Unterhaltung
Bild

Bild: screenshot sat1

"Promi Big Brother": Diese Neuerung finden alle Bewohner schrecklich

Was hatten sich Freunde der gepflegten Trash-TV-Unterhaltung auf diesen Tag gefreut! "Promi Big Brother" startet mit einem Hammer: Zlatko aus der ersten "Big Brother"-Staffel zieht ein. Doch 20 Jahre später ist alles ein bisschen anders und egal, ob Trash oder Super-Trash: Die Bewohner sind sich einig, dass sie den Campingplatz als Unterkunft für die kommenden zwei Wochen mehr als fragwürdig finden.

Denn nach und nach wird in der ersten Sendung gezeigt, wie die – sehr unterschiedlichen Stars – ins Zeltlager einziehen. Matsch, Regen und Dreck: Keiner der neuen Bewohner findet das gut. Statt 70-m²-Container gibt es in diesem Jahr ein kaputtes Planschbecken, ein schmutziges Bad und vergilbte Campingmöbel. Die Reaktionen der Bewohner reichen von Wut über Ekel bis hin zu Fassungslosigkeit. Doch ein Bewohner übertrifft alle.

Joey Heindle, Ex-Dschungelkönig:

"Das ist ja gar nicht Big Brother."

So funktioniert "Promi Big Brother"

Das Konzept ist denkbar einfach: Ein Dutzend "Promis" ziehen in den TV-Container und werden 24 Stunden, 7 Tage die Woche von Kameras beobachtet, während sie wahlweise Challenges zu bewältigen haben, sich gegenseitig dramatische Geschichten aus ihrem Leben erzählen oder auf irgendeine andere Art und Weise miteinander "agieren". Meist heißt das, dass sie streiten.
Moderiert wird die Sendung von Jochen Schropp und Marlene Lufen.

Heute auch spannend:

Diese Stars sind in der aktuellen Staffel dabei:

Der erste Schwung der neuen Stars ist schon am Mittwoch auf den Zeltplatz gezogen. Dieses Jahr mit dabei: Dschungelkönig Joey Heindle, "GNTM"-Teilnehmerin und Braut Theresia Behrend-Fischer und "Love Island"-Teilnehmer Tobi Wegener.

Live auf den unliebsamen Campingplatz geht es am Mittwoch für den Kult-Bewohner der ersten Stunde Zlatko, Schauspielerin und "Playboy"-Model Sylvia Leifheit und Schlagersänger Almklausi.

Diese Regeln gelten bei "Promi Big Brother":

  1. Die brennende Feuerstelle darf zu keinem Zeitpunkt unbeaufsichtigt bleiben. Verlassen alle Bewohner den Bereich, muss die Feuerstelle zuvor mit Sand abgelöscht werden.
  2. Der Müll ist zu trennen. Jeder Campinggast trägt für die Beseitigung und Entsorgung seines Abfalls die persönliche Verantwortung.
  3. Ordnung und Sauberkeit sind selbstverständliche Pflichten der Bewohner des Campingplatzes. Alle Anlagen und Einrichtungen des Campingplatzes sind schonend zu behandeln.
  4. Das Schlafen am Tag ist untersagt.
  5. Briefe sind immer laut vorzulesen.
  6. Das Wasser im Zeltlager ist Trinkwasser.
  7. "Big Brother" haftet nicht für Schäden und Verluste, die Campinggästen oder Besuchern durch Handlungen Dritter oder Ereignisse infolge höherer Gewalt entstehen. Eine Haftung für eingebrachte Sachen erfolgt nicht.
  8. Und zu guter Letzt noch dieser Zusatz: Die Platzordnung ist zwingend einzuhalten. Eine Missachtung stellt einen Regelverstoß dar, den "Big Brother" ahnden wird.

(hd)

Die Promi-Weisheit in Bildern

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

"Promi Big Brother": Almklausi blamiert sich bei Toastbrot-Frage – dann fliegt er

Link zum Artikel

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten" – jetzt legt er nach und spricht über Kiewel

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Afrika gehen die Esel aus – und China hat seinen Anteil dran

Stell dir vor, du wachst auf und alle Fahrzeuge in deinem Ort sind weg. Es gibt keine Transportmöglichkeiten mehr. Das Leben steht still. In ländlichen Gebieten Afrikas kommt dies vor. Allerdings mit Eseln. Das Grautier droht dem Kontinent auszugehen. Der Grund dafür liegt in China.

Ein Esel ist in Afrika viel mehr als nur ein Tier. In ländlicheren Gegenden hängt der Alltag von ihm ab. Mit dem Esel wird Wasser geholt, die Ware zum Markt getragen, er ist ein Arbeitstier, ermöglicht ein Einkommen, wodurch die Kinder zur Schule können. Kurz gesagt: Esel ermöglichen Familien ein Leben. Mama Nema, eine Eselhalterin in Tansania, sagt: "Esel bedeuten Wohlstand für die ganze Familie. Ohne Esel kein Leben."

In China ist ein Esel ebenfalls viel mehr als nur ein Tier. Das Fleisch gilt …

Artikel lesen
Link zum Artikel