Unterhaltung
TV

ARD: Judith Rakers "Tagesschau"-Abschied – das sind ihre lustigsten Momente

SCREENSHOT - 08.05.2023, ---: Nachrichtensprecherin Judith Rakers in der 8.00-Uhr-Ausgabe der ARD-Nachrichtensendung «Tagesschau». Weil ihr Ansteckmikrofon keinen Ton mehr übertrug, ist Judith Rakers  ...
Judith Rakers moderierte 19 Jahre die ARD-"Tagesschau". Bild: ARD aktuell / dpa
TV

Judith Rakers "Tagesschau"-Abschied: Diese witzigen Momente bleiben unvergessen

31.01.2024, 15:00
Mehr «Unterhaltung»

Kaum eine Sendung im deutschen Fernsehen hat so einen festen Platz wie die "Tagesschau". Trotz ihres seriösen Charakters und ihrer wichtigen Funktion fanden auch immer wieder lustige Momente Einzug in die Sendung, etwa wenn den Moderator:innen eine Panne unterläuft.

Generell waren die verschiedenen Personen, die die Nachrichtensendung seit der Premiere 1952 moderierten, maßgeblich am Stil der "Tagesschau" beteiligt. Mit neuen Gesichtern fand auch immer wieder ein neuer Ton Einzug in das Format.

Eine der prominentesten und beliebtesten News-Anchor der "Tagesschau" war in den letzten Jahren Judith Rakers. Seit 2005 moderierte die 48-jährige Paderbornerin die Sendung und bewies neben journalistischen Kompetenzen auch häufig ihren Humor. Am Mittwochabend moderiert Rakers zum letzten Mal die "Tagesschau". Zeit für einen Rückblick, auf ihre lustigsten Momente.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Judith Rakers: "Tagesschau"-Stream läuft nach Sendung weiter

In 19 Jahren erlebte Rakers neben Erfolgsmomenten auch zahlreiche technische Pannen, für die sie mal mit- und mal unschuldig war. 2019 etwa lief der Internet-Stream der "Tagesschau" nach dem Ende der Sendung weiter, während Rakers plötzlich über ihre Schuhe sinnierte:

"Also 20 Uhr und TT ist immer der gleiche Schuh. Weil man mich da sieht, weißte? Es geht immer darum: Sieht man mich, hab' ich hohe Schuhe an. Dann sieht's besser aus. Sieht man mich nicht, habe ich flache Schuhe, weil das ist bequemer."

Anschließend lacht sie, bevor der Ton stumm geschaltet wird.

Was Rakers' Qualität in der "Tagesschau" ausmachte, war vor allem, souverän, mit Charme und Witz, mit Pannensituationen umzugehen. Gleich mehrmals musste sie in solchen Momenten etwa die Kamera zu sich heran bitten.

Als 2016 einmal die "Tagesschau"-Melodie im Vorspann auf halber Strecke unterbrochen wurde und für einen Moment niemand so richtig wusste, was passiert, schmunzelte Rakers nur und sorgte für einen smoothen Übergang: "So, dann kommen sie erstmal näher. Wunderbar."

Gleich zwei Mal wurden ihr zum Verlesen der Bundesliga-Ergebnisse lückenhafte Übersichten geliefert. Für Rakers kein Problem, sie bat die Redaktion einfach nett um ein Nachliefern des fehlenden Zwischenstands: "Ja, liebe Redaktion, wie steht's denn? Vielleicht könnt ihr mir das Ergebnis noch durchsagen."

Judith Rakers mit speziellem Verhältnis zu Tiktok

Judith Rakers erlebte in ihrer langen Zeit bei der "Tagesschau" auch, wie das Format sich stets modernisierte. Als die Sendung 2019 einen Tiktok-Kanal bekam, war Rakers in einem der ersten Videos dabei zu sehen, wie sie ihre Stimme suchte.

Zunächst sprach sie mit der Stimme von Kollege Thorsten Schröder, anschließend probierte sie verwundert verschiedene Knöpfe im Studio aus. Nachdem sie ihren Text noch unter anderem in Susanne Daubners Ton sprach, fand sie endlich die richtige Einstellung.

Rakers wohl größtes All-Time-Highlight steht in Zusammenhang mit einer anderen Sendung: Bei "Verstehen Sie Spaß?" führte 2020 der damalige Moderator Guido Cantz die ARD-Moderatorin hinters Licht und instruierte dafür auch Ex-Tagesschau-Moderator Jan Hofer. Im Laufe des Clips werden unter anderem Rakers Haare grün gefärbt und sie vergeigt einen gemeinsamen Tiktok-Tanzauftritt mit Hofer.

Als Cantz den Prank auflöst und mutmaßlich als Tagesschau-Moderator für Rakers einspringt, muss diese lachen, ist aber auch erleichtert, dass ihre Pannenserie in den Stunden zuvor nicht ihre Schuld war.

Nach 19 Jahren ist nun Schluss für Rakers bei der "Tagesschau". Nach ihrer letzten Sendung am Mittwochabend möchte sie sich nach eigenen Angaben wieder mehr um ihre unternehmerischen Tätigkeiten kümmern.

Die 5 größten Überraschungs-Auftritte in "Deadpool & Wolverine" – ist Taylor Swift dabei?

Es folgen Spoiler zum kompletten Film.

Zur Story