Unterhaltung
Bild

Amira und Oliver Pocher: In der ZDF-Show sorgten die beiden für Zündstoff. Bild: Screenshot ZDF

"Du darfst nach Hause fahren": Amira und Oliver Pocher wüten in ZDF-Show

Vor rund einer Woche wurde die Show" Das Spiel beginnt!" in Hamburg aufgezeichnet. Amira sagte danach: "Es hat echt riesen Spaß gemacht. Ich hoffe, euch gefällt es." Doch wer nun am Mittwoch die Show im ZDF verfolgte, konnte sehen, dass sich die beiden in gewohnter Pocher-Manier einen gehörigen Schlagabtausch lieferten. Antreten mussten die beiden übrigens gegen Til Schweiger und seine Tochter Luna, das Schauspielerpaar Kai Wiesinger und Bettina Zimmermann sowie Verona Pooth und Sohn San Diego.

Amira betont immer wieder, dass sie zwar zu ihrem Mann stehen würde, allerdings inhaltlich nicht alles gut finden müsse, was er sagt. Auch in ihrem gemeinsamen Podcast "Die Pochers hier" gibt es immer mal wieder die eine oder andere Diskussion. Sie wollen eben auch das wahre Leben zeigen und sich nicht verstellen. Wenn einer mal nicht gut gelaunt sei, dann ist es eben so. So nahmen sie auch in der ZDF-Show von Johannes B. Kerner kein Blatt vor den Mund. Pocher drohte sogar mit Scheidung.

Bild

Amira und Oliver Pocher: Die beiden waren sich in der Sendung nicht immer einig. Bild: Screenshot ZDF

Amira und Oli streiten sich lautstark nach verlorenem Spiel

Schon zu Beginn der Sendung meinte Moderator Kerner zu Oliver und Amira: "Ihr dürft euch gegenseitig unterstützen oder beschimpfen." Die 26-Jährige sagte prompt: "Sag das nicht zu laut, das macht er ja wirklich." Beim Puzzlespiel war es schließlich Amira, die glänzte. Kerner fragte: "Würdest du sagen, das war deine oder Amiras Leistung?" Der Komiker gab ehrlich zu: "Ich habe nur die Sachen geholt und sie hat den Rest gemacht." Kerner fasste es dann so zusammen:

"Amira Pocher rettet die Familienehre."

Bild

Oliver Pocher: Während der Szene flog der Würfel durch das Studio. Bild: screenshot ZDF

Die 26-Jährige polterte: "Du darfst nach Hause fahren, ich mache das hier allein." Doch Oli wetterte in der Sendung entschieden weiter: "Die Kinder fangen an, Amira bitte." Das Memory-Spiel war der Höhepunkt der Show und der 42-Jährige ging gehörig an seine Grenzen, schoss mit dem Schaumwürfel durchs Studio. Der Grund: Amira konnte die letzten Puzzleteile nicht zusammenfügen, sodass sie das Spiel gegen Wiesinger und Zimmermann verloren haben. Oli sagte völlig fassungslos:

"Nein, das glaube ich ja nicht. Ich will die Scheidung. Das war ein Elfmeter ohne Torwart."

Die Schauspielerin nahm Amira sofort in Schutz: "Du hast keine Unterstützung gehabt." Und Pochers Reaktion lautete so: "Ich habe sie hier in die Sendung reingebracht." Immerhin nahm es Kerner mit Humor: "Warum soll es hier anders sein als zu Hause?" Später scherzten und herzten sie sich dann allerdings wieder wie gehabt. Am Ende hatten sie auch eher Pech im Spiel. Die Siegprämie von 15.000 Euro ergatterten Wiesinger und Zimmermann – für die "Aktion Deutschland Hilft".

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

"Tagesschau" erntet Kritik für Bildauswahl bei Corona-Demo – und äußert sich

Egal ob im Fernsehen, in sozialen Netzwerken oder persönlichen Gesprächen: Die Corona-Demonstrationen in Berlin waren am Wochenende das alles dominierende Thema in Deutschland.

Insgesamt protestierten bis zu 38.000 Menschen gegen die Corona-Auflagen, unter ihnen neben normalen Bürgern auch Reichsbürger und Rechtsextreme. Die Großdemonstration wurde von der Polizei aufgelöst, nachdem die Teilnehmer sich trotz mehrfacher Aufforderung nicht an die Abstandsregelungen gehalten hatten und …

Artikel lesen
Link zum Artikel