Steffen Henssler lieferte sich einen Schlagabtausch mit Joachim Llambi.
Steffen Henssler lieferte sich einen Schlagabtausch mit Joachim Llambi.
bild: screenshot rtl

Steffen Henssler stinksauer: "Der härteste Juror will bescheißen"

22.12.2020, 08:49

Für den TV-Koch verlief die Herbststaffel von "Grill den Henssler" äußerst turbulent. Der 48-jährige Steffen Henssler zog sich einen Muskelfaserriss zu und verlor zwei Shows in Folge. Am Sonntagabend winkte für ihn allerdings ein Happy-End, denn bis hierhin hatten sowohl er als auch seine Gegner insgesamt drei Duelle gewonnen. Im Staffelfinale würde sich nun alles entscheiden.

Mit Anspielung auf seine Verletzung gab Henssler für "Das Weihnachtsmenü" direkt die Devise vor, "den Arsch zusammenkneifen". Zu tun bekam er es mit "Lets's Dance"-Juror Joachim Llambi, Autorin Laura Karasek sowie Moderatorin Sonja Zietlow, die unter der Anleitung von Stefan Marquard ihr Bestes gaben, um Henssler das kommende Fest schon mal zu vermiesen.

Henssler teilt gegen Joachim Llambi aus

Der Start sorgte bei Henssler aber direkt für schlechte Laune, denn für den Impro-Gang sollten Printen, Grünkohl und Corned Beef verarbeitet werden. In gewohnt direkter Manier kommentierte Henssler die abenteuerliche Zutaten-Mischung wie folgt: "Das ist so ein Scheiß, das ist Wahnsinn! Das passt alles hinten und vorne nicht zusammen."

Joachim Llambi musste bei "Grill den Henssler" einstecken.
Joachim Llambi musste bei "Grill den Henssler" einstecken.
Bild: TVNow

Doch nicht nur das Rindfleisch ("Das ist eins zu eins wie Hundefutter!"), sondern kurz darauf auch Joachim Llambi machte dem Koch das Leben schwer. Das für seine gnadenlosen Ansagen bekannte "Let's Dance"-Urgestein verteilte nämlich noch Garnitur auf einem der Jury-Teller, nachdem die Zeit schon abgelaufen war. Das ließ sich Henssler nicht gefallen:

"Der härteste Juror will bescheißen. Das hab ich mir gedacht. Nicht bei mir, mein Freund!"

Sonja Zietlow übte sich während der erste Runde derweil in Bescheidenheit und klagte gegenüber Moderatorin Laura Wontorra: "Ich kann ja so schon nicht kochen und wenn ich dabei auch noch reden soll, einfach furchtbar."

Henssler entschied die Auftakt-Runde dann recht souverän für sich, die höchste vergebene Punktzahl war allerdings eine eher bescheidene sechs von Rainer Calmund. Das Corned Beef gewann an diesem Abend definitiv keine Freunde hinzu, auch nicht in der Jury.

Joachim Llambi schweigt (nicht) zu seinem Privatleben

Beim Vorspeise-Duell kam es zum direkten Kräftemessen zwischen Steffen Henssler und Joachim Llambi. Letztgenannter wähnte sich mit einem Fischgericht auf der sicheren Seite, da er schon einmal einen Fisch-Gang gegen den Koch gewonnen hatte. Zanderfilet mit Kartoffelschuppen und mediterranem Gemüse lautete die Aufgabe jetzt.

Laura Wontorra nutzte die Gelegenheit, Llambi Informationen zu seinem Privatleben zu entlocken – oder zumindest versuchte sie es. Gerüchten zufolge ist der RTL-Juror nämlich wieder mit seiner Frau zusammen. Als er diese zunächst selbst ins Spiel brachte ("Zuhause bin ich doch immer der Liebste, sagt meine Frau"), biss Wontorra mit ihrer Nachfrage zum Stand der Beziehung auf Granit: "Ich muss gar nichts kommentieren", entgegnete Llambi.

Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, das Thema wenige Minuten später von sich aus erneut aufzugreifen: "Meine Frau würde sich wahrscheinlich wünschen, dass ich mehr koche." Nun witterte Wontorra Morgenluft: "Kann die denn gut kochen, deine Frau?", hakte sie nach. Doch dann folgt nur noch ein knappes "Ja" von Llambi. Die Moderatorin hatte bei "Grill den Henssler" sicher schon unkompliziertere Gäste.

Die kleine Fehde zwischen Henssler und Llambi sollte an diesem Abend hingegen natürlich nicht zu ernst genommen werden. Der TV-Koch stellte nämlich klar: "Der kann das ab, der hat da auch Bock drauf. Der gibt gerne, nimmt aber auch mit Bravour. Insofern kann man auch mal einen rüber senden."

Laura Wontorra und Laura Karasek auf einer Wellenlänge

Laura Wontorra und Laura Karasek verbindet nicht nur der Vorname, sondern auch die Tatsache, dass beide berühmte Väter haben (Literaturkritiker Hellmuth Karasek verstarb 2015), mit denen sie immer wieder konfrontiert sind. Das musste natürlich ausdiskutiert werden und die beiden führten bei der Zubereitung des Hauptgangs – Ente mit Rotkohl und Klößen – ein lebhaftes Gespräch.

Laura Karasek und Laura Wontorra hatten viel zu bereden.
Laura Karasek und Laura Wontorra hatten viel zu bereden.
Bild: TVNow

"Immer diese Promi-Töchter, die das gleiche machen wie der Vater, nichts zu erzählen haben außer, wie so ihre Familienverhältnisse sind", eröffnet Wontorra den Dialog sarkastisch. Beide stellen fest, dass sie noch oft auf ihren Vater angesprochen werden. Karasek befindet sich insoweit in einem kleinen Zwiespalt und führte aus:

"Ich bin natürlich gerne die Tochter von Hellmut Karasek, aber ich finde diese Konnotation 'Promi-Kind' ist immer so, als hätte man gar nichts eigenes geleistet. Ich finde, die ist sehr negativ."

"Offenbar können Frauen nur in Referenz zu einem Mann funktionieren", meinte Karasek dann weiter mit dem Hinweis darauf, dass sie zumeist entweder als Tochter von Hellmuth Karasek oder als Vertretung von Jan Böhmermann bei ZDF Neo angesehen werde.

Gesprochen wurde auch noch über Laura Karaseks Karriere als Schriftstellerin und Wontorra outete sich als großer Fan ihrer feministischen Literatur. Bei der Jury-Wertung half das Karasek aber nicht weiter, vielmehr wies Henssler auch sie nach Punkten in die Schranken.

Sonja Zietlow vermisst Dirk Bach

Nun lag es also an Zietlow, die Eisen für die Herausforderer aus dem Feuer zu holen. Der Nachtisch bestehend aus Eierlikörkuchen mit Pistaziencreme und marinierten Orangen war die letzte Chance. Ein ziemlich aufwändiges Dessert, das den Henssler nicht gerade zu Freudensprüngen verleitete: "Hast du ne Klatsche oder was?", äffte er lachend in Richtung Zietlow.

Sonja Zietlow wurde beim Thema Dschungelcamp emotional.
Sonja Zietlow wurde beim Thema Dschungelcamp emotional.
Bild: TVNow

Wontorra wollte als nächstes ein wenig auf Zietlows lange TV-Karriere zurückblicken. Das Dschungelcamp beispielsweise moderiert diese mittlerweile schon seit 16 Jahren, wie Laura Wontorra anmerkte. Das wiederum verleitete die "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Moderatorin nun zu einem emotionalen Bekenntnis:

"Es ist wirklich das Format, das mir am meisten am Herzen liegt."

Zietlow erinnerte auch an ihren einstigen Kollegen Dirk Bach, der 2012 verstarb. Zu diesem baute sie anscheinend eine enge Verbindung auf, zumal die Reality-Sendung immer wieder Kontroversen auslöste und ins Kreuzfeuer der Kritik geriet. Das schweißte zusammen. Zietlows Kommentar zu der gemeinsamen Dschungelcamp-Zeit mit Bach:

"Das Lustige ist: Der Herr Hartwich hat ja den Herrn Bach abgelöst, aber in meinem Herzen habe ich immer noch das Gefühl, der Dirk ist dabei. Wir haben eine so harte und schwierige Zeit mit diesem Format durchgemacht und deswegen haben wir den Erfolg dann auch verdient, finde ich. Weil wir echt einen auf die Klatsche gekriegt haben."
Sonja Zietlow war bei "Grill den Henssler" für das Dessert zuständig.
Sonja Zietlow war bei "Grill den Henssler" für das Dessert zuständig.
Bild: TVNOW

Bei diesen Einblicken in Zietlows Gefühlswelt dürfte so manchem Zuschauer das Herz aufgehen. Steffen Henssler jedoch zeigte keine Gnade und räumte auch beim letzten Kochgang ab. Die Juroren Christian Rach und Mirja Boes ließen sogar glatte zehn Punkte für die Kreation des Star-Kochs springen. Dagegen gab es für die Konkurrenz einfach kein Ankommen.

Das Endergebnis lautete 100 Punkte zu 89 Punkten für Henssler. Einzig zwei Küchen-Competitions gab er ab – eine davon übrigens, weil er den Text zum Klassiker "Last Christmas" von Wham! nicht kannte. Aber das konnte er sich locker leisten.

(ju)

"Schäm dich": Das hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Sarah Knappik Nena zu sagen

Vor wenigen Tagen gab Nena bekannt, dass sie nun ihre Tour, die für 2022 geplant war, komplett absagt. Auf Instagram teilte sie prompt den Grund dafür mit. "Ich will nicht lange drum rumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben. Ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit", so die Sängerin.

Und weiter: "Ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel