Unterhaltung
TV

RTL fährt "7 vs. Wild"-Ersatz an die Wand: "Alone" kriegt neuen Sender

Die Survival-Serie "Alone" erhält endlichen einen eigenen Sendeplatz.
Die Survival-Serie "Alone" erhält endlichen einen eigenen Sendeplatz.Bild: rtl / frank j. fastner
TV

RTL verbrennt "7 vs. Wild"-Ersatz endgültig: Umgang mit "Alone" wirft Fragen auf

16.05.2024, 09:29
Mehr «Unterhaltung»

"7 vs. Wild" entfachte in Deutschland eine Art Survival-Hype. Ab Herbst 2021 gehörten plötzlich exotische Wörter wie "Tarp" und "Feuerstahl" in jeden Wortschatz. Maschinenbau-Student:innen und Deutsch-Lehrer:innen fragten sich, wie viele Nächte sie wohl ohne Zelt in einem feuchten schwedischen Wald bei 4 Grad Celsius Außentemperatur aushalten könnten.

Zwei Staffeln später lief "7 vs. Wild" nicht mehr "nur" bei Youtube, sondern auch auf der Amazon-Plattform Freevee. Aber warum gibt es so etwas wie "7 vs. Wild" nicht auch im traditionellen Fernsehen?

RTLs "7 vs. Wild"-Ersatz kam nicht zum Zug

RTL schien diese Frage mit der deutschen Adaption des US-Erfolgsformats "Alone" zu beantworten. Das klingt ziemlich genau wie "7 vs. Wild", nur ohne Influencer:innen und dafür mit Normalos: Zehn Kandidat:innen reisten mit zehn Gegenständen in die Wildnis von Kanada. Dort mussten sie es unter "gnadenlosen Bedingungen" so lange aushalten wie möglich.

"Gnadenlos" bedeutete in diesem Fall dasselbe wie bei "7 vs. Wild": Die Teilnehmenden waren auf sich gestellt und durften keinen Kontakt zur Außenwelt aufnehmen. Es gab kein Kamerateam. Wer es am längsten aushielt, konnte 75.000 Euro gewinnen. Übrigens: Die US-Version von "Alone" entstand etliche Jahre vor "7 vs. Wild".

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die RTL-Pläne wurden Anfang des Jahres bekannt und die Show startete auch relativ schnell beim Streamingdienst RTL+. Die komplette Ausstrahlung im Free-TV ließ aber auf sich warten.

Die ersten zwei Folgen von "Alone" sendete RTL ohne sichtbares Konzept im Nachtprogramm. Ursprünglich sollte die Serie nach dem Super Bowl laufen, also am sehr frühen Morgen. Das wirkte alles ziemlich halbgar. Jetzt wurde bekannt: RTL wird die Serie selber nicht mehr komplett im TV zeigen. Der Sender schiebt seine Eigenproduktion lieber ab.

"Alone" kommt komplett ins Fernsehen, aber nicht zu RTL

Wie "DWDL" berichtet, darf Nitro "Alone" zeigen. Dem Bericht zufolge präsentiert RTLs Tochtersender die Serie in zwei Blöcken:

  • 8. Juni, ab 11.50 Uhr: fünf Folgen
  • 9. Juni, ab 11.55 Uhr: fünf Folgen

Die beiden Staffelhälften werden damit jeweils einen ganzen Nachmittag füllen, und das immerhin an einem Wochenende. Es gibt schlechtere Plätze für eine Show dieser Art – aber auch bedeutend bessere.

Als Event, wie man es nach der Ankündigung rund um den "7 vs. Wild"-Hype erwarten konnte, spielt RTL "Alone" nun definitiv nicht aus, der Umgang mit dem eingekauften Erfolgskonzept erscheint von außen etwas planlos.

Trotz Ausstrahlung bei Nitro wird der Eindruck bleiben: Eine echte Chance, sich im Fernsehen zu beweisen, erhielt "Alone" nicht.

Patricia Kelly erklärt Gabriels Erfolg bei "Let's Dance"

"Let's Dance" steuert auf sein großes Finale zu, am 24. Mai entscheidet sich, wer 2024 den Titel "Dancing Star" tragen darf. Gabriel Kelly gilt bereits seit der ersten Show als Favorit, nun hat er den Platz unter den ersten drei tatsächlich sicher. Konkurrenz hat er noch von Detlef Soost und Jana Wosnitza.

Zur Story