Unterhaltung
Bild

Mutter Anneliese ist von Meiks Wahl der neuen Schwiegertochter in spe nicht besonders begeistert. Bild: TV Now

"Schwiegertochter gesucht": Warum Schwiegermutter Paar mit Gartenschlauch abspritzen muss

Ute nardenbach/teleschau

Große Gefühle am Balaton: Nachdem "Schwiegertochter gesucht"-Kandidat Meik Kumpeltyp Rebecca vergangene Woche nach Hause geschickt hatte, war die Bahn frei für die selbstbewusste Francine. Der sonst so schüchterne 28-Jährige ohne nennenswerte Beziehungserfahrung fasste sich ein Herz und fiel der angehenden Bibliotheksassistentin auf dem heimischen Sofa um den Hals: "Meine Ma sagt, ich soll selber die Entscheidung treffen: Und das ist meine Entscheidung!" Mit den Worten küsste er seine Angebetete leidenschaftlich. "Ich mache das nicht öfters: dass man einfach ran geht", erklärte er. "Das sind einfach nur Gefühle – und die kann man nicht verheimlichen." Mama Annelieses Reaktion zu dieser Liebe fiel jedoch weit weniger euphorisch aus.

Zunächst ging es für das frisch verliebte Paar aber zum Baden an den nahen Plattensee. "Ich fand Francine im Bikini sehr geil!", gestand der völlig aufgeblühte Meik – und schon wälzten sich die beiden Turteltauben im Uferschlamm, um sich den Dreck dann wenig später zärtlich gegenseitig vom Körper zu spülen: "Wir hatten zum ersten Mal richtig Körperkontakt. Uns ging es weniger darum, diesen Schlamm wegzumachen!", verriet Francine. Im Anschluss wurde die Beziehung bei einem weiteren Kuss besiegelt. "Ich habe noch nie so was Schönes mit einer Frau gehabt!", geriet Meik ins Schwärmen. "Es war der beste Kuss meines Lebens. Ja, es hat mich ein bisschen oder bisschen viel... ja, es hat mich erregt!"

Der Gartenschlauch wird zur Hand genommen

Die kalte Dusche folgte zu Hause: Anneliese spritzte die beiden Dreckspatzen kurzerhand mit dem Gartenschlauch ab. Trotz der wenig freundlichen Begrüßung traute sich das Muttersöhnchen, die Karten auf den Tisch zu legen: "Ma, Francine ist jetzt meine Freundin!" Anneliese war wenig erbaut: "Ist deine Entscheidung. Dann lassen wir es mal so. Wollen wir sehen, wie die Zeit noch weitergeht." Begeisterung sieht anders aus. "Das kann noch gar keine richtige Liebe sein!", verriet sie den Zuschauern im Vertrauen.

Dann ging das Kreuzverhör mit der Schwiegertochter in spe los: "Wie fandest du den Meiky so?" Francine zurückhaltend: "Ich hab‘ mich in ihn verliebt. Was soll ich sagen?" Anneliese ließ nicht locker: "War er noch schüchtern?" – "Wir kamen uns schon näher!", verriet die 23-Jährige. Dann ging es ans Eingemachte: "Wie stellt ihr euch die Zukunft vor?", wollte die Übermutter wissen. Zunächst wolle man pendeln. "Später kann ich auch gern zu euch ziehen." Entsetzen bei Mutti: "Mit in sein Zimmer? In seinem Bett? Aber ich schlafe ein Zimmer weiter!"

Bild

"Wie stellt ihr euch die Zukunft vor?" Mutter Anneliese (rechts) nahm Francine ins Verhör. Bild: TV Now

Beim tränenreichen Abschied, während Meik und Francine sich gegenseitig ihre Liebe gestanden, war Anneliese auch wieder wenig feinfühlig: "Wann geht denn das Flugzeug?", rief sie dazwischen und offenbarte dem Publikum: "Richtig freuen tu ich mich nicht für die beiden! Das muss erst die Zukunft uns zeigen, dass sie wirklich gut zueinander passen." "Manchmal erdrückt mich meine Ma mit ihrer Liebe", stellte der völlig aufgelöste Meik fest, war sich aber sicher: "Sie meint doch nur das Beste!" Francine hat eine andere Theorie: "Ich denke, dass Anneliese Angst hat, Meik zu verlieren!"

Tränen-Dramen bei Kandidat Dennis

Angespannte Stimmung war in Folge 3 von "Schwiegertochter gesucht" auch im Bergischen Land zu vernehmen: Mutter Carmen hakte bei den drei Bewerberinnen für Speditionskaufmann Dennis nach: "Habt ihr denn untereinander noch so ein Konkurrenzdenken?" Klar wolle sie gewinnen und Dennis für sich haben, räumte Charleen ein, beteuerte mit Blick auf die Nebenbuhlerinnen jedoch: "Ich bin froh, dass wir uns so gut verstehen."

Bild

Mutter Carmen (rechts) muss bei Drama-Queen Romina Trost spenden: "Da hat mein Sohn auf Dauer mit Sicherheit keinen Bock drauf!" Bild: TV Now

Konkurrentin Romina kamen da vor Wut die Tränen: "Das ist für mich wieder sehr gespielt gewesen, weil es ja nicht der Fall ist. Das ist für mich eine Lüge!" Die dramatische Küchenszene kam auch bei Dennis nicht gut an: "Du ziehst ein Gesicht, wo ich denke, du hast einfach keinen Bock auf mich!", konfrontierte er Romina, schickte dann aber doch die Dritte im Bunde nach Hause, die zurückhaltende pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte Nadja. Auch die weinte bitterlich, doch Dennis war sich sicher: Man sei "nicht so auf einer Wellenlänge".

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Wendler-Aussagen: Auch Laura Müller verliert jetzt offenbar RTL-Show

Am Donnerstagabend hat Schlagersänger Michael Wendler auf seinem Instagram-Account sein "DSDS"-Aus verkündet – und Verschwörungsmythen verbreitet. Mittlerweile haben sich viele wichtige Geschäftspartner von ihm getrennt.

Das Werbevideo mit Kaufland wurde gelöscht und auch die Sportbekleidungsmarke "Uncle Sam" hat sich von den Aussagen des 48-Jährigen distanziert. Die Zusammenarbeit wurde beendet.

Besonders folgenreich ist jedoch der Bruch mit RTL. Michael Wendler war eigentlich gerade auf dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel