Dienstags-R

Die "Masked Singer"-Fans sind von einem Kostüm ziemlich genervt. Bild: dpa / Willi Weber

ProSieben hypet einen "Masked Singer"-Charakter zu stark – und die Fans sind genervt

Es fühlt sich wie gestern an, als die dritte Staffel von "The Masked Singer" in Deutschland startete, doch heute erwartet uns schon wieder das große Finale. Das flauschige Alien zählt sicherlich zu den absoluten Favoriten, bis jetzt verlief seine Reise durch die Sendung relativ glatt. Und es fällt auf, dass das Kostüm auch von ProSieben ziemlich gepusht wird.

Die Fans sind von eben dieser Taktik allerdings nicht gerade begeistert. So erhielt der offizielle "The Masked Singer"-Kanal auf Instagram in den letzten Tagen starken Gegenwind, weil dort zumeist das Alien in den Vordergrund gerückt wird, wogegen die anderen Kandidaten vergleichsweise untergehen.

"The Masked Singer"-Alien: Übertreibt es ProSieben?

In den letzten vier Tagen drehten sich sieben von siebzehn Instagram-Posts des "The Masked Singer"-Accounts um das Alien. Zweimal standen die Erdmännchen im Vordergrund, zweimal war es das Nilpferd und nur jeweils einmal der Anubis und das Skelett. Da ist definitiv eine Schieflage in Sachen Hype auszumachen.

Dementsprechend wird der Unmut der Nutzer langsam größer. Vor allem unter dem jüngsten Beitrag finden sich vermehrt Kommentare wie zum Beispiel:

Eigentlich ist das Alien ein Charakter, den man einfach liebhaben muss. Doch ProSieben scheint den Fans nun seinen eigenen Star ungewollt madig zu machen.

Ist das "Masked Singer"-Alien nun plötzlich im Nachteil?

Allerdings ist es nichts Neues, dass ProSieben bestimmte "Masked Singer"-Kostüme gezielt in den Vordergrund stellt. In der vorigen Staffel verhielt es sich mit dem Faultier ganz ähnlich. Hier blieb der Backlash der Fans am Ende aber überschaubar und das Faultier gewann die Show im Finale gegen den Wuschel.

Nelson Müller oder Haddaway im Tutu? Ross Antony oder Luke Mockridge als schüchternes Alien? Die ProSieben-Erfolgsshow ,,The Masked Singer

Wie schneidet das Alien im "The Masked Singer"-Finale ab? Bild: dpa / Willi Weber

Sicherlich ist das knuddelige Alien bereits durch seine äußere Erscheinung der geborene Fan-Liebling, wogegen sich das Skelett oder auch der Anubis die Zuneigung der Zuschauer mühsamer erkämpfen muss. Dieses Mal schätzt der Sender sein Publikum womöglich aber schlicht falsch ein. Wer die begehrte Trophäe an sich reißt, erfahren wir heute Abend ab 20.15 Uhr bei ProSieben.

(ju)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen
504 Gateway Time-out

504 Gateway Time-out


nginx/1.14.0 (Ubuntu)

Peinlich: RTL hat die "Dschungelshow" offenbar komplett aufgegeben

Es sollte die Fans des Dschungelcamps trotz Pandemie entschädigen: RTL drehte das beliebte Format 2021 nicht wie üblich in Australien, sondern in TV-Studios in Hürth. Große Skandale und Konfrontationen blieben aber aus, unter anderem auch, weil die 12 Kandidaten in Dreiergruppen in ein Tiny House gesteckt wurden und dort im Grunde genommen lebten wie in einer etwas schlichteren Jugendherberge. Kein Vergleich mit dem echten Urwald Down Under.

Doch wer dachte, dass die vier Vorrunden mit den …

Artikel lesen
Link zum Artikel