Mechito wurde bei "DSDS" disqualifiziert, weil er eine Vorstrafe verschwieg.
Mechito wurde bei "DSDS" disqualifiziert, weil er eine Vorstrafe verschwieg.bild: rtl

"Verkackte Sendung": Rapper Farid Bang rastet nach Rausschmiss von "DSDS"-Kandidat aus

08.02.2022, 16:38

Mit der neuen Jury um Florian Silbereisen ist "DSDS" in seine Ära nach Dieter Bohlen gestartet. Doch auch jetzt gibt es wieder Unruhe: So war in der Folge vom Samstag zu sehen, wie Silbereisen ein persönliches Gespräch mit Kandidat Mechito führt – und diesen schließlich aus der Show wirft. Der 29-Jährige wurde wegen schwerer Körperverletzung verurteilt und ist derzeit auf Bewährung, was er RTL verschwieg. Der Sender zog deshalb drastische Konsequenzen.

"Du willst für andere ein Vorbild sein. Du hast uns gesagt, du willst hier was erreichen. Und dann baust du so einen Mist", konfrontierte Silbereisen den Sänger. Am Wochenende erhielt Mechito allerdings auch Beistand bei Social Media. Unter anderem meldete sich der Rapper Farid Bang zu Wort, der mit "DSDS" abrechnete.

Gefeuerter "DSDS"-Kandidat erhält Rückendeckung von Farid Bang

Die Entscheidung von RTL, Mechito zu disqualifizieren, stieß vielen Zuschauern in sozialen Netzwerken sauer auf – manche forderten sogar, ihn wieder zurück in die Sendung zu holen. Dementsprechend ließen sie dem Talent ihre Unterstützung zukommen, wofür sich Mechito auch bedankte: "Vielen, lieben Dank für euren Support!", ließ er seine Follower wissen.

Besonders drastische Worte fand hingegen Farid Bang, der sich ebenfalls klar hinter Mechito stellte. "Die sollen den Mechito wieder reinholen. Wir wollen den jungen Mann bei 'DSDS' sehen", meint er in seiner Story, und fügte hinzu:

"Der soll das Ganze gewinnen, damit diese beschissene, verkackte Sendung mal wenigstens eine interessante Sache hat."
Farid Bang stellt sich auf die Seite von Mechito.
Farid Bang stellt sich auf die Seite von Mechito.Bild: mechitoo/instagram

Diese Ansage teilte wiederum auch Mechito bei Instagram und ließ dem 35-Jährigen "Bitte Spitte X"-Interpret bei der Gelegenheit zudem ein Herz-Emoji zukommen.

Wohl kein "DSDS"-Comeback für Mechito

Ein Comeback des Sängers bei "DSDS" ist trotz der Kritik an RTL aber unwahrscheinlich. Mechito weiß ebenfalls erst seit Kurzem von seinem Rauswurf. Das Gespräch mit Silbereisen wurde erst im Januar abgedreht, die Castings hingegen erfolgten schon im Sommer 2021. Auch für den Auslands-Recall stand Mechito vor der Kamera, seine Disqualifikation quilt damit faktisch ab den Live-Shows.

Er selbst zeigte gegenüber Silbereisen übrigens Verständnis für die Maßnahme und meinte: "Ich hatte Fehler gemacht und das sind die Konsequenzen, mit denen ich leben muss."

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Auszug aus Florida-Villa: Deutsche Bahn geht mit Wendler-Witz viral

Um Michael Wendler, einen der bekanntesten Schlagersänger des Landes, ist es in den vergangenen zwei Jahren ruhig geworden. Weil er krude Theorien zur Corona-Pandemie verbreitet hatte, schmiss ihn RTL 2021 aus der "DSDS"-Jury. Auch sein Instagram-Account wurde nach Verstößen gegen die Nutzungsrichtlinien der Plattform gesperrt. Seitdem verbreitet Wendler Desinformationen bei Telegram.

Zur Story