Nach "Das Supertalent" könnte RTL an Lukas Podolski festhalten.
Nach "Das Supertalent" könnte RTL an Lukas Podolski festhalten.bild: rtl / stefan gregorowius

"Das Supertalent": Lukas Podolski spricht über mögliche Zukunft bei RTL

29.11.2021, 11:42

Dieses Jahr wandert Fußball-Weltmeister Lukas Podolski auf ganz neuen Pfaden, denn er heuerte als Juror bei "Das Supertalent" an. Hier ersetzt er jetzt Dieter Bohlen, von dem sich RTL 2021 trennte. Seine Show-Karriere startete denkbar unglücklich, denn bereits nach der Aufzeichnung der ersten Folge wurde bei ihm Corona diagnostiziert. Erst jetzt, zu den Liveshows, kehrt er noch einmal zurück. Immerhin: Um flotte Sprüche ist Podolski nicht verlegen, was dem Unterhaltungsfaktor sicher guttut.

Mit der "Bild" sprach er nun über eine potenzielle Zukunft bei RTL. Möglicherweise wird er dem Sender auch nach der laufenden Staffel von "Das Supertalent" erhalten bleiben.

Podolski weiterhin bei RTL?

"Mir hat die Show Spaß gemacht. Das ist irgendwie genauso mein Ding wie Fußball, ich kann beides ganz entspannt angehen", zeigt sich Podolski begeistert über seinen neuen Job. Schon am 11. Dezember jedoch geht das große Finale von "Das Supertalent" über die Bühne und die Fans fragen sich, was danach kommt.

Podolski mit seinem Jury-Kollegen Michael Michalsky in Aktion.
Podolski mit seinem Jury-Kollegen Michael Michalsky in Aktion.Bild: dpa / Stefan Gregorowius

Offenbar besteht von beiden Seiten ein grundsätzliches Interesse an einer weiteren Kooperation, lässt Podolski durchblicken. Demnächst stehe ein Meeting mit den Sender-Verantwortlichen an. Der Bohlen-Nachfolger verrät:

"Ich warte jetzt erst mal die beiden anderen Liveshows ab, aber dann werde ich mich mit RTL zusammensetzen und über die nächsten Schritte sprechen."

Zukunft von "Das Supertalent" ungewiss

Dabei ist der Profi-Fußballer allerdings nicht auf "Das Supertalent" fixiert. Wie er der "Bild" ebenfalls mitteilt, kann er sich vorstellen, auch andere Shows bei dem Sender zu übernehmen. Womöglich bringt sich Podolski schon für die Zeit nach seiner aktiven Spieler-Karriere in Stellung. Aktuell steht er noch in Polen bei Górnik Zabrze unter Vertrag, andererseits ist er mittlerweile 36 Jahre alt und das Karriere-Ende auf dem Rasen in Sicht.

Allerdings zählt "Das Supertalent" momentan zu den Sorgenkindern von RTL: Was die Quoten betrifft, machte die Castingshow gegen "The Masked Singer" dieses Jahr wochenlang keinen Stich – und auch gegen "Schlag den Star" konnte die Sendung am vergangenen Samstag laut "dwdl.de" nicht viel reißen. Somit wird der Sender das ganze Konzept in den nächsten Wochen vermutlich noch einmal genau auf den Prüfstand stellen.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Gemischtes Hack": Felix Lobrecht stichelt wegen Affenpocken gegen Lauterbach

Podcast-Fans wissen: Mittwoch ist "Hack-Tag": Dann sprechen Comedian Felix Lobrecht und Moderator Tommi Schmitt wöchentlich über wichtige und unwichtige Themen des Alltags. In der aktuellen Folge von "Gemischtes Hack" wirft Lobrecht das Thema Affenpocken in den Raum.

Zur Story