Unterhaltung
Laura Müller und Christian Polanc tanzen Rumba.  

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Laura Müller und Christian Polanc bei "Let's Dance". Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

"Let's Dance": Fashion-Fauxpas-Festspiele bei den Juroren – anzügliche Sprüche für Laura Müller

Umweltverschmutzung, Bundestrainer, Diamantenklau, Social Distancing, "DSDS"-Gewinner und Hochzeiten: Ein Abend der großen Themen bei "Let's Dance".

marie von den benken

Um die Wiederaufnahme des Rennens um den Dancing-Star 2020 nach der Karfreitags-Tanzpause gebührend zu feiern, startet "Let's Dance" diese Woche mit einem Opener, in dem das aktuelle Motto der gesamten Live-TV-Branche vertanzt wird: "The Show Must Go On". Ob Freddie Mercury den Song seinerzeit wirklich als Leitspruch für Fernsehsender in Corona-Zeiten geschrieben hat, darf zurecht bezweifelt werden. Ist aber auch egal, denn Mercury wäre ohnehin spätestens nach der Oliver-Pocher-Interpretation von "Bohemian Rhapsody" im vergangenen Jahr nicht gut auf "Let's Dance" zu sprechen gewesen.

Noch härter als die Musikauswahl trifft das RTL-Erfolgsformat aber Corona. Nach der Absage der Fußball-Europameisterschaft in diesem Sommer haben knapp 80 Millionen Deutsche ihren Job als Hobby-Bundestrainer verloren. Die arbeiten jetzt alle als Diplom-Virologen und sparen in dieser Funktion nicht mit Kritik. Vor allem an der Umsetzung von Social-Distancing-Vorschriften auf dem Kölner Tanzparkett.

Obwohl, spätestens nachdem sich unter der Woche sogar Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit knapp 50 anderen einen etwa vier Quadratmeter großen Aufzug geteilt haben, sollte das eigentlich egal sein. Ist es aber nicht. Im Netz geht es hoch her und jetzt klagt sogar Karstadt, denn wenn Christina Luft, Massimo Sinató, Renata Lusin & Co ihre Runden auf dem Tanzflur drehen dürfen, warum müssen Kaufhäuser dann geschlossen bleiben? Vielleicht heißt Karstadt inzwischen auch Galeria Karstadt Kaufhof, das weiß man nie genau, es ändert sich ja alle paar Monate.

Um diese Angriffsfläche zu eliminieren, plant man bei RTL den ganz großen Coup: In einem Crossover-TV-Event aus "Let's Dance" und "Traumhochzeit" ("Let's Marry"), wird Linda de Mol kommenden Sonntag kurzerhand alle Beteiligten zur Primetime miteinander verheiraten, denn für Eheleute gelten keine Kontaktverbote. Da sind Rekordquoten garantiert, wenn unter anderem Daniel Hartwich Victoria Swarovski heiratet oder Joachim Llambi Jorge González.

"Let's Dance": Fashion-Statements bei den Juroren

Bis dahin müssen wir uns aber mit herkömmlichen Tänzen begnügen und da bekommt Tijan erstmal ziemlichen Stress mit Profi-Partnerin Kathrin Menzinger. Er kennt den Song nicht, zu dem er diese Woche tanzen muss: "Fly Me To The Moon". Später am Abend stellt sich raus, dass auch die "Vogue" ihm völlig fremd ist. Offensichtlich kennt er sich ausschließlich mit nackten Oberkörpern und Vorabendserien aus. Vermutlich glaubt er auch, "Ol' Blue Eyes" wäre eine App, mit der man die Augenfarbe verändern kann. Und es kommt noch schlimmer: Tijan Njie hat nicht nur keine Ahnung, wer Frank Sinatra ist, sondern auch noch nie was von Foxtrott gehört.

Entsprechend durchwachsen fällt seine Leistung aus. Das ist natürlich zu viel für Juror Llambi, der immerhin mit Frank Sinatra aufgewachsen ist und lange Chefchoreograph beim Rat Pack war. Er urteilt knallhart: "Thema verfehlt".

Dasselbe gilt übrigens für Llambis Schuhe. Sockenlose Leo-Slipper waren zuletzt in, als der MSV Duisburg deutscher Meister wurde. Also: nie. Den Song zu kennen, hätte Tijan allerdings auch nicht viel geholfen, denn die vom Sender ausgewählte Cover-Version klingt wie von Ilka Bessin eingesungen. Auf einem Handy. Aus dem Jahr 1995.

 Jurymitglied Joachim Llambi.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Sockenlose Leoparden-Slipper. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Eindeutig glamouröser sind da die Outfits des Abends. Jorge González etwa ist offensichtlich passend zu Ostern von Christo und Jeanne-Claude in ein Zelt aus den Verpackungen goldener Blätterteig-Krokanteier gehüllt worden. Außerdem hält seine Frisur ein Plädoyer für die schnellstmögliche Wiedereröffnung von Friseur-Salons: Die linke Schädelhälfte sieht aus wie ein in Goldspray gefallener, schlecht gegelter Brad Pitt. Die rechte wie ein lila Oktopus.

Bild

Juror Jorge begeistert wieder einmal mit seiner Frisur. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Jurorin Motsi Mabuse dagegen sieht aus wie die jüngere Schwester von "GNTM"-Kandidatin Lijana. Würde sie jetzt noch über Maribel lästern, wäre sie aus dem "Germany's Next Topmodel"-Finale nicht wegzudenken.

Bild

Die drei Juroren: Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Llambi. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Llambi und Laura Müller – ins Netz gegangen: Swarovski

Die Social-Distancing-Politik bei "Let´s Dance" hat Vor- und Nachteile. Schön ist beispielsweise: Der Wendler darf nicht im Studio sein und so bleibt uns sein bereits in vielen Boulevardmedien vollmundig angekündigter Heiratsantrag an Laura erspart. Andererseits dürfen die Hair- & Make-Up-Artisten nicht mehr nah genug an die Stars, also müssen sich Kandidaten und Profi-Tänzer selber schminken. Das führt dazu, dass Christian Polanc aussieht wie Tom Cruise, der eine Drag Queen spielt. Und Laura wie Nazan Eckes, die sich als Prinzessin Leia verkleidet hat.

Joachim Llambi lässt das kalt. Er hat seine vertraglich vereinbarte Zoten-Quote zu erfüllen und rät der kürzlich noch minderjährigen Laura: "Du musst ihn kommen lassen."

Feucht ging es über Ostern anscheinend auch bei Victoria Swarovski zu – allerdings aus anderen Gründen. Sie hat es mit den dramatischen Auswirkungen der Umweltverschmutzung zu tun bekommen und sich bei einem Kurzurlaub am Privatstrand anscheinend in einem ausrangierten und achtlos ins Meer geworfenen Fischernetz verfangen. Aber dann geistesgegenwärtig das Beste daraus gemacht: ein neues Kleid.

Moderatorin Victoria Swarovski. 

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Moderatorin Victoria Swarovski. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Neben ihrer überdurchschnittlichen Kreativität als Designerin demonstriert sie diese Woche auch endlich wieder ihr journalistisches Potenzial. Laura Müller konfrontiert sie in bester Markus-Lanz-Manier mit der Investigativ-Frage: "Wie war denn Ostern mit Michael?" Laura verpasst leider die Gelegenheit "Was man hat so macht: Eier suchen" zu antworten und sich auf ewig ihren Platz in den TV-Annalen zu sichern.

Ohne Friseure werden auch bei allen anderen die Haare langsam sehr lang, auch bei Loiza Lamers Tanzpartner Andrzej Cibis. Das ist gut, denn nach acht Wochen weiß ich jetzt endlich, an wen er mich die ganze Zeit schon erinnert: Dr. Leonard Leakey Hofstadter aus "The Big Bang Theory".

 Loiza Lamers und Andrzej Cibis tanzen Paso Doble.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Loiza Lamers und Andrzej Cibis. bild: TVNOW / Stefan Gregorowiu

Es sinkt für Sie: das Niveau

Weiter warten müssen die Fans auf die offizielle Verkündung von Christina Luft und Luca Hännis Liebesaffäre. Luft lässt sich aber immerhin zu einem "Wenn er morgen nicht mehr da wäre, wäre das schon traurig" hinreißen.

In Anbetracht des Romantik-Levels bei "Let´s Dance" ist das ja quasi schon ein Heiratsantrag. Das Auffälligste beim Auftritt von Ilka Bessin und Erich Klann ist danach dann Klanns Sonnenbrille. Er trägt ein Modell aus den 70ern und sieht damit ein bisschen so aus wie Johnny Depp, wenn der Leonardo DiCaprios Rolle in "Once Upon A Time In Hollywood" gespielt hätte.

Ilka Bessin und Erich Klann tanzen Tango.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Ilka Bessin und Erich Klann. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

In ihrer Gangster-Tanz-Performance geht es darum, einen riesigen Diamanten zu klauen. Victoria Swarovski findet aus familiären Gründen Juwelendiebe nicht so toll und bleibt beim anschließenden Kurzinterview entsprechend reserviert.

Lili Paul-Roncalli dagegen trägt die von Jorge González Rasta-Extensions übrig gebliebenen lila Wischmobs als Federboa-Lendenschurz auf. Das gibt von der Fashion-Jury die Höchstpunktzahl 30.

Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinató tanzen Samba.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinató. Bild: Lili Paul-Roncalli

Um die dreieinhalb Stunden Live-Show bei nur noch acht Tanzpaaren gefüllt zu bekommen, tritt traditionell direkt nach dem Finale der "DSDS"-Gewinner als Show-Act auf. Dieses Jahr lautet der Name, den man in drei Wochen vergessen haben wird: Ramon Roselly. Leider sehr viel nachhaltiger und vor allem sehr schmerzhaft brennt sich der Text seines Siegersongs in mein Langzeitgedächtnis ein. Der beinhaltet nämlich Sätze wie "Eine Nacht und einen Tag allein. Das halt' ich nicht aus. Bei dir bin ich zu Haus."

Das ist so gruselig, man wünscht sich tatsächlich Reime wie "Finger in Po, Mexiko" zurück. Zum Glück ist nächste Woche Discofox-Marathon, also stehen die Chancen nicht schlecht, mit Perlen wie "Nein nein nein nein, sind wir nicht gewesen" von Tim Toupet oder "Rudi das Rüsselschwein" von (die heißen wirklich so) Dicht & Doof für Rosellys Texte versöhnt zu werden.

Am Ende gibt es noch die Tänze der drei Juroren-Teams. Lili, Martin und Laura tanzen in Team Llambi. Ilka, Loiza und Tijan in Team Jorge und Luca mit Moritz Hans in Team Motis. Schon beim Training wird klar: Joachim Llambi hat dieser sinnfreien Arbeitsbeschaffungsmaßnahme hauptsächlich zugestimmt, um als Trainer Lili Paul-Roncalli einige Stunden ungestraft auf den Hintern gucken zu können. Sein Team tanzt zu einer spanischen Version von "My Way". Naja, außer Martin Klempnow. Der zeigt parallel dazu eine Köln-Hürth Version der Rumba.

Teamchef Jorge setzt währenddessen auf einen Joker: schlechte Ernährung beim Gegner. "Wir machen die anderen Teams fettig." Klappt aber nicht, und so gewinnt Team Motsi.

Gehen muss am Ende trotzdem jemand, in diesem Fall Loiza Lamers. Kommende Woche lautet das Motto für die verbliebenen sieben Paaren dann: die schönsten TV- und Film-Melodien. Ich hoffe, Moritz Hans tanzt zu "Cliffhanger". Ich werde berichten!

Bis dahin: See you on the dancefloor!

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

"Tagesschau" erntet Kritik für Bildauswahl bei Corona-Demo – und äußert sich

Egal ob im Fernsehen, in sozialen Netzwerken oder persönlichen Gesprächen: Die Corona-Demonstrationen in Berlin waren am Wochenende das alles dominierende Thema in Deutschland.

Insgesamt protestierten bis zu 38.000 Menschen gegen die Corona-Auflagen, unter ihnen neben normalen Bürgern auch Reichsbürger und Rechtsextreme. Die Großdemonstration wurde von der Polizei aufgelöst, nachdem die Teilnehmer sich trotz mehrfacher Aufforderung nicht an die Abstandsregelungen gehalten hatten und …

Artikel lesen
Link zum Artikel