Unterhaltung
Profikoch Steffen Henssler hat Zitronensaft in die Augen bekommen. Rechts Moderatorin Annie Hoffmann

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Steffen Henssler kämpft mit den Limetten-Tränen, Moderatorin Annie Hoffmann muss trösten. Bild: TVNOW / Frank W. Hempel

"Grill den Henssler": Koch Steffen erzählt bei Vox von Alkohol-Wette, die ins Auge ging

Viele Köche verderben bekanntlich den Brei – bei Vox-Mann Steffen Henssler reichte am Sonntagabend eine Limette. In einer neuen Ausgabe seiner Vox-Show "Grill den Henssler" kämpfte er in einem Brutzel-Battle unter anderem gegen Ekaterina Leonova, eine der Profitänzerinnen bei "Let's Dance".

Bei der Vorspeisen-Runde ging sie mit einem Rezept für "Geschmorte Aubergine mit Maulbeer-Couscous und Babyspinat" ins Rennen, das Henssler in seiner Version ebenfalls der Jury servieren musste. So richtig Bock hatte er auf ihre vegetarische Spezialität nicht direkt: "Schon wieder so ein Abfuck-Gericht!", polterte er los. Glatt lief auch die Zubereitung nicht ab – dem TV-Koch kamen plötzlich die Tränen.

Als sein Kollege zu Klo-Reiniger griff, musste Steffen Henssler passen

Denn damit das Gericht durch die Maulbeeren nicht zu süß werden sollte, grifft er zur Limette: "Da muss ich mit ordentlich Säure gegenarbeiten", erklärte der Koch-King – und spritzte sich aus Versehen die Zitrusfrucht direkt ins Auge. Moderatorin Annie Hoffmann reichte erschrocken ein Handtuch: "Oh Gott, du weinst!"

Doch Henssler blieb cool, spielte seinen Mini-Unfall herunter, nur, um dann viel Brisanteres auszuplaudern:

"Ich hab‘ mir mal betrunken im Tourbus mit einem wunderbaren Kollegen immer gegenseitig was ins Auge geschmiert, bis einer zuerst aufgibt."

Unter anderem griffen die Kontrahenten zu Chili und Wasabi, erinnerte sich der 47-Jährige: "Erst als er den Klo-Reiniger rausgeholt hat, sind die anderen eingeschritten und haben gesagt: 'Jetzt ist Schluss.'" Auf Annies Frage, ob Limette dann gar nicht so schlimm sei, witzelte Steffen Henssler, "Das ist wie Zucker im Auge!" und blinzelte anschließend seine Tränen weg.

Zumindest bei den Zuschauern kam die Klo-Reiniger-Anekdote bestens an: Mit 1,58 Millionen Zuschauern übertrumpfte sich Henssler im Vergleich zur Vorwoche noch einmal selbt.

Vox zeigt neue "Grill den Henssler"-Folgen immer sonntags um 20.15 Uhr, parallel dazu sind die Episoden auch bei TV Now abrufbar.

(ab)

"Fass es nicht an!"

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Heute-Show" zerlegt Merkel, AKK – und dann die ganze CDU

Nach Markus Söders Rede auf dem CDU-Parteitag in Leipzig wurde plötzlich spekuliert, er käme als Nachfolger für Bundeskanzlerin Angela Merkel in Frage. Ein Thema, dem sich am Freitagabend auch die "Heute-Show" annahm. Moderator Oliver Welke versuchte sich den momentanen Hype um den Hoffnungsträger der CSU zu erklären – und kam dabei zu dem Schluss, dass Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer schlicht zu langweilig und führungsschwach (geworden) seien.

Die Union würde sich nach Führung …

Artikel lesen
Link zum Artikel