Die "Promi Big Brother"-Moderatoren halten zu Bauer Uwe.
Die "Promi Big Brother"-Moderatoren halten zu Bauer Uwe.Bild: screenshot sat.1

"Promi Big Brother"-Moderatorin nimmt Bauer Uwe in Schutz – Fans empört

23.08.2021, 11:20

Tag 16 bei "Promi Big Brother" – und langsam weiß niemand mehr, wer sich nur noch aus rein taktischen Gründen freundlich verhält und wer tatsächlich so selbstlos ist. Jeder wittert an jeder Ecke eine Verschwörung. Die nerven im Weltall liegen ganz einfach blank. Gut, dass Sat.1 die Stimmung da versucht mit einer Party aufzulockern. Genau die steckt übrigens auch hinter Melanie Müllers mysteriösem Haarverlust, der zahlreiche Zuschauer bereits am Freitagabend fast in den Wahnsinn getrieben hat.

Sat.1 lüftet das Geheimnis

Wieso tragen Danny Liedtke und Melanie Müller plötzlich Glatze? Das fragten sich in der XXL-Sendung am Freitagabend die "Promi BB"-Fans. Doch was dahintersteckte, wollte Sat.1 einfach noch nicht verraten, es wurde auf die nächste Folge vertröstet. Nun folgte endlich die Auflösung.

Es verbarg sich keine Sinnkrise dahinter, sondern schlicht ein Party-Angebot von "Big Brother". Wenn Big Planet und Raumstation insgesamt 35 Gramm ihrer eigenen Haare abliefern, winkte eine gemeinsame Party für beide Bereiche. Für Melanie ist schnell klar, dass sie für eine ordentliche Sause ihr Haupthaar opfert. Paco Steinbeck musste ran und rasierte ihr den Kopf ganz Britney-Spears-like kahl. "Ach du Scheiße", fasste Melanie es passend zusammen.

Die Ballermann-Sängerin war so motiviert, dass sie auch von ihren Mitbewohnern Haare forderte:

"Danny, hast du noch Sackhaare, dann schnippel dir die ab!"

Mit Intimbehaarung allein wollte der seine Mitstreiter aber nicht abspeisen und ließ verpasste sich selbst ebenfalls eine Glatze.

Die Bewohner lassen Haare.
Die Bewohner lassen Haare.Bild: sat.1

Glatzen ließen sich die anderen Bewohner zwar nicht verpassen, dafür spendeten sie andere Körperhaare – und das nicht zu knapp. Von Jörg Draeger gabs sowohl ein paar Strähnen seines Haupthaares als auch eine handvoll Haare von Körperstellen, die man als Zuschauer lieber gar nicht so genau wissen wollte. Zumindest musste er sich für die Enthaarung auf die Toilette verziehen...

Auch in der Raumstation wurde fleißig geschnippelt und rasiert. Bauer Uwe Abel und Ex-Handballer Eric Sindermann ließen sich von Papis Loveday am ganzen Körper enthaaren. Fußballergattin Ina Aogo legte bei Payton Ramolla und Marie Lang Hand an – immerhin ist sie gelernte Friseurin. Sie selbst opferte sogar einige ihrer Extensions.

Papis rasierte Uwe die Körperbehaarung ab.
Papis rasierte Uwe die Körperbehaarung ab.Bild: sat.1

Die geforderten 35 Gramm wurden so locker überschritten: Stolze 83 Gramm Promi-Haare lagen am Ende auf der Waage.

Selbstlose Danni Büchner?

So harmonisch wie bei der "Partyvorbereitung" lief es aber eher selten ab. Stattdessen argwöhnten die Kandidaten: Wer ist tatsächlich eine knappe Woche vorm Finale so selbstlos wie er oder sie tut und wer handelt nur noch strategisch?

Der Grund für die Überlegungen: Daniela Büchner hatte sich direkt nach dem verlorenen Duell in der Show am Freitagabend selbst nominiert. Marie, Gitta und Uwe wollte sie ganz selbstlos (?) verschonen. "Ich will niemanden reinreißen. Ich werde eh immer runter gewählt, also dachte ich, ich kann mich eh gleich selbst nominieren. Ich konnte nicht wieder Uwe nominieren, er war ja schon nominiert. Wie hätte das denn ausgesehen?", schwadronierte sie weiter, es sei ja auch "nicht selbstlos".

Danni erklärt, warum sie sich selbst nominiert hat.
Danni erklärt, warum sie sich selbst nominiert hat.Bild: Sat.1

Einige nahmen ihr die Aufopferung nicht ganz ab. Vor allem Uwe ist skeptisch:

"Daniela ist sehr impulsiv und hat das schon genossen zu sagen: 'Hey, ich bin auch stark'. Natürlich ist das geschickt."

Melanie Müller nervt mit Verbissenheit

Aber es ist nicht nur Danni, die je näher das Finale rückt, eine bestimmte Strategie zu verfolgen scheint. Zumindest meint Ina Aogo im Gespräch mit Eric: "Ich finde es komisch, wenn Menschen auf einmal ihre Gesichter verändern." Wen sie damit meint? Vor allem Melanie Müller. Ihr gehe die Verbissenheit der ehemaligen "Bachelor"-Kandidatin und Dschungelkönigin "richtig auf den Keks."

Eric und Ina haben Veränderungen an einigen Kandidaten bemerkt.
Eric und Ina haben Veränderungen an einigen Kandidaten bemerkt.Bild: sat.1

Der Grund für die schlechte Stimmung ist Melanies Vorwurf, die Raumstation hätte zu wenig Haare für die Party gelassen. "Die spinnen alle. Sorry. Da weiß man aber auch ganz genau, wer nach vorne will. Ich weiß nur nicht, ob das immer unbedingt sympathisch macht. Nicht das Haare abrasieren an sich, aber diese Verbissenheit."

Eric ist von Mellis Art ebenfalls genervt, sieht aber auch den "Riesendruck, der auf ihren Schultern lastet". Sie habe "dieses mega Taffe", aber man merke, wenn sie überdreht, sagt sie sich: "Jetzt geht’s los." Sie wisse einfach, wann ihre Bühne sei, sind sich beide einig. Aber nicht nur sie, sondern auch Danny Liedtke.

"Die Leute werden schon ein bisschen anders und angespannter. Ich denke, gerade bei dieser Haarschneide-Action hat man gesehen: Melanie und Danny wollen unbedingt ins Finale. Wenn man sich als Frau 'ne Glatze schneidet, dann merkt man, die will mit 120 Prozent nach vorne gehen. Die wollen halt gewinnen. Ich fand die Aktion krass, aber es ist halt so", fasste Eric später zusammen.

Danni sieht Taktik hingegen bei Uwe. Er habe sich in den vergangenen Tagen verändert, findet sie. Da stimmten auch Gitta und Ina zu.

Feindbild Uwe

Bauer Uwe gerät immer mehr in die Schusslinie. Vor allem, nachdem nun die Bewohner endgültig feststellen mussten, dass er offenbar eine große Fangemeinde hinter sich versammelt hat, teilen sie gegen ihn aus. "Ihm fehlt total diese soziale Ader", beschwerte sich Ina. Danni ätzte ebenfalls gegen ihn, weil er zu viel Toast gefuttert und ihr nicht das frische Handtuch überlassen habe. Auch Eric meint, "die Sozialkompetenz" sei da nicht so ganz ausgeprägt. "Er denkt auch, er gewinnt das. Safe", wetterte Ina weiter und stellte sogar das Urteilsvermögen der Zuschauer infrage.

Uwe Abel ist bei den Zuschauern beliebt.
Uwe Abel ist bei den Zuschauern beliebt.Bild: sat.1

Ob das so eine gute Idee ist? Die Zuschauer zumindest haben wenig Mitleid mit Danni und der Lästerfraktion:

Allerdings zieht auch Marlene Lufen den Ärger der Zuschauer auf sich. Denn sie hatte Uwes Essverhalten in der Live-Show großzügig gerechtfertigt. Man könne auch akzeptieren, dass ein großer Mann mehr Hunger habe, so die Moderatorin. Für einige Fans war das eindeutig zu parteiisch:

Laaaaangweilig, Sat.1

Beim Duell des Tages ging es mal nicht um Nominierungen oder zusätzliches Budget zum Einkaufen. Die Raumstation-Bewohner Danni und Eric sowie Marie und Ina traten jeweils als Teams gegeneinander an, um als Belohnung eine Videobotschaft ihrer Liebsten zu erhalten. Doch während Jochen Schropp und Marlene Lufen nicht müde wurden, zu betonen, wie emotional dieser Moment doch werden würde, wussten die Kandidaten selbst nicht, für was sie sich da ins Zeug legen sollten.

Die Zuschauer waren sich aber noch vor dem Ausgang des Spiels einig: Die Nachrichten und das damit verbundene Geheule will keiner sehen.

Und tschüss, Luxus

Die Bewohner des Big Planet sollten selbst entscheiden, wer in die Raumstation wechselt. Paco opferte sich, immerhin war er am längsten im Luxusbereich. Paco sollte im Gegenzug zwei Personen bestimmen, die seinen Platz im Big Planet einnehmen durften. Er wählte Marie und Eric. Dank der Zuschauer musste Eric allerdings fast auf direktem Wege wieder zurück in die Raumstation. Immerhin konnte er bei seinem kurzen Aufenthalt an der frischen Luft noch schnell einen Wein trinken....

(jei)

"Ein Herz für Kinder": Thomalla und Zverev liefern sich Battle bei Spendengala

Es ist die große Spendengala für benachteiligte Kinder immer zum Ende des Jahres: "Ein Herz für Kinder". Promis wie Giovanni und Jana Ina Zarrella, Roland Kaiser, den Lochis, Inka Bause, Olaf Schubert bis hin zu Sophia Thomalla und Alexander Zverev sind dabei – und auch sämtliche Politprominenz. Die Zuschauer können im Studio anrufen und ihre Spende telefonisch direkt bei den Promis abgeben. Insgesamt sind es 91 "Genesene oder Geimpfte – und Getestete", wie Moderator Johannes B. Kerner stolz verkündet.

Zur Story