Gruppe", bekräftigte er sogar. Ein Lob, das sich wohl nicht nur an das Trio, sondern auch an ihn selbst richtete, immerhin hatte er erst für diese Konstellation gesorgt.

(jei)

Themen

ARD schneidet Szenen mit Jan Josef Liefers aus "Tatort" – nun reagiert der WDR

Am Sonntag zeigte die ARD eine neue "Tatort"-Episode aus Münster. Wie immer mit von der Partie war auch Jan Josef Liefers als Gerichtsmediziner Prof. Boerne. Dass die ARD so kurz nach dem Eklat um die Aktion #allesdichtmachen, an der auch Jan Josef Liefers beteiligt war, ausgerechnet einen "Tatort" mit ihm zeigt, war vielleicht nicht die cleverste Idee. Auf Twitter häuften sich zumindest die Kommentare derer, die Filme mit Liefers nicht weiter unterstützen wollen.

Die ARD ließ sich davon aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel